Jinko statt Axitec?

  • Da es nicht mein Gebiet ist frage ich hier mal nach Meinungen:


    Ein Flachdach solte mit Modulen von Axitec belegt werden.
    Nun sind diese nicht lieferbar, so dass der Termin nur gehalten werden kann wenn die Module gewechselt werden.


    Nun werden Jinko zum gleichen Preis angeboten.
    Wie seht ihr die im Vergleich? gleichwertig? besser? schlechter?


    Es geht jeweils um Module mit eingebauten SE-Optimierern...

    lg kassi


    5,72 & 8,55 & 6,75 & 9,88 & 5,5 kWp & 390 Wp auf Womo
    Ioniq electric seit 5/2017, Prius aus 2005 wurde Anfang 2019 durch Tesla Model 3 ersetzt


    Hier gehts zur Analyse meiner Anlage auf Einzelmodulbasis

  • Moin,


    würde natürlich die Axitec Module vorziehen. Sind aber ja auch nur gelabelte Module, insofern .......
    Eigentlich kannst jedes Modul nehmen - eben etwas mehr Aufwand bei der Installation, da die Optimizer zusätzlich installiert werden müssen.


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Zitat von MBIKER_SURFER

    Moin,


    würde natürlich die Axitec Module vorziehen. Sind aber ja auch nur gelabelte Module, insofern .......
    Eigentlich kannst jedes Modul nehmen - eben etwas mehr Aufwand bei der Installation, da die Optimizer zusätzlich installiert werden müssen.


    Gruß
    Martin


    Hi,
    er hat doch "integriert" geschrieben :roll: Da muss nix zusätzlich verkabelt werden.
    Ich hab mit den Axitecs noch nicht so viel (2-3 Anlagen) zu tun gehabt. Allerdings hab ich ein bisschen Erfahrung mit den Jinkos gesammelt. LowLevel Module mit ein paar Macken, wie Schneckenfraß, Delamination, PID. Nicht dramatisch viel davon, also <1% insgesamt. Das war aber alles vor 2015. Vielleicht haben sich die ausgelieferten Chargen ja verbessert.
    VG


    P.S. Krannich hat die Axitec nicht auf Lager???

    "Wenn man hört, wie viele genau wissen, wie man alles besser machen könnte, muß man sich wundern, warum sie es nicht endlich selber tun." (A.S.)
    L.A.: 10kWp (O/W) + 17kWh (LiFePO4)

  • Moin,


    gibt auch noch andere Hersteller mit integriertem SE.


    Und bevor ich eben No Name nehme, bezahle ich ein paar Euro mehr :D
    Das mit Schneckenspuren etc. hat sich bei den meisten Herstellern erledigt - leider aber nur die Auswirkungen (Sichtbarkeit).


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Jinko ist, wie ich hoerte, der groesste Zellhersteller, also so richtig Noname sind die nicht.
    Durch die Einzelmodulueberwachung sollte sofort sichtbar werden, falls ein Modul schlechter performt.
    Ausserdem sind die Module auf dem Flachdach sehr gut zugaenglich.
    Was die 10/25 Jahre Garantie wert sein wird muss sich natuerlich zeigen... :roll:

    lg kassi


    5,72 & 8,55 & 6,75 & 9,88 & 5,5 kWp & 390 Wp auf Womo
    Ioniq electric seit 5/2017, Prius aus 2005 wurde Anfang 2019 durch Tesla Model 3 ersetzt


    Hier gehts zur Analyse meiner Anlage auf Einzelmodulbasis

  • Zitat von MBIKER_SURFER

    Moin,


    gibt auch noch andere Hersteller mit integriertem SE.


    ...da gibt's ne Menge. Axsun, Renesola, Axitec, JA Solar, Yingli Green Energy, LDK Solar, Upsolar Group, Phono Solar und Tianwei New Energy usw.
    Die "integrierten" OP sind meines Wissens auch alle IndOP, d.h. funktionieren nach Freischaltung mit jedem "Fremd"WR. Die Kosten sind überschaubar. Ich schätze ca. 2-5 ct pro Wp Mehrkosten. Ein SE-WR ist aber in der Regel immer günstiger als ein "Fremd"WR.


    http://www.solaredge.com/files…e-pb-csi-datasheet-de.pdf

    "Wenn man hört, wie viele genau wissen, wie man alles besser machen könnte, muß man sich wundern, warum sie es nicht endlich selber tun." (A.S.)
    L.A.: 10kWp (O/W) + 17kWh (LiFePO4)