Energiesparen durch Automation

  • Zitat von Mathias321

    Nein, aber in meinem Haushalt wohnen auch (technisch unbedarfte) Frauen :)


    Ich wusste garnicht, daß man "technisch bewandert" sein muss um aus dem Fenster schauen zu können :juggle:

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Sorry Mathias321,


    WW WP steht für WarmWasser WärmePumpe
    Das manuelle schalten kannst gleich vergessen hat mit einer modernen Verbrauchsteuerung nichts zu tun, das muss schon automatisch gehen.
    Kannst natürlich einfach einen Akku nehmen aber das ist nicht mein Ansatz. Ich nehme meinen E-Strich und meine Warmwasserspeicher als Speicher. Geschirrspüler und Waschmaschine bringen nicht sehr viel dann schon eher der Trockner.
    Umwälzpumpe vom Pool oder Klima und Lüftung würden auch noch gehen.
    Damit die Klima nicht so viel läuft brauchts auch noch eine schlaue Beschattung die mit der Sonne wandert, man soll ja auch nicht immer am Tag das Licht einschalten müssen.


    Also mit manuell ist da nicht mehr sehr viel!



    Grüße

    MS, 5 Smart Socket´s Air, Airbase, Modbusext.,2*Eastron Sdm630 Modbus, Zählerinterface,3 S0 Zähler, Wetterstation Elsner P03 Modbus, Fronius Symo 10 - Überschuss, WP Waterkotte DS5017.3, WW WP M-Tec WPE2000 + WW Speicher Stiebel Eltron 400 + 6kW E-Patrone

    Einmal editiert, zuletzt von AlexAn ()

  • Zitat von alealdata


    Das manuelle schalten kannst gleich vergessen hat mit einer modernen Verbrauchsteuerung nichts zu tun, das muss schon automatisch gehen.


    Und kostet dann wieviel :?:

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Hallo Smoker59,


    nur der Minniserver 500Euronen ohne 24V Netzteil und dann je nach Ausbaustufe!
    Der Energiemanager wird gerade überarbeitet weil die 1.Version nicht das gelbe vom Ei war, aber eine Logik kann man sich selber basteln.


    Forum: loxforum.com
    http://shop.loxone.com/



    Grüße



    PS verkauf die Dinger aber nicht hab nur das System bei mir eingebaut

    Bilder

    MS, 5 Smart Socket´s Air, Airbase, Modbusext.,2*Eastron Sdm630 Modbus, Zählerinterface,3 S0 Zähler, Wetterstation Elsner P03 Modbus, Fronius Symo 10 - Überschuss, WP Waterkotte DS5017.3, WW WP M-Tec WPE2000 + WW Speicher Stiebel Eltron 400 + 6kW E-Patrone

    Einmal editiert, zuletzt von AlexAn ()

  • Schließe mich smoker an.
    Denke, dass die ganze Automatisierung weder finanziell noch ökologisch sinnvoll ist.
    Zeitschaltuhr mag noch sinnvoll sein.

    Gruß
    Lakritzium

  • ich geb dir recht mit einer Zeitschaltuhr kannst sehr viel erreichen und ist sehr billig aber die Uhr hat keine Ahnung wenn gar kein PV Strom vom Dach kommt.
    Als min. Eigenverbrauchsteuerung sollte man zumindest einen modernen Wechselrichter mit Multifunktionrelais einsetzen dann kommt da schon eher hin. (wenn man die Anlage neu baut)

    Bilder

    MS, 5 Smart Socket´s Air, Airbase, Modbusext.,2*Eastron Sdm630 Modbus, Zählerinterface,3 S0 Zähler, Wetterstation Elsner P03 Modbus, Fronius Symo 10 - Überschuss, WP Waterkotte DS5017.3, WW WP M-Tec WPE2000 + WW Speicher Stiebel Eltron 400 + 6kW E-Patrone

    2 Mal editiert, zuletzt von AlexAn ()

  • Zitat von Jennekrueger

    Festgelegte Zeiten sind ja gut und schön, aber weiß ich genau wann Strom produziert wird? Ich bin da ja ein absoluter Neuling!
    Dachte, dass kann dann eine clevere Automation übernehmen !?


    Wenn Spüli voll, dann muss die am Tag laufen :!:
    Da ist meistens genügend Strom da, sofern nicht gerade Schlechtwetter oder Schnee auf dem Dach stört.


    Die Sparversion heißt Zeitschaltuhr für 2,99 aus dem Baumarkt an die Spüli und Startzeitvorwahl für WaMa und Trockner.


    Die Luxuslösung ist ein SunnyHomeManager mit entsprechenden Funkstecktdosen, die aber leider mit 300,- für den SHM und ca. 100,- je Steckdose zu Buche schlagen.
    Ich habe mich für den SHM entschieden, weil ich sehen will was auf dem Dach passiert, aber für 3-4 Funksteckdosen war ich dann doch zu kniepig.

    7 KWp PV, Bosswerk 4,6 KVA Hybrid Wechselrichter, 5 KWh Liontron LiFePO4 Speicher

    Plusenergiehaus, autark von März bis Oktober, mit Panasonic Aquarea Monoblock 5KW

    Verkaufe: SMA SunnyHomeManager 1.0 Bluetooth mit D0-Auslesekopf für SHM1.0


    Parke nicht auf unseren Wegen, www.weg.li macht es möglich.

  • Hallo Jennekrueger,


    als Solaranlagenbetreiber, hat man immer die Leistung der Anlage, und das Wetter für die nächsten Tage auf dem Schirm.
    Zb: Heute war ein guter Tag, da hab ich die Spülmaschine laufen lassen können.
    Morgen wirds auch gut, da lade ich die Batterien voll.
    Übermorgen ist ein Gurkentag, da schalte ich den Wechselrichter ab, und mache eine Wartungsladung.


    Wenn ich aus dem Fenster sehe, kann ich, ausreichend genau sagen, wieviel die Anlage bringt.


    MfG Georg

    Einmal editiert, zuletzt von iron-age ()

  • Zitat von seppelpeter


    Die Luxuslösung ist ein SunnyHomeManager mit entsprechenden Funkstecktdosen, die aber leider mit 300,- für den SHM und ca. 100,- je Steckdose zu Buche schlagen.


    Aber immer noch billiger als die Loxone, deshalb hatte ich den ja schon vorgeschlagen.
    Und passt natürlich perfekt wenn man sowieso schon ein SMA-System hat (oder anschaffen möchte).

    mit freundlichem Gruß
    smoker59