• Hallo,


    ich gehöre auch zu denen die den Vertrag abgelehnt haben, nun bekomme ich ein Schreiben von EVU(Netze BW) mit der bitte die EEG-Erklärung zu unterschreiben. Ganz unten ein merkwürdiger Satz, "AGB" Ist das nicht das selbe wie Vertrag? Zumindest steht drin fast das selbe wie im Vertrag.
    Bitte für die Erfahrene, den Wisch an zu schauen, und ihre Meinung zu äußern.


    Gruß,
    Alex

  • Das Kreuzchen bei EEG-Anlage würde ich setzen, wenn Du denn Vergütung nach EEG bekommst.
    Dann kann m.M.n. auch der Satz mit "keiner Einspeinung anderer Erzeugungsart" stehen bleiben.


    Edith sagt: Meine Aussage zu dem angeblichen AGB-Satz ersatzlos gestrichen. Begründung: siehe Knuts Anmerkungen!
    Knut: Danke. :oops:

    9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
    10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013


    „Wenn Weitblick ortsgebunden ist, kann es mit den Visionen auch nicht so weit her sein.“


    4 Mal editiert, zuletzt von Dringi ()

  • Hi,


    Zitat von Dringi

    Den AGB-Satz würde ich ersatzlos streichen.


    Da wäre ich vorsichtig, da geht es nicht um AGB sondern um "Allg. Bestimmungen", wahrscheinlich Netzsicherheit etc., lieber mal rausgoogeln


    Knut

    20.12.11: 11,28 kWp | 22 (-10°) + 26 (-100°) Q.PRO 235 | STP 10000TL-10

    26.03.12: 9,18 kWp | 18 (80°) + 18 (-100°) Q.PEAK 255 | STP 8000TL-10

    17.08.15: 5,72 kWp | 22 (80°) Q.PRO 260 | STP 5000TL-20

    alle DN 22°


    FTP-Hosting für Photovoltaikanlagen - self.Logger.solar

    API für Prognosedaten zur Solarproduktion - Forecast.Solar

  • Zitat von KKoPV

    Hi,



    Da wäre ich vorsichtig, da geht es nicht um AGB sondern um "Allg. Bestimmungen", wahrscheinlich Netzsicherheit etc., lieber mal rausgoogeln


    Knut


    Zitat von Dringi

    Das Kreuzchen bei EEG-Anlage würde ich setzen, wenn Du denn Vergütung nach EEG bekommst.
    Dann kann m.M.n. auch der Satz mit "keiner Einspeinung anderer Erzeugungsart" stehen bleiben.


    Edith sagt: Meine Aussage zu dem angeblichen AGB-Satz ersatzlos gestrichen. Begründung: siehe Knuts Anmerkungen!
    Knut: Danke. :oops:



    interessante Argumentationsweise
    man weiß zwar nicht, was das ist, und gerade deswegen unterschreibt man es vorsichtshalber mal :?::?::?:


    warum sollte ein Anlagenbetreiber überhaupt so ein Blatt unterschreiben und zurückschicken?
    Ich gehe doch davon aus, daß eine PV Anlage bei der Inbetriebsetzung mit den ganzen vom Netzbetreiber geforderten Formularen, Konformitätszetteln, etc. bla bla dort angemeldet wurde. Also hat der Netzbetreiber doch offensichtlich alles was er braucht.



    Wenn ein Netzbetreiber - aus welchen Grund auch immer - jetzt plötzlich der Meinung ist, eine an sein Netz abgeschlossene PV-Anlage würde nicht (mehr?) seinen "Allgemeinen Bestimmungen für die Stromeinspeisung in das Netz der Netze BW..." entsprechen, dann liegt es doch wohl an ihm, das festzustellen, und ggf. abzustellen.


    Ich halte diese Zettel nur für einen weiteren Versuch Anlagenbetreiber zu verunsichern

  • Diese allgemeinen Bestimmungen für die Stromeinspeisung stellen schon einen Einspeisevertrag dar. Besonders die Kapitel 5 und 6 (siehe Anlage). Auch sind zusätzliche Nachteile gegenüber EEG hier angeführt. Z.B. Abschaltung zur Netzstabilität allgemein, das heist auch für kleine Anlagen, die vielleicht auch mit 70% Begrenzung arbeiten.

    Ich würde diesen letzten Satz im zu unterzeichnen Dokument streichen.

  • Zitat von jodl


    interessante Argumentationsweise
    man weiß zwar nicht, was das ist, und gerade deswegen unterschreibt man es vorsichtshalber mal :?::?::?:


    Mein ursprüngliche Argumentation bezog sich darauf, dass es AGB sind. Da hätte ich bedenkenlos gestrichen.
    Ich gebe aber niemanden den Ratschlag irgendwas zu streichen von dem ich nicht weiss was es ist.


    Scheinbar weisst Du aber auch nicht vielmehr als ich, weil Du "gehst davon aus" und "Du hälst" den Zettel für irgendwas, weisst es aber nicht.


    Den einzigen Vorwurf den ich mir machen lassen muss ist, dass ich folgende Zeile nicht explizit geschrieben habe:
    Wie mit der Zeile "Die "Allgemeinen Bestimmungen für die Stromeinspeisung..." umzugehen ist nach Knuts berechtigtem Einwand, weiss ich nicht und sollte geklärt werden.

    9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
    10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013


    „Wenn Weitblick ortsgebunden ist, kann es mit den Visionen auch nicht so weit her sein.“


  • dann sollte erstmal geklärt werden, ob ein Anlagenbetreiber überhaupt irgend so einen Zettel unterschreiben muß
    oder warum er das sollte

  • Zitat von jodl

    dann sollte erstmal geklärt werden, ob ein Anlagenbetreiber überