4161 | 68kWp || 1074€ | Risen Energy CO.

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Januar 2005
    PLZ - Ort 4161 - Ulrichsberg
    Land Österreich
    Dachneigung 3 °
    Ausrichtung Südwest
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Sonstiges
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 45 m
    Breite: 18 m
    Fläche: 810 m²
    Höhe der Dachunterkante 8 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 1000
    Eigenkapitalanteil 0 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 1.75 %
    Grund der Investition 7 % Rendite sollten es mindestens sein
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1
    Einstellungsdatum 29. November 2018
    Datum des Angebots 2. August 2005
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1074 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 1000
    Anlagengröße 68.64 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 264
    Hersteller Risen Energy CO.
    Bezeichnung SYP260M-60
    Nennleistung pro Modul 260 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 2
    Hersteller Sungrow
    Bezeichnung SG30 KTL-M
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller Retesol
    Bezeichnung BIDI
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers ASKI

    Hallo,
    wollte mal eure Meinung einholen.
    Es ist eine Eigenverbrauchsanlage mit ~70kW geplant.
    Eigenverbrauchsquote auf das ganze Jahr beläuft sich auf 90-93%.
    Es wird noch eine Förderung in Höhe von 200 Euro pro KW gewährt, diese ist im obigen Preis nicht berücksichtigt.
    Die Anlage wird absolut schlüsselfertig "übergeben". Auch Genehmigungen, Bauanzeige usw. wird vom ausführenden Unternehmen erledigt.
    Was haltet ihr von den Modulen und WR? P/L Verhältnis?
    Grundsätzlich steht bei dieser Anlage die Rendite im Vordergrund (nur als Zusatzinfo).
    Vielen Dank schonmal für eure Ausführungen.

  • Hallo mpfoser,


    bei dieser Größe dürftest du laut Elektrizitätsabgabengesetz für den Eigenverbraucht > 25.000 kWh pro Jahr, 1,5 Cent pro kWh zahlen müssen. Das wird in deine Berechnungen einfliessen müssen.


    Wenn du eine Förderung von € 200 pro installiertem kWp bekommst, klingt das nach der bundesweiten Tarifförderung. Sonst kenne ich keine Förderung, die eine Invest-Förderung in dieser Höhe gewährt. Hast du diese Förderung schon zugesagt bekommen?


    Preise sind netto, nehm ich mal stark an.


    Wie stark werden die Module aufgeständert und wie sind die Module dann ausgerichtet? Bleibt das dann bei 45 Grad oder machst du was mit O/W Ausrichtung? Vielleicht kannst du ein Bild aus google maps anhängen.


    Zu den Modulen kann ich leider nix sagen. Ich werd aber auch damit eine Anlage bekommen, daher bin ich schon auf die Rückmeldungen gespannt. Zumindest gibt es schon ein paar recht Große Anlagen mit Risen-Module.


    mfg.
    Matthias

  • Achtung: bezüglich Förderung, Gesetze usw. bitte beachten, dass sich der Standort in ÖSTERREICH befindet!


    Die 200 Euro /kWp gibt es neu in Oberösterreich ab 01.09. (allerdings mit einem kleinen Fördertopf).
    Um die Zusage der Förderung kümmert sich der PV-Errichter, da dieser einen besseren Zugang zu den förderungsgebenden Stellen hat. Die Zusage ist auch Voraussetzung für die Errichtung der Anlage.


    Du nimmst richtig an, die Preise verstehen sich netto.


    An die Ausrichtung hab ich beim Ausfüllen nicht gedacht. Das sind dann nicht 45° sondern mit einem O/W Montagesystem -135°/45° mit einer 10° Aufständerung.


    Schöne Grüße
    Markus

  • Moin Markus,


    Billigmodule und WR, die noch Ihre Standfähigkeit beweisen müssen. Die technischen Daten etc. sehen gut aus.
    800 €/kWp hören sich gut an. Nur wie schaffst Du diese exorbitant hohe EV Quote?? Hast Du Klimaanlagen oder Kühlhäuser, die die PV Leistung verbraten?



    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 84V

  • Hab die Förderung jetzt gefunden:
    Eigenverbrauchsanlagen für Betriebe: http://www.esv.or.at/foerderungen/oekostrom/photovoltaik/


    Das klingt nach einer guten Gelegenheit.


    Dachte zuerst die Ausrichtung bei O/W Aufständerung ist ein Problem, aber wenn es nur 10° Aufgeständert ist, dann ist die Ausrichtung wohl ziemlich egal. Hoffentlich gibt es keine Probleme mit der Selbstreinigungsfunktion der Module, wenn sie so flach montiert werden.


    Die Regelung bezüglich Elektrizitätsabgabegesetz ist übrigens ein österreichisches Gesetz. Wird dich also vermutlich treffen.


    mfg.
    Matthias

  • Martin
    die Eigenverbrauchsquote ergibt sich, weil wir doch einen ordentlichen Stromverbrauch im Betrieb haben und die Anlagen eben auch fast immer laufen, wenn die PV auch Strom produziert. Es wurde das Lastenprofil der letzten Jahre drübergelegt und da kommt man dann auf diese Quote (eigentlich 95%, aber rechnen wir mal etwas konservativer).


    MAtthias
    danke für den Hinweis, diese Regelung muss ich mir noch zu Gemüte führen

  • Zitat von mmarte


    Hoffentlich gibt es keine Probleme mit der Selbstreinigungsfunktion der Module, wenn sie so flach montiert werden.
    mfg.
    Matthias


    Moin,


    in Norddeutschland weiß ich von Betreibern mit nur 8° DN. Null Probleme. Setzt allerdings voraus, dass Du nicht in der Nähe von Beton-/Zementfabrik o.ä. bist. Also rel. saubere, unbelastete Luft.


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 84V

  • Diese Förderung gibt es nur in OÖ und ist nur für Betriebe, es müssen gewisse Voraussetzungen erfüllt werden.
    Das mit den 1,5 Cent Abgabe musst du jedenfalls berücksichtigen, wird ab 25 Tsd KWh Eigenverbrauch fällig.


    LG

  • Zitat von Tom_Turbo

    Diese Förderung gibt es nur in OÖ und ist nur für Betriebe,
    LG


    Finde ich super. Denn genau so macht EE am meisten Sinn. Den EE Strom direkt sofort vor Ort verbrauchen!
    Weiter so, vielleicht kommen die in D auch noch auf 'den Trichter', bevor die ATomlobby wieder zu mächtig wird.


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 84V

  • Bins jetzt nochmal durchgegangen, die 1,5 Cent waren in der Berechnung bereits drinnen (war als Ökostromumlage bezeichnet, daher konnte ich das nicht sofort zuordnen)