84***| 3kWp || 4005€ | Suntech

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Dezember 2004
    PLZ - Ort 84***
    Land Deutschland
    Dachneigung 28 °
    Ausrichtung Südost
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 10 m
    Breite: 6 m
    Fläche: 60 m²
    Höhe der Dachunterkante 6 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 0
    Eigenkapitalanteil 0 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 3.05 %
    Grund der Investition Rendite ist nicht Wichtig. Der Umwelt zu liebe
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1
    Einstellungsdatum 29. November 2018
    Datum des Angebots 4. September 2005
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 4005.5 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 0
    Anlagengröße 3.64 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 14
    Hersteller Suntech
    Bezeichnung STP245W
    Nennleistung pro Modul 245 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1
    Hersteller Samsung
    Bezeichnung SDI
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller K2 Systems
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl 1
    Hersteller Samsung
    Bezeichnung SDI
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) 70%-Regelung
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    Hallo,
    wir wollen uns eine Photovoltaikanlage aufs Dach machen, sind aber ganz neu in dem Thema und haben preislich keine Vorstellung.
    Würden uns daher freuen, wenn ihr euch etwas über das Angebot oben auslassen könntet.
    Es geht um eine PV-Anlage mit Speicher. Ein Berater sagte uns, dass das nichts ist, der andere war wieder total begeistert davon. Ich finde es nicht schlecht, aber ist die Technik schon so weit, dass sich das lohnt.
    Gedacht ist es hauptsächlich zur Eigennutzung, daher auch nur eine kleine Anlage.
    Würde mich sehr über Hilfe freuen.
    LG Nicci

  • Hallo und willkommen im PV-Forum :D

    Zitat von Nicci295

    Hallo,
    wir wollen uns eine Photovoltaikanlage aufs Dach machen, sind aber ganz neu in dem Thema und haben preislich keine Vorstellung.


    Nun, dein Anbieter hat da schon ganz genaue Vorstellungen. 8) Du sollst ihm und seiner Gattin anscheinend mit deiner Planung den nächsten 14-Tage "All-Inclusive"-Aufenthalt auf den Malediven finanzieren :mrgreen:


    Spaß beiseite, das ist mit Abstand das teuerste Angbeot für eine Anlage mit Speicher, daß ich hier im Forum jemals zu sehen bekommen habe :!:
    Den Anbieter würde ich in die Wüste schicken.............. :roll:


    Zitat

    Ein Berater sagte uns, dass das nichts ist,


    Der hat Recht wenn die geplante Anlage zumindest kein Draufzahlgeschäft werden soll. Die Technologie ist durchaus schon soweit, aber Speicher ist derzeit noch nicht kostendeckend darzustellen.
    Der Markt ist zwar in Bewegung aber ich würde zunächst ohne Speicher bauen und später ggf. nachrüsten wenn die Kosten für Speicher gesunken sind oder der Preis für Bezugsstrom weiter gestiegen ist (oder beides). Ich schätze man sollte noch die nächsten 2-3 Jahre abwarten.


    Zitat


    der andere war wieder total begeistert davon.


    Das ist sicher der, von dem du dieses Angebot hast und dem du damit den Luxusurlaub finanzieren sollst :juggle:



    Du solltest dir neue Angebote ohne Speicher holen.
    Die Preise dürften dann, je nach Größe der Anlage zwischen 1400,- €/kWp bei etwa 4 kWp und 1250,-€ bei 10 kWp liegen. Das wären Nettopreise "all inclusive" also alles drin, schlüsselfertig.
    Hast du einen Belegungsplan bekommen, den du hier einstellen könntest :?:
    Bilder vom Dach wären auch gut, gibt`s irgendwelche "Schattenspender" (Bäume, Sat-Schüssel, Schornstein etc.) :?:
    Wie sieht der Zählerplatz aus :?:
    Auch davon wäre ein Foto hilfreich :idea:

