Gerät zur Verhinderung der Netzeinspeisung?

  • Hallo
    Kann ich bei einem Stromspeicher ( antaris Energiefuchs, einigermaßen baugleich mit dem ersten E3DC) die Netzeinspeisung in das öffentliche Netz auf null setzen?
    Möchte das EEG nicht.
    Ich könnte eventuell sehr günstig an einen Antaris Energiefuchs kommen.
    Wollte eigentlich dieses Jahr nicht mehr anfangen.
    Hatte eigentlich auch ein anderes System im Blick.
    Grüße Sonnenfan

  • Zitat von Sonnenfan

    ...
    Möchte das EEG nicht.
    ...


    :?:


    wenn du verhindern willst daß dir eine Vergütung für eingespeiste Energie ausbezahlt wird: da gibt es auch andere ("nicht technische") Möglichkeiten

  • Hallo
    Möchte die Einspeisung nicht wegen der Arbeit mit der Steuererklärung und den gebrauchten Modulen die ich schon habe.
    Die paar Euro die man mit Netzeinspeisung erziehlt lohnen die höheren Kosten und Arbeit nicht.
    Finde ich :roll:
    Wäre eh ne kleine 3-4kwp Anlage mit verschatteten West Dach.
    Grüße sonnenfan

  • "gebrauchte Module"
    wenn die am ursprünglichen Standort wegen Defekt ausgetauscht wurden, kannst du eh keine EEG Vergütung mehr damit bekommen

  • Wenn die Anlage fertig ist einfach den Netzbetreiber informieren, dass du so eine Anlage anschließen wirst (kWp und Ausrichtung möchten die manchmal für ihre Prognoseprogramme wissen); der wird dann, falls nicht schon vorhanden, einen Zähler mit Rücklaufsperre auf deine Kosten installieren. Das war's.

    Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann (Francis Picabia)

  • Zitat von Sonnenfan


    Ich könnte eventuell sehr günstig an einen Antaris Energiefuchs kommen.


    muss schon sehr guenstig sein... was sollst du zahlen? wie alt?
    macht nur 1.5kw mit der batterie und rund 5kwh speicher.

    sonnige gruesse aus THAILAND,
    towa


    1. Off-Grid SMA SMC6000TL + SMA Island 6.0 - Lifepo4 48V, 320Ah - 6.5 kWp (NOTC)
    2. Off-Grid PIP2424MSX - 2.0 kWp (NOTC) - Lifepo4 25V, 400Ah

  • Hallo
    Danke schon einmal für die Antworten.
    Die REC Module sollen in Schweden aufgebaut gewesen sein, also war kein EEG drauf.
    Muß mich da aber auf die Aussage des privatverkäufers verlassen.
    Eigentlich wollte ich eine Insel bauen von daher war es mir egal.


    Dachte nur das wenn man auch unentgeltlich einspeißt das doch Module mit ohne EEG sein sollten ( wat en Satz :roll: )
    Hatte auch gedacht die Sache wäre viel komplexer, kann mir eigentlich nicht vorstellen das es so einfach ist.
    Dann würden es doch mehr pv Nutzer so machen und es gäbe weniger Inseln?


    Den Speicher mit 5,4 kW kann ich für 4100€ bekommen.
    Das er "nur" 1500watt aus der Batterie gibt stört mich nicht.


    Ich muß nicht autark sein, die dauernden Verbraucher werden aber so gebremst.
    Denke am Ende eines Jahres muß der Ertrag Stimmen.


    Mittlerweile ist der Speicher schon ein auslaufmodell, wäre mir aber lieber als ein pzs Speicher.
    Eingebaut in dem Speicher ist ein solutronic sp 40 wechselrichter und der ganze Speicher ist ein dc Speicher.


    Schwierig wird es mit Ersatzteile denke ich mal.

    Muß mir mal die andere Alternative die ich vorher vor hatte durch den Kopf gehen lassen.
    Wenn die günstiger ist war es das mit dem Speicher von antaris, ansonsten finde ich den Preis schon annehmbar.
    Der Tesla Speicher soll wohl auch nicht so billig sein wie erst gedacht.
    Grüße Sonnenfan

  • Wie kompliziert es ist, hängt von deinem VNB ab, einige sehen das entspannt, andere nicht. Seit dem 1.9. ist es wohl das einfachste die Module auf Freifläche zu bauen, wenn man kein Geld bekommen will.
    Anmelden mit allem drum und dran muß man aber imemr sobald es netzparallel ist und deshalb machen viele gleich eien Insel, weil sie sich dann acuh nicht an die dazu nötigen Vorgaben halten müssen.

  • Zitat von Sonnenfan

    Den Speicher mit 5,4 kW kann ich für 4100€ bekommen.
    Das er "nur" 1500watt aus der Batterie gibt stört mich nicht.


    Ich nehme an, du meintest 5,4 kWh. Auch wenn dir PzS nicht so gefällt: 5 kWh nutzbar von Bater bekommst du, inklusive Verbindern, Trog und Elektrolytumwälzung für knapp über 1.000 € fabrikneu.

    Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann (Francis Picabia)

  • Zitat von jdhenning


    Ich nehme an, du meintest 5,4 kWh. Auch wenn dir PzS nicht so gefällt: 5 kWh nutzbar von Bater bekommst du, inklusive Verbindern, Trog und Elektrolytumwälzung für knapp über 1.000 € fabrikneu.


    Das ist ja nicht nur die Batterie, da ist ja Laderegler und WR dabei und vermutlich auch Einspeisemanagement und so eine schicke Netzanbindung um seien Speicher von überall in der Welt beobachten zu können. Trotzdem gebe ich dir recht, das sollte man neu in Blei auch hinbekommen.