Smart Meter für PV und BHKW

  • Hallo,


    ich bin auf der Suche nach einer Möglichkeit PV-Strom und BHKW Strom abzurechnen.
    Es sollen ca. 20 Wohnungen werden.
    1 PV 25kWp
    1 BHKW 6kW
    Ich dachte an Hutschienenzähler für Strom in den Mietwohnungen, sowie PV und BHKW Erzeugung. Für Lieferung und Bezug EVU evtl. auch eigene Zähler oder den 4Q Zähler des EVU auslesen.


    Wo kann ich ein System finden das mit keine gemischte Strompreiskalkulation macht, sondern den verbrauchten PV, BHKW und EVU Strom so erfasst damit ein Mieter der viel PV verwendet auch einen Vorteil hat.


    Der Eigentümer sieht die PV als Investition des Gebäudes, ist eine Genossenschaft ohne Gewinnabsicht. Der Strom aus PV wird an die Mieter verschenkt zuzüglich EEG Umlage.
    Soll eine Art Attraktivitätssteigerung seiner Wohnungen sein und natürlich ein grünes Image.


    Gibt’s am Markt schon so eine Art Smart Meter Software und nen kleinen Server mit dem so was möglich wäre. Denke in Zukunft werden öfter solche Modelle gefragt sein.


    Danke

  • Hallo Nicklas,
    ich habe eine solche Lösung im Einsatz.
    Es sind Kamstrup-Zähler mit mehreren Tarif-Registern, denen diese Tarifregister je nach Energiequelle pulsmoduliert extern umgeschaltet werden. Damit hast du eine Trennung von verbrauchtem bezogenem Strom, PV-Strom, BHKW, möglicherweise anderen Quellen (bis zu 4 oder 8 je nach Modell), im gleichen Zähler.
    In der konkreten Umsetzung gibt es mehrere Fassungen, wobei ich sagen muss, dass die Ultimative noch nicht gefunden ist. Die letzte Fassung ist ein ESP-Modul, das in jedem Zähler sitzt, und mittels WLAN mit dem zentralen Rechner kommuniziert.


    Ciao
    Michael

  • Hi netadair.
    das klingt interessant. wie viele Zähler sind denn bei dir verbaut? kannst du das mal grafisch darstellen? am besten mit Bilder?


    Gruß
    Tobl

  • Verbaut sind pro Haus ~10 Zähler plus Hauslicht/Heizung, sowie Spiegel des Bezugs/Einspeisezählers und zweimal Erzeugungszähler.
    Ist leider etwas unscharf, aber der Schrank/die Schränke sehen aus wie eine normale Hausverteilung: ausser, dass unten im ungezählten Bereich die NH00-Sicherungen entfernt sind.


    Das ESP-Modul ist hier als Schatten hinter der Verkleidung, oberhalb des Logos zu sehen:



    Eine Zeichnung des Gesamtsystems habe ich nicht fertig, es ist auch wenn schon ein Haus läuft, dass andere noch ausstehen und auch noch Finetuning nötig ist. Momentan geht's es von der Software auf den ESP-Modulen zurück von Lua zu "nativ".

  • Hallo,


    hier die Antowrt von Kamstrup


    Thanks for your enquiry.
    Unfortunately we don’t have a system like the one you are asking for.
    Our systems are mainly designed for utility companies.

    However we would like to offer our meters with a communication module.
    Please let me know if you want a quotation based on above.


    Venlig hilsen / Best regards


    Scheint niemanden zu geben der ein solches System jemals gebaut hat.
    netadair wie verrechnest du die Werte deiner Zähler um die Mengen zuordnen zu können?

  • Es wird Momentan-Erzeugung und -Einspeisung sowie Bezug erfasst, und mit den Verhältnissen Bezug zu (Erzeugung-Einspeisung) werden die Tarif-Register pulsweitenmoduliert umgeschaltet.


    Damit hast du auf jedem einzelnen Zähler im 1.8.0 den Gesamtbezug, in 1.8.1 den Netzbezug, im 1.8.2 den PV-Bezug und im 1.8.3 den (Fallback-)Mischbezug stehen. In 1.8.4 könnte noch ein BHKW-Anteil stehen.

  • und wie machst du das PWM Siganl?
    bei 70% PWM werden dann 70% Netz und 30% PV gezählt?
    wer hat die das System gebaut?

  • Das Signal kann über TTL-Ports an den Zähler gegeben werden, da würden üblicherweise Rundsteuerempfänger angeschlossen.


    Die Umschaltung kannst du aber auch über Kommandos an den Zähler senden, die ersten Fassungen über USB-Köpfe, die aktuellen direkt im Erweiterungs-Slot. Der kleine ESP8266 (ESP01 bzw 07)
    bekommt das Signal per WLAN von einem Steuerrechner (OpenWRT) und taktet die Zähler, und übermittelt die Zählerstände für Fernauslesung.


    Erfunden/gebaut hat das mein Solateur bzw einer seiner freien Mitarbeiter. Es ist aber noch auf einem holprigen Weg zum fertigem Produkt, wenn auch schon mehrfach im Einsatz.

  • Zitat von Nicklas

    bei 70% PWM werden dann 70% Netz und 30% PV gezählt?


    Ja genau, wenn hinter diesem Zähler gerade verbraucht wird.