I Energy GT260 kompatibel mit Solarfabrik-Modulen

  • Hallo, da der Kompatibilitätsrechner auf der Homepage von Ienergy nicht funktioniert und auf meine Email bisher nicht reagiert wurde, stelle ich meine Frage hier.


    Kann mir jemand sagen, ob der IEnergy GT260 Modulwechselrichter mit meinen Modulen funktioniert?


    Module:
    http://typo3.p266280.mittwald.…incell_L_poly_DE_1407.pdf
    250W und 260W


    Datenblatt IEnergy:
    http://www.i-energyinc.com/ima…eet/DATASHEETGermany1.pdf


    oder hier mit einem Zusatz:
    https://www.minijoule.com/file…ergy_GT260_Datenblatt.pdf



    Wenn ich die Daten richtig interpretiere, müsste es mit dem 260W-Modul funktionieren....aber nur unter den STC-Bedingungen???


    Über Hilfe würde ich mich freuen.


    Grüße,
    Markus

  • Hi Markus,


    Zitat von duke1981

    Wenn ich die Daten richtig interpretiere, müsste es mit dem 260W-Modul funktionieren....aber nur unter den STC-Bedingungen??


    sicher funktioniert der WR zusammen mit den Modulen, unter allen Bedingungen.
    Warum denkst Du, dass er nur unter STC-Bedingungen funzt?


    Er läuft unter 30 Volt halt nicht mehr im optimalen Bereich, aber das gewählte Modul fällt in der Spannung normalerweise nicht unter 26 Volt und liegt damit voll im Arbeitsbereich des i-energy.


    Zugegeben, entworfen ist der WR wohl eher für 72-zellige Module, mit denen läuft er optimal.
    Ich würde an dem WR auch eher ein 300 - 320 Watt 72-Zeller betreiben (99 x 198 cm).

  • Morgen!


    Zitat

    Warum denkst Du, dass er nur unter STC-Bedingungen funzt?


    Er läuft unter 30 Volt halt nicht mehr im optimalen Bereich, aber das gewählte Modul fällt in der Spannung normalerweise nicht unter 26 Volt und liegt damit voll im Arbeitsbereich des i-energy.


    Na wegen des Spitzenspannungsbereiches 30-50V, aber du hast mir dazu ja grad die passende Antwort gegeben.
    Jetzt habe ich das verstanden.


    Zitat

    Ich würde an dem WR auch eher ein 300 - 320 Watt 72-Zeller betreiben (99 x 198 cm).


    Würde man da nicht eine Menge verschenken, weil der WR ja gerade mal 230W leisten kann? Obwohl, in dem einen Datenblatt steht ja 250W, dann ginge es ja wieder...


    Für meine Module wäre dann der wohl besser geeignet, oder?


    http://www.carpediem-energy.co…nblaetter/Specs_CD250.pdf



    Vielen Dank nochmal.
    Grüße

  • Hi,


    Zitat von duke1981

    Würde man da nicht eine Menge verschenken, weil der WR ja gerade mal 230W leisten kann? Obwohl, in dem einen Datenblatt steht ja 250W, dann ginge es ja wieder...


    bei so kleinen Anlagen ist`s wichtiger, dass möglichst zuverlässig die Nennleistung des WR erreicht wird, damit man wenigstens die kläglichen 200 - 240 Watt über etwas längere Zeit am Tag erreicht. Viele Leute schliessen dazu sogar 2x 250 Watt an einen 250er WR an.


    Ein Modul erreicht sowieso die allermeiste Zeit max. 70% seiner Nennleistung, bei Bewölkung sogar nur ein Bruchteil davon.
    In der dunkeln Jahreszeit sind 10 - 20% der Nennleistung völlig normal.


    Darum ist überdimensionieren des Moduls im Verhältnis zur WR-Leistung empfehlenswert, wenn man sich nicht dauernd fragen will, ob das Ding überhaupt irgendwelchen Strom produziert.

  • Du kannst dir ja auch mal den AEconversion INV250 anschauen.

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !