Dimensionieren der einzelnen Komponenten einer Insellösung

  • Verehrte Gemeinde,


    ich habe auf einem bekannten Videoportal einen Film entdeckt, wo jemand mit einem 130W-Solarpaneel eine kleine Insel-Anlage betreibt. Er beleuchtet damit seine Gartenhütte und kann sogar einige Stunden fern sehen.


    Da diese Anforderungen ungefähr auch meinen Bedürfnissen entsprechen, möchte ich die Anlage als Ausgangspunkt für eine eigene Insellösung verwenden. Das Ganze soll zunächst ein Versuch sein, um Erfahrungen zu sammeln. Leider werden im Video die entscheidenden technischen Daten nicht beschrieben.


    Die "Einkaufsliste" sieht so aus:


    Solarpaneel 130W
    Laderegler
    Wechselrichter
    Batterie
    div. Kabel


    Inzwischen weiss ich, dass der Wechselrichter einen reinen Sinus erzeugen muss, um einen Computer anzuhängen. Das wäre eine weitere wichtige Anforderung.


    Noch ein Wort zum Thema "Preise":
    Ich hätte gewettet, dass es immer günstiger ist, die Komponenten einzeln und nicht die Komplettlösung der bekannten Anbieter zu kaufen. Aber meine Recherchen der vergangenen Tage haben dazu Erstaunliches zu Tage gefördert ...


    Aber hier zunächst mein Haupt-Anliegen:


    Wie muss ich (ausgehend vom 130 Watt Paneel) die einzelnen Komponenten dimensionieren, damit alles "aufeinander passt"?


    Wenn mir also jemand die Einkaufsliste um ein paar technische Daten ergänzen und dabei noch ein paar Worte über Preise von Einzel-Komponenten verlieren könnte, wäre ich Euch sehr dankbar.


    Mit freundlichen Grüßen
    Y.

  • Hallo yorck,


    falls du nur die Beleuchtung, TV und Laptop? meinst, würde ich alles mit 12V Geräten lösen. Es gibt dann keine Probleme mit der Wechselspannung des WR und die Batterie hält etwas länger durch.


    Schrotti

    10,68kWp, 49 Hyundai His218, Kostal Piko 10.1 Bj. 2011
    6,75kWp, 19 Hyundai His225, 16 Solar Fontier SF155, Kostal Piko 5.5 Bj. 2012
    Powerdog
    1,5kWp, 12V (viele) kWh AGM Akku, GreenController, EPever Tracer 3210
    Inselsystem für 12V Verbraucher

  • Zitat von yorck

    Inzwischen weiss ich, dass der Wechselrichter einen reinen Sinus erzeugen muss, um einen Computer anzuhängen. Das wäre eine weitere wichtige Anforderung.


    Es giebt normalerweise keinen PC der einen reinen Sinus benötigt. Wozu auch? Computer sind digital, Sinus ist analog.
    Echten Sinus benötigen nur noch einige NF Trafo bzw. C-Netzteile oder Motoren.
    TV Geräte giebt es auch schon für Gleichspannung, zBsp. der 42"Sony TV hat einen 19V DC Eingang und wird mit ext. Netzteil betrieben. Für die Anpassung an Gleichspannung genügen dann einfache Spannungswandler.
    Von der gefährlichen 230V Wechselspannung würde ich bei einer Insel generell Abstand nehmen.
    Und ein Wechselrichter, den du gar nicht erst benötigt, kann auch nicht kaputt gehen....

    Komplizierte Vorgänge immer dem faulsten Mitarbeiter geben. Er wird die einfachste Lösung finden!

  • Willkommen im Forum, yorck



    Die mit Abstand sinnvollste Loesung waere es auf einen WR zu verzichten, stattdessen 12 V-Beleuchtung und fuer den Computer (am besten Laptop) ein 12 V-Netzteil zu benutzen.


    Das spart sowohl Anschaffungskosten als auch Umwandlungsverluste, auch der Verbrauch des WRs im Leerlauf ist nicht zu verachten...


    Edit: eine aehnliche Idee hatte zeitgleich m8nix...

    Zitat von machtnix

    Von der gefährlichen 230V Wechselspannung würde ich bei einer Insel generell Abstand nehmen.


    das ist schon extrem pauschalisiert, wenn man es vernuenftig aufbaut ist es genauso gefaehrlich wie 230 V im Haushalt...

    lg kassi


    5,72 & 8,55 & 6,75 & 9,88 & 5,5 kWp & 390 Wp auf Womo
    Ioniq electric seit 5/2017, Prius aus 2005 wurde Anfang 2019 durch Tesla Model 3 ersetzt


    Hier gehts zur Analyse meiner Anlage auf Einzelmodulbasis

    Einmal editiert, zuletzt von kassiopeia ()

  • Zitat

    Das Ganze soll zunächst ein Versuch sein, um Erfahrungen zu sammeln


    Das brauchts gar nicht sein.Da kann man schon genau calkulieren.
    Wie oft solls genutzt werden,täglich?und wie lange.nur Gartensaison?
    Wie hoch wär der Verbrauch des Fernsehers?
    Wenn du hier deinen Standort eingibst kannst du Erträge kalkulieren.
    http://re.jrc.ec.europa.eu/pvg…st.php?lang=en&map=africa
    Fürn Laptop gibts auch 12v Autoadapter und DVBT Stick für am Laptop Fernsehen.Hatte ich selber.Iist geht super.
    http://www.ebay.de/itm/2011698…geName=STRK%3AMEBIDX%3AIT
    Laderegler evt Steca Solsum oder mit Display sowas
    http://www.ebay.de/itm/3014224…geName=STRK%3AMEBIDX%3AIT
    Batterie hängt davon ab....wie oft genutzt Profiquali ist aber immer gut.
    http://wiki.polz.info/

  • Zitat von kassiopeia

    wenn man es vernuenftig aufbaut ist es genauso gefaehrlich wie 230 V im Haushalt...


    Inselanlagen werden oft nur fliegend aufgebaut, da giebt es oft keine feste Installation. Von Erdung und zentralen Potentialausgleich ganz zu schweigen. FI-Schutzschalter funktioniert ja nach dem Wechselrichter auch nicht.
    Kann der Wechselrichter genügend Strom bringen um die Abschaltbedingungen der Fehlerschleife zu erfüllen? Ich denke mal nicht. Oder giebt es eine Erdschußüberwachung oder FU Schutzschalter? Und wird eine Insel vom Elelektro Fachbetrieb geprüft, gemessen und abgenommen?
    Also so sicher wie im Haushalt ist es ganz gewiss nicht, einfach mal so zum nachdenken....

    Komplizierte Vorgänge immer dem faulsten Mitarbeiter geben. Er wird die einfachste Lösung finden!