14*** | 7kWp || 1100€ | SolarWorld

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Dezember 2004
    PLZ - Ort 14***
    Land Deutschland
    Dachneigung 0 °
    Ausrichtung Ost
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Sonstiges
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 10 m
    Breite: 8 m
    Fläche: 80 m²
    Höhe der Dachunterkante 6.4 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 1010
    Eigenkapitalanteil 100 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Es reicht mir, wenn die Anlage sich selber trägt
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung keine Verschattung
    Infotext betreiben eine Sole-WP mit ca. 2,5 kW el., tagsüber wenig weiterer Eigenverbrauch möglich (daher O-W-Ausrichtung).
    Angebote
    Angebot 1
    Einstellungsdatum 7. September 2015
    Datum des Angebots 2. September 2005
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1100 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 0
    Anlagengröße 7.8 kWp
    Infotext reine Komponentenlieferung, Anschluss erfolgt durch örtlichen Elektriker
    Module
    Modul 1
    Anzahl 30
    Hersteller SolarWorld
    Bezeichnung sw260poly
    Nennleistung pro Modul 260 Wp
    Preis pro Modul 205 €
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1
    Hersteller SMA
    Bezeichnung 7000-TL 20
    Preis pro Wechselrichter 1550 €
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller K2
    Bezeichnung D-Dome
    Preis pro Montagesystem 914 €
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) 70%-Regelung
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    Es sollen 30 Module (5 Reihen à 6 Module) in Ost-/West Aufständerung auf unserem Flachdach installiert werden. Bitumen-Dacheindeckung, keine Durchdringung möglich. Ballastierung nicht im Preis enthalten, ebenso keine Montage und Anschluss.


    Macht es Sinn, mit den 30 SolarWorld-Modulen auf den SMA-WR zu gehen? Wenn ja, wie verstringt?
    Würdet Ihr den SMA einem Fronius Symo 7.0 vorziehen?


    Ausrichtung des Dachs, dank Flachdach, zu 100% Ost-/West oder auch Süd (je nachdem wie man sie dreht).


    VG subbort

  • 26 W Module sind die Unterkante dessen, was aktuell eigentlich an 60 Zellern gebaut wird - nicht schlimm, wenn sie günstig sind. Aber 1100 € nur für das Material ist einfach überteuert. Natürlich darfst Du diese Komponenten kaufen - ist ja Dein Geld. Aber Du fragst - ich antworte :D


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 84V

  • Alles gut. Wollte nur verstehen was Du meintest. Ursprünglich war ich ja mal auf die neuen Conergy 290W Module aus, aber bei O-W Konfiguration und 10 Grad Aufständerung könnte das Perlen vor die Sä...e sein oder was meinst?
    VG subbort

  • Ich war schon erstaunt bei dem Preis ... aber nur für das Material ... etwas viel vielleicht.
    Das Material an sich ist nix besonderes, aber auch nicht schlecht, das kann man nehmen ... aber komplett montiert bekommt man das für 1300-1400,-.


    Wie sieht es mit Elektriker und Solarteuer aus, die beide eine Rechnung schreiben?
    Kein Bock auf Gewährleistung?
    Was sagt die Versicherung zu Eigenbau?
    was kostet Deine Freizeit...?


    "betreiben eine Sole-WP mit ca. 2,5 kW el., tagsüber wenig weiterer Eigenverbrauch möglich (daher O-W-Ausrichtung)."


    Was bedeutet eigentlichdas "daher" bei "daher O-W-Ausrichtung"?
    Wenn es da auch ein Süddach gibt, dann sollte das natürlich zuerst belegt werden :!:


    Ach ja, Flachdach ... da sollte man O-W aber die 10KWp auch voll machen auf dem Dach oder besser 6-7KWp nach Süden bauen.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Danke für die Antwort. Ich Versuche es mal zu strukturieren.
    Da wir grade ein ganzes Haus bauen schauen wir halt was man selbst machen kann und was nicht. Auf nem Flachdach PV aufzubauen scheint mir kein Hexenwerk zu sein und der Elektriker schließt es an. Dafür bekomm ich dann auch die Rechnung etc.
    Ausgangspunkt war mal das Bestreben, möglichst viel Strom inhouse zu verbrauchen. Dann kamen die ersten Angebot für 4-5kWp und haben mich mit fast 1.700 Euro netto pro kWp schier vom Sockel gerissen. In der größeren Leistungsklasse bis 8 kWp habe ich noch kein Angebot inkl. Aufständerung für unter 1.500 Euro netto bekommen. Ergo ergibt sich ein Vorteil von ca. 400-450 Euro je kWp netto - unter Brüdern 4000 Euro brutto in Summe.