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Hallo und vielen Dank für deine ehrliche Meinung!
    Uns kam es auch sehr teuer vor, daher war ich ganz froh, das Forum gefunden zu haben. Dachte ja schon ich rechne falsch, weil ich hier ja auch ein wenig rum gelesen habe. Angebot ist halt für alles 14580€ netto und das habe ich durch die 3,64 kWp gerechnet. Da bin ich bei den 4005€. Ist das richtig?
    Wir haben noch ein Angebot ohne Speicher von einem anderen Anbieter angefordert. Der Berater war hier, aber seitdem haben wir nichts mehr gehört. Nächste Woche kommt noch ein anderer Berater.
    Was uns auch stutzig gemacht hat, war die Art. Es wurde die ganze Zeit gedrängelt und wir sollen sofort unterschreiben, da es nur jetzt so günstig ist. Das war mir gleich komisch.
    Belegungsplan haben wir nicht bekommen. Unser Dach ist recht unspektakulär. Keine Dachfenster, nur 2 Ablufttürmchen und 2 Module Solarthermie. Schattenspender sind auch keine da, da wir am Hang ganz oben sind und die Sat-Anlage am Giebel ist.
    Wegen des Zählerplatzes will mein Vater (Elektriker) noch schauen.
    Wenn es morgen nicht mehr regnet, mach ich ein Bild vom Dach!
    Viele Grüße
    Nicci

  • Hi,


    Zitat von Nicci295

    Angebot ist halt für alles 14580€ netto und das habe ich durch die 3,64 kWp gerechnet. Da bin ich bei den 4005€. Ist das richtig?


    das hast Du schon richtig gerechnet.


    Zitat von Nicci295

    Wir haben noch ein Angebot ohne Speicher von einem anderen Anbieter angefordert. Der Berater war hier, aber seitdem haben wir nichts mehr gehört. Nächste Woche kommt noch ein anderer Berater.


    Bei so kleinen Anlagen springt keiner vor Freude aus der Hose.
    Wenn wir die Größe und Gegebenheiten Deines Daches kennen, können wir Dir eine Planung machen, was dort optiumal drauf passt. So ab etwa 20 Modulen (5 kwp) fängt`s an, interessant zu werden.


    Zitat von Nicci295

    Was uns auch stutzig gemacht hat, war die Art. Es wurde die ganze Zeit gedrängelt und wir sollen sofort unterschreiben, da es nur jetzt so günstig ist. Das war mir gleich komisch.


    Das ist auch komisch und hört sich nicht sehr seriös an.


    Ich schlage Dir vor, Dein Dach voll zu machen soweit möglich.
    Nach Deiner Beschreibung hört sich`s nicht so an, als ob da eine Riesenanlage drauf passt.
    Vermutlich liegst Du bei maximalem Ausbau so um die 6 - 8 kwp und das ist eine Anlagengröße, die einem normalen EFH auch angemessen ist. Der Preis liegt dann irgendwo in der Region, die Smoker oben schon genannt hat.


    Bei so einer Größe hast Du auch in der dunkleren Jahreszeit noch einen Ertrag, der tagsüber Deinen Eigenbedarf mehr oder weniger deckt, wenn die Anlage dagegen eher klein ist, wird in den Wintermonaten so gut wie nix mehr produziert.
    Bei stärkerer Bewölkung und in den dunklen Monaten bringt eine PV nur 10 - 15% der Nennleistung, das ist nicht viel.


    Die Überschüsse werden derzeit ja noch mit gut 12 Cent / kwh vergütet, das reicht um die Anlage in angemessener Zeit zu amortisieren. Einen Speicher kannst Du später immer noch nachrüsten, wenn die mal preiswerter geworden sind.
    Derzeit entwickelt sich der Speichermarkt ständig und schnell weiter, weil Homespeicher gerade mal ein paar Jahre auf dem Markt sind. Da bewegt sich in den nächsten 2-3 Jahren noch sehr viel, was die Zuverlässigkeit, den Wirkungsgrad und vor allem den Preis betrifft.
    PV selbst wird dagegen nicht mehr nennenswert preiswerter, da muss man auf nix mehr warten, sondern sollte das Dach vollmachen, so lange die Politik die Einspeisevergütung noch nicht ganz gestrichen hat.

