Modulvergleich

  • Hallo,


    als PV-Neuling ist das eine ganze Menge an völlig Neuem: Ich möchte keine konkreten namentlichen Benennungen, nur mal zum Verständnis, damit ich das persönlich (auch endlich) kapiere:


    Modul A hat bsp. 300 Wp als Leistungsangabe
    Modul B hat bsp. 250 Wp als Leistungsangabe


    Ist Modul A jetzt um 20% leistungsstärker als Modul B?
    Eine PV-Anlage aus 20 A-Modulen erwirtschaftet somit 20%-Mehrertrag gegenüber einer aus 20 B-Modulen?


    So, und wie spielen dort jetzt die Modulwirkungsgrade noch rein - wenn überhaupt?


    Vielleicht blicke ich auch nicht mehr durch, weil ich den ganzen Vormittag schon vergleiche ... vergleiche ... vergleiche.
    Ist es möglicherweise auch eine philosophische Frage: Stichwort Markenprodukt, aber wo fängt Marke im Solar Bereich an und wo hört Marke auf?
    Woher erhalte ich denn eine neutrale, an Fakten gemessene Aussage, welche Module in welcher Klasse die tatsächlich leistungsstärksten sind?


    Es geht mir allein darum, dass ich endlich mal die Module im Zuge der Angebotssondierung bewerten und vergleichen kann.
    Natürlich handelt es sich lediglich um nackte Zahlen, aber woran soll ich es sonst fest machen?

    ----------------------------------------------------------------------------------
    5,51 kWp: 19 x 290 Winaico WSP-290M6 PERC, Fronius Symo 5.0-3-M
    Ausrichtung: DN: 45°, <10° S

  • Zitat von neysie

    Modul A hat bsp. 300 Wp als Leistungsangabe
    Modul B hat bsp. 250 Wp als Leistungsangabe


    Ist Modul A jetzt um 20% leistungsstärker als Modul B?
    Eine PV-Anlage aus 20 A-Modulen erwirtschaftet somit 20%-Mehrertrag gegenüber einer aus 20 B-Modulen?


    Die Leistungsangabe gilt zunaechst einmal nur unter Standardbedingungen (STC), d.h. bei einer Einstrahlung von 1000 W pro Quadratmeter und einer Temperatur von 25 Grad.
    Diese Bedingungen existieren in der Realitaet allerdings kaum, da bei solcn hoher Einstrahlung die Temperaturen ueblicherweise deutlich hoeher sind.
    Je nach Wetter und Jahreszeit gibt es die verscheidensten Bedingungen, so dass niemals eine einzelne Strahlung-Temperaturkombination aussagekraeftig waere.
    Wie viel Ertrag ein Modul einfaehrt haengt von der Leistungsfaehigkeit bei allen vorkommenden Strahlungs- und Temperaturkombinationen ab.


    Gluecklicherweise ist das aber bei vergleichbarem Zellaufbau relativ aehnlich, insbesondere liegt der Temperaturgradient, der aussagt wie stark die Leistung bei Temperaturaenderung variiert meist nicht sehr weit auseinander.
    Daher ist STC dennoch ein brauchbarer Anhaltspunkt.
    Was neben den Zellen selbst Einfluss hat sind die Details des Modulaufbaus, wie z.b. die verwendete Folie.
    Ist sie schick schwarz statt weiss wird sie sich staerker erwaermen und damit die Effektivitaet des Moduls herabsetzen...


    Zitat

    So, und wie spielen dort jetzt die Modulwirkungsgrade noch rein - wenn überhaupt?


