SMA Eigenverbrauch Anlage Eingangstrom begrenzen

  • Hi,


    wir haben hier eine Eigenvebrauch Anlage mit einem SI 6.0


    Neulich hatten wir das Problem, dass der Sicherungsautomat gefallen ist.


    Die akkus waren leer (50%) und Verbraucher auf der Phase waren an.
    Der SI hat eine Volladung gestartet und angefangen mit 4.6kW zu laden.
    Da der Hauptautomat nur 25A hat, ist er geflogen.


    Der Erste Gedanke war, den max. eingangstrom begrenzen. So war das zum Beispiel bei alten SBU´s.


    Es gibt zwar diesen Parameter auch bei SI 6.0H. aber man kann nicht wohl nicht im OnGrid Modus verändern.


    Und ja, wir waren im ExpertenModus und GridGuard wurde akzeptiert.


    Auch in der Anleitung steht, dass dieser Wert wohl nicht veränderbar ist...?


    Das ergibt doch keinen Sinn.


    Kann jemand eventuell Helfen?

  • Zitat von David1978


    Der SI hat eine Volladung gestartet und angefangen mit 4.6kW zu laden.
    Da der Hauptautomat nur 25A hat, ist er geflogen.


    4.6kW sind ca. 20 A folglich sollte ein 25 A Automat nicht so ohne weiteres "fliegen".
    Was hängt denn da noch dran am "Hauptautomat" :?:
    Oder Automat kaputt :?:

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Zitat von smoker59

    Oder Automat kaputt


    Nix kaputt. Der SI kann kurzzeitig 11kW. Beim Ausregeln kann das u.U. schon mal sein und wenn dann der Automat an der Lastgrenze ist, kann er schon mal fliegen. Wenn der Hauptautomat nur 25A hat, gehe ich mal davon aus, dass der etwas älter ist. Also ggf. vom Typ L oder H. Da hilft nur den Automat gegen einen mit C-Charakteristik zu tauschen. Am Besten gleich einen mit 32 A nehmen, also eine C32A einsetzen.

    PV, BHKW, Speicher ecoBATT, Bilanzpunktregler ecoBPR, Wallbox ecoLOAD, Renault ZOE
    Rechnen hilft. Bleistift, Papier und Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern
    Oscar Perdok GmbH - Gildeweg 14 - 46562 Voerde PV, Wallboxe und mehr

  • ich hatte das so verstanden, dass der si vom netz geladen hatte mit 4.6kw und dazu waren verbraucher an,
    alles an dieser phase mit nur 25a...
    da ist natuerlich ne haupsicherung mit 25a viel zu klein...
    beim hausanschluss sind doch 63a "normal", warum ist hier nur eine 25a verbaut?

    sonnige gruesse aus THAILAND,
    towa


    1. Off-Grid SMA SMC6000TL + SMA Island 6.0 - Lifepo4 48V, 320Ah - 6.5 kWp (NOTC)
    2. Off-Grid PIP2424MSX - 2.0 kWp (NOTC) - Lifepo4 25V, 400Ah

  • Zitat von ecopowerprofi


    Der SI kann kurzzeitig 11kW.


    Aha, also nicht nur 4,6 kW. Ich hab den TS so verstanden daß dies die max. Ladeleistung war als der Automat geflogen ist :idea:


    Zitat von ecopowerprofi


    Da hilft nur den Automat gegen einen mit C-Charakteristik zu tauschen. Am Besten gleich einen mit 32 A nehmen, also eine C32A einsetzen.


    Jau, anders geht`s nicht :roll:
    Hätte das der Installateur nicht schon bei der Installation machen müssen :?:
    Was "empfiehlt" denn der Hersteller als Absicherung :?:


    EDIT:

    Zitat von towa-thailand

    beim hausanschluss sind doch 63a "normal", warum ist hier nur eine 25a verbaut?


    Weil`s ein "Hauptautomat" ist und kein Hausanschluss :idea:
    Aber du hast natürlich Recht, man weiss ja nicht was der TS darunter versteht. Deshalb hatte ich den "Hauptautomat" auch in Anführungszeichen gesetzt :wink:

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Zitat von smoker59

    Aha, also nicht nur 4,6 kW. Ich hab den TS so verstanden daß dies die max. Ladeleistung war als der Automat geflogen ist :idea:

    Die 4,6 kW ist auch die Dauerladeleistung aber beim Ausregeln kann kurzzeitig für wenige Sek. auch mal die 11 kW auftreten. Der max. Ladestrom steht in der Werkseinstellung auf 300A. Ich stelle den bei der IB auf 95A.

    PV, BHKW, Speicher ecoBATT, Bilanzpunktregler ecoBPR, Wallbox ecoLOAD, Renault ZOE
    Rechnen hilft. Bleistift, Papier und Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern
    Oscar Perdok GmbH - Gildeweg 14 - 46562 Voerde PV, Wallboxe und mehr