  • Vielen Dank für eure Hilfe!!!!!!! :danke:
    So ich war mal fix draußen. Foto hänge ich an.
    Unser Dach ist laut Bauplänen 11m lang und 5,5m hoch (alles von Kante zu Kante gemessen). Dachüberstand links und rechts je 40cm und unten 80cm. Die Größe der Solarthermie müsste ich raussuchen. Achso das Dach beginnt schon in 4,8m Höhe nicht bei 6m :oops:
    Da wo die Thermie ist, ist das Kinderzimmer. Dort wollten wir ungern PV drauf wegen Elektrosmog. Ist das bei PV unbedenklich? Glaube da scheiden sich wieder die Geister, oder? Bis zum Kinderzimmer sind es 6m Dachlänge.
    Einen schönen Sonntag euch!!!!
    VG Nicci


    [Blockierte Grafik: http://up.picr.de/23028874xy.jpg]

  • Zitat von Nicci295


    Da wo die Thermie ist, ist das Kinderzimmer. Dort wollten wir ungern PV drauf wegen Elektrosmog. Ist das bei PV unbedenklich?


    Moin,


    PV Anlagen sind nachts aus. Elektrosmog? Man kann es auch übertreiben. Aber stundenlang das Handy am Ohr - ja ja.....


    Hol Dir neue Angebote. Dein Dach sieht doch super aus. Bei 6m passen da schon mal 18 Module á 290 W drauf. Da liegst dann schon viel günstiger bei Topp Komponenten um die ca 1400 €/kWp. Natülrich passen da noch ein paar Module mehr drauf :D


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 84V

  • Unsere Zwerge sind noch viel zu klein für Handys :wink: Weiß aber was du sagen willst.
    Woran erkenne ich denn seriöse Anbieter? Um die 1400€ / kWp ist also realistisch, klingt ja schon ganz anders (ich weiß bei unserem Angebot ist ein Speicher dabei und bei den 1400€ nicht).
    Denke das wir erstmal auf den Speicher verzichten werden.
    :danke:

  • Zitat

    PV Anlagen sind nachts aus. Elektrosmog? Man kann es auch übertreiben. Aber stundenlang das Handy am Ohr - ja ja.....


    Was soll das denn ? :evil:


    Wenn "Nicci295" diese Meinung vertritt, dann musst DU das nicht ins lächerliche ziehen ! Ändere mal Deine Art und respektiere andere Einstellungen ! :evil:

  • Zitat von Nicci295

    Unsere Zwerge sind noch viel zu klein für Handys :wink: Weiß aber was du sagen willst.
    Woran erkenne ich denn seriöse Anbieter? Um die 1400€ / kWp ist also realistisch, klingt ja schon ganz anders (ich weiß bei unserem Angebot ist ein Speicher dabei und bei den 1400€ nicht).
    Denke das wir erstmal auf den Speicher verzichten werden.
    :danke:


    Hallo und herzlich willkommen im Forum.


    Seriöse Anbieter erkennst Du daran, dass


    1. Du nicht gedrängt wirst zu unterschreiben
    2. Der Preis stimmt. Auch bei so einer kleinen Anlage wie der eurigen sollten ohne Speicher Preise unter 1600 Euro/kWp locker drin sein
    3. Keine Anzahlung ohne Gegenleistung verlangt wird
    4. Die Unterlagen (Belegungsplan etc) komplett vorliegen


    Bezüglich des Speichers: Ich würde hier vorschlagen erstmal auf die Suche nach eventuellen Stromfressern zu gehen (Weiße ware, Standby-Schaltungen, Beleuchtungen mit Glühbirnen) und diese konsequent auszutauschen, statt unnötig in teuren Speicher zu investieren.


    Bezüglich des Elektrosmogs der PV-Module: Wenn dort Bedenken bestehen würde ich mich an Deiner Stelle hier etwas mehr einlesen. M.M.n. ist das Thema Elektrosomog durch PV-Module vernachlässigbar, da es sich hier um Gleichstromstrom handelt und viele Wechselstrmgeräte deutlich höhere Felder aufbauen. Der etwas flapsige Kommentar von Martin mit dem Handy trifft es hier denke ich sehr gut. Nur gibt es halt diverse andere Geräte (der Radiowecker direkt neben dem Kopf) an die wir garnicht denken.

    9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
    10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013


    „Wenn Weitblick ortsgebunden ist, kann es mit den Visionen auch nicht so weit her sein.“