    Das ist einfach die Leistung des Moduls geteilt durch die Flaeche, haengt also von den Zellen selbst und den gleichen aeusseren Bedingungen ab wie oben beschrieben.

    lg kassi


    5,72 & 8,55 & 6,75 & 9,88 & 5,5 kWp & 390 Wp auf Womo
    Ioniq electric seit 5/2017, Prius aus 2005 wurde Anfang 2019 durch Tesla Model 3 ersetzt


    Hier gehts zur Analyse meiner Anlage auf Einzelmodulbasis

  • Hallo neysie,

    Zitat von neysie

    Ist Modul A jetzt um 20% leistungsstärker als Modul B?
    Eine PV-Anlage aus 20 A-Modulen erwirtschaftet somit 20%-Mehrertrag gegenüber einer aus 20 B-Modulen?


    Ja, so ist es....prinzipiell! Der Modulwirkungsgrad spielt dabei keine Rolle mehr. Das ist die Leistung, welche das Modul unter günstigsten Voraussetzungen bringen könnte. Macht es aber praktisch nicht. Ausrichtung, Aufstellwinkel, ein leichter Wolkenschleier, hohe Temperatur, das spielt hier alles mit rein.
    Wenn das 300Wp-Modul praktisch nur 250W bringt, dann bringt das 250Wp-Modul (grob geschätzt) bei gleichen Bedingungen nur 210W.
    Alles klar? Viel Spass beim weitersuchen!
    Stromdachs


    PS: Ich schicke es trotzdem ab, auch wenn mein Vorredner schon einiges geklärt haben sollte

  • Ich bedanke mich bei den Antwortenden.


    Ich werde weiter suchen und wohl oder übel "irgendwelche" Module irgendeiner Firma nehmen müssen, da ich keine, noch nicht einmal Bauchbewertung vornehmen kann. Klar ist alles subjektiv, aber irgendwie sowas wie bei Sportartikelherstellern oder Autos hätte ich gedacht oder eben á la Benchmarking im Computerbereich:


    beispielsweise:
    1. Drei-Streifen
    2. Siegesgöttin
    3. ...

    ----------------------------------------------------------------------------------
    5,51 kWp: 19 x 290 Winaico WSP-290M6 PERC, Fronius Symo 5.0-3-M
    Ausrichtung: DN: 45°, <10° S

  • Verarbeitungsqualitaet ist da 'ne echte Richtschnur, und da gibt's zwei, drei Anbieter die wirklich weit vorne sind da sich nicht einfach kleben...

    lg kassi


    5,72 & 8,55 & 6,75 & 9,88 & 5,5 kWp & 390 Wp auf Womo
    Ioniq electric seit 5/2017, Prius aus 2005 wurde Anfang 2019 durch Tesla Model 3 ersetzt


    Hier gehts zur Analyse meiner Anlage auf Einzelmodulbasis

  • Und diese wären "rein subjektiv"?

    ----------------------------------------------------------------------------------
    5,51 kWp: 19 x 290 Winaico WSP-290M6 PERC, Fronius Symo 5.0-3-M
    Ausrichtung: DN: 45°, <10° S

  • ?
    das wuerde ich doch eher als objektives Kriterium einordnen :)

    lg kassi


    5,72 & 8,55 & 6,75 & 9,88 & 5,5 kWp & 390 Wp auf Womo
    Ioniq electric seit 5/2017, Prius aus 2005 wurde Anfang 2019 durch Tesla Model 3 ersetzt


    Hier gehts zur Analyse meiner Anlage auf Einzelmodulbasis

  • Wer klebt nun nicht?

    ----------------------------------------------------------------------------------
    5,51 kWp: 19 x 290 Winaico WSP-290M6 PERC, Fronius Symo 5.0-3-M
    Ausrichtung: DN: 45°, <10° S

  • Bei Winaico bin ich mir sicher, ich glaube auch Solarworld - da bin ich weniger sicher ob ich es nicht verwechsele.
    Vielleicht kann jemand anderes etwas dazu sagen...

    lg kassi


    5,72 & 8,55 & 6,75 & 9,88 & 5,5 kWp & 390 Wp auf Womo
    Ioniq electric seit 5/2017, Prius aus 2005 wurde Anfang 2019 durch Tesla Model 3 ersetzt


    Hier gehts zur Analyse meiner Anlage auf Einzelmodulbasis