PV Module Solarwatt 260 Wp und 270 Wp

  • Ich beabsichtige eine PV Anlage auf dem NO Dach als Ergänzung zu meiner SW Anlage zu errichten. Nun stellt sich die Frage, ob ich für die 15 Module die 260er oder 270er Module nehmen soll (Anlagengröße 3,9 kWp/4,1kWp). Die 270er Variante kostet ca. 600 Euro mehr.

  • Zitat von kleineifel

    Ich beabsichtige eine PV Anlage auf dem NO Dach als Ergänzung zu meiner SW Anlage zu errichten. Nun stellt sich die Frage, ob ich für die 15 Module die 260er oder 270er Module nehmen soll (Anlagengröße 3,9 kWp/4,1kWp). Die 270er Variante kostet ca. 600 Euro mehr.


    Welche Dachneigung ?
    Genaue Ausrichtung ?

    ZOE intens 10/2014, IONIQ Style electric 11/2107, Kona 12/2018
    9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
    6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
    Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de

  • Zitat von kleineifel

    Ich beabsichtige eine PV Anlage auf dem NO Dach als Ergänzung zu meiner SW Anlage zu errichten. Nun stellt sich die Frage, ob ich für die 15 Module die 260er oder 270er Module nehmen soll (Anlagengröße 3,9 kWp/4,1kWp). Die 270er Variante kostet ca. 600 Euro mehr.


    Wenn du schon unbedingt auf NordOst bauen willst und dich auch durch gutgemeinte Ratschläge in diesem Threat http://www.photovoltaikforum.c…ung-t108902.html#p1292385 nicht davon abbringen lassen willst, dann solltest du wenigstens die günstigere Variante wählen.


    Es wäre ggf. sinnvoll sogar auf 250er Module zu gehen und dafür 1-2 Module mehr zu legen um eine bessere Stringspannung zu erhalten.
    Welcher Wechselrichter ist denn geplant :?:

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • 35 Grad
    und -127 Grad


    okay, wenn man Geld zu verbrennen hat machen :)


    Aber dann wenigstens preiswerte Module nehmen
    wenn mehr Module auf Dach passen kleiner Wattklasse nehmen und dafür mehr Module

    ZOE intens 10/2014, IONIQ Style electric 11/2107, Kona 12/2018
    9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
    6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
    Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de

  • Naja alles andere als 70% Regelung bei der Ausrichtung in dachneigung ist nicht sinnvoll,
    deshalb reicht der 3000er

    ZOE intens 10/2014, IONIQ Style electric 11/2107, Kona 12/2018
    9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
    6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
    Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de

  • Zitat von michaell

    Naja alles andere als 70% Regelung bei der Ausrichtung in dachneigung ist nicht sinnvoll,
    deshalb reicht der 3000er


    Genau, und zwar der SB 3000 TLST - 21 mit bis zu 17 Stck. 60-Zellern in einem String.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Zitat von smoker59


    Genau, und zwar der SB 3000 TLST - 21 mit bis zu 17 Stck. 60-Zellern in einem String.


    Ich fände es viel interessanter nach X Nachfragen in diversen Themen mal zu erfahren welcher WR an der SW Anlage hangt?
    Ggfs. hat der noch Kapazitäten frei!


    Ach ja und von wann ist die SW Anlage.


    Gesendet mit Tapatalk

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Zitat von kleineifel

    Ich beabsichtige eine PV Anlage auf dem NO Dach als Ergänzung zu meiner SW Anlage zu errichten. Nun stellt sich die Frage, ob ich für die 15 Module die 260er oder 270er Module nehmen soll (Anlagengröße 3,9 kWp/4,1kWp). Die 270er Variante kostet ca. 600 Euro mehr.


    15 * 270 = 4.05 kWp; 15 * 260 = 3.90 kWp, soviel Zeit muss sein :D
    Also für 150 Wp 600 EUR mehr? Sind das monos?
    Dann dürfte das Wp nur ein paar Cent/Wp mehr kosten.