978** | 9kWp || 1269€ | Canadian SOLAR

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Januar 2006
    PLZ - Ort 978**
    Land
    Dachneigung 38 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 12 m
    Breite: 6.2 m
    Fläche: 74.4 m²
    Höhe der Dachunterkante 5 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 1000
    Eigenkapitalanteil 50 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 2 %
    Grund der Investition Bis zu 5 % Rendite wären nicht schlecht
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2
    Einstellungsdatum 17. August 2015 16. September 2015
    Datum des Angebots 7. März 2005 6. September 2005
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1269 € 1270 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 920 900
    Anlagengröße 9.36 kWp 9.9 kWp
    Infotext Ziemlich Alt das Angebot - wird aber demnächst erneuert! Außerdem leider nur ein Pauschalangebot, keine genaue Aufschlüsselung der Kosten. Neues Angebot, neues Glück. Diesmal mit Heckert Modulen freundlicherer Beratung und dem Rat zum Rundsteuerempfänger anstatt 70% Regelung, da unser Energieversorger für den RSE nur 160€ netto verlangt.
    Module
    Modul 1
    Anzahl 36 44
    Hersteller Canadian SOLAR Heckert Solar
    Bezeichnung CS 6P - 260 NeMo 54P 225W black line
    Nennleistung pro Modul 260 Wp 225 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1
    Hersteller IBC Kostal
    Bezeichnung SG-Series Piko 10
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller esc
    Bezeichnung Modulhaltesystem mit Schienenlage Standard
    Preis pro Montagesystem
    Typ Einlagig
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt nicht vorgesehen
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers WR Integriert

    Hallo an Alle,


    ich wollte Euch kurz meine bisherige Planung und erstes Angebot für die PV-Anlage auf unserem Neubau vorstellen. Seitens des Hausherstellers ist eine PV-Vorbereitung (2x Leerrohr mit Zugdraht von Spitzboden bis Technikraum, zusätzliches Zählerschrankleerfeld) für 770€ bestellt. Heizung wird eine LWZ 304 werden (Luft/Wasser-WP).
    Alles weitere liegt in meinem eigenen Ermessen. Seitens unserer Gemeinde gibt es einen Zuschuss von 2200€, wenn PV-Anlage und Wärmepumpe bis zum Einzug errichtet sind - die möchte ich mir nicht durch die Lappen gehen lassen. Weitere Gedanken und Überlegungen, die ich mir schon gemacht habe:

    • Technikraum haben wir etwas größer ausgelegt, um später vielleicht mal einen Batterieschrank aufzunehmen.
    • Leerrohre Richtung Garage und Terrasse werden wir einbauen lassen.


    Neu für mich ist die 70% Regelung. Keine Ahnung, ob hier im Angebot schon eingegangen wurde. Nach erstem Querlesen hier würde ich mich für die "weiche" 70% Regelung entscheiden...


    Freue mich auf neue Denkanstöße und eine Verbesserung meiner Planung. :-)


    Viele Grüße
    Marc

    Einmal editiert, zuletzt von ParoX ()

  • Auf den ersten Blick erscheint das Angebot preislich ok ... aber nur auf den Ersten ... denn die €770,- musst Du hier mit einrechnen. Zudem wären die Module nicht mein Fall, der WR ist gelabelt. Die Verstringung mit 2 x 18 wäre ok, wenn auch nicht optimal. Aber bei 42 Modulen kommst Du mit den Standard 60-Zellern über 10 kWp, was ich nicht machen würde. Als Einspeiseart würde ich hier bei 9,36 kWp die dynamische 70% Regelung an einem Fronius SYMO 8.2 favorisieren. Mit Heckert oder "einfachen" Winaico Modulen sollte das bei einem Neubau eher noch preiswerter gehen.

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal

  • Die Module mit höchstwahrscheinlich rein chinesischer Herkunft und der chinesische WR dazu wären nicht unbedingt mein Fall.
    Derzeit ist das auch recht sicher nicht 70-weich umgesetzt, oder hat der IBC aka Sungrow WR noch irgendwas an Zusatzhardware dabei (Solarlog?), die 70-weich umsetzen könnte?


    Wenn 10KWp das Ziel sind würde ich mal 36*275Wp anbieten lassen ... Solarworld, Winaico, LG und wie sie nicht alle heißen ... dazu je nach voraussichtlichem Jahresstromverbrauch einen Fronius Symo mit 8,2KVA oder 10KVA für 70-weich nehmen.


    BTW: Die 770,- für 2 Leerrohre, die vielleicht sogar zu knapp sind (sind das wenigstens 25mm Leerrohre?; besser wären 3 oder 4 Leerrohre) und den breiteren Zählerschrank, den Du ggfs. gar nicht nutzen wirst (VNB setzt üblich einen Zweirichtungszähler) finde ich teuer.


    BTW2: Die Garage ggfs. sofort mit eigener UV anschließen und zusätzlich mind. 3*2,5mm für PV auf der Garage als Reserve rein legen.


    PS.: Wenn auch 7*6 passt, einfach 2 Module weg lassen z.B. für die Schüssel am oberen Nordrand des Daches oder die fällige Abwasserüberdachentlüftung und 2*20*250Wp mit glatten 10KWp legen.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Zitat von seppelpeter

    Die Module mit höchstwahrscheinlich rein chinesischer Herkunft


    Habe ich was verpasst? WR sollte von Sungrow sein, aber die Module ...?

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal

  • Zitat von hgause


    Habe ich was verpasst? WR sollte von Sungrow sein, aber die Module ...?


    Bin ja nur Laie, nach meinem Stand verwaltet sich CanadianSolar in Canada und produziert aber zu 99% in China.
    Gut, mit den 1% Rest aus CAN kann man natürlich jedes Modul auch zum Nordamerikanischen Markenprodukt machen. :mrgreen:

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Zitat von seppelpeter

    ... und produziert aber zu 99% in China.


    war mir so nicht bekannt ... und im übrigen: bin da auch Rookie :wink:

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal

  • Zitat von hgause


    war mir so nicht bekannt ... und im übrigen: bin da auch Rookie :wink:


    Ganz ehrlich, wie die das gewichten weiß ich nicht, aber das kleine CO 1*1 führt eigentlich fast automatisch zu einer fast 100% Produktionsverlagerung von USA nach China. Bei 0815 Standard 60-Zellern ist die Wahrscheinlichkeit dann noch geringer, dass die vom nordamerikanischen Kontinent kommen.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • ParoX hat ein neues Angebot eingestellt.
    Klicken Sie <a href='./978-9kwp-1269eur-canadian-solar-p1286129.html#p1286129'>hier</a> um sich das Angebot mit der Nummer: 23175 anzusehen.


    Mit sonnigen Grüßen.
    Photovoltaikforum Online Team
    <a href='/magazin/'>PV-Forum Magazin</a>