    Mögt Ihr außer zum Preis auch was zur technischen Sinnhaftigkeit der Zusammenstellung sagen?
    VG subbort

  • Zitat von subbort

    Danke für die Antwort. Ich Versuche es mal zu strukturieren.
    Da wir grade ein ganzes Haus bauen schauen wir halt was man selbst machen kann und was nicht. Auf nem Flachdach PV aufzubauen scheint mir kein Hexenwerk zu sein und der Elektriker schließt es an. Dafür bekomm ich dann auch die Rechnung etc.
    Ausgangspunkt war mal das Bestreben, möglichst viel Strom inhouse zu verbrauchen. Dann kamen die ersten Angebot für 4-5kWp und haben mich mit fast 1.700 Euro netto pro kWp schier vom Sockel gerissen. In der größeren Leistungsklasse bis 8 kWp habe ich noch kein Angebot inkl. Aufständerung für unter 1.500 Euro netto bekommen. Ergo ergibt sich ein Vorteil von ca. 400-450 Euro je kWp netto - unter Brüdern 4000 Euro brutto in Summe.


    Mögt Ihr außer zum Preis auch was zur technischen Sinnhaftigkeit der Zusammenstellung sagen?
    VG subbort


    Gerne, bei einer O-W Aufständerung ist alles andere als 70-hart Kappes.


    Bei den 7,8KWp sind es wohl 15 Module nach West und 15 nach Ost.
    Mal abgesehen davon, dass das spannungstechnisch nicht berühmt ist (mehr legen!) reicht hier nach 30*260=7,8KWp und 7800*0,7/0,95=5747VA ein 6KVA WR satt aus.
    Du hast ja eh (zum Glück) keine kostspielige Zusatzhardware dabei, mit der man 70-weich umsetzen könnte.
    BTW: Mit welcher Neigung soll aufgeständert werden?


    Du solltest allerdings versuchen auf 34 oder besser 36 Module zu kommen mit 260Wp.
    Das wären dann max. 9,36KWp (die Option auf 9,88KWp mit 38 Stück 260Wp besteht), die man 70-hart sehr gut an einen SMA STP7000 oder Fronius Symo mit 7KVA anschließen könnte.
    BTW: Hast Du eine Skizze zur Dachbelegung, die man sich hier mal ansehen könnte?


    Das sollte dann preislich auch unter die 1000,- pro KWp nur für das Material rutschen.
    Du brauchst einen Solarteuer, der per GridCode (hat der Elektriker vermutlich nicht) die 70-hart im WR fest legt.
    Dann noch der Elektriker dazu und beide schreiben Dir eine Rechnung.


    Also vorher mit beiden sprechen, was auf der Rechnung drauf stehen wird :!:
    Sonst ist das am Ende ein Satz mit X.


    PS.: Auf einem Flachdach sollte das auch für 1300,- bis 1400,- möglich sein. :mrgreen:

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Zitat von seppelpeter


    Gerne, bei einer O-W Aufständerung ist alles andere als 70-hart Kappes.


    Na ja, so kann man das nicht sagen. Bei 10° bis 15° Dachneigung kommt schon ordentlich was runter ab ca. April. Das geht durchaus an die 90% ran. Ich habe das ja selbst :D


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 84V

  • Zitat von MBIKER_SURFER

    Na ja, so kann man das nicht sagen. Bei 10° bis 15° Dachneigung kommt schon ordentlich was runter ab ca. April. Das geht durchaus an die 90% ran. Ich habe das ja selbst :D


    Mag sein, aber siehst Du einen SHM oder SL300 im Angebot?
    Ich hatte ja nach Neigung, Dachbelegungsplan und ggfs. Zusatzhardware im Angebot gefragt, mal sehen was als Antwort kommt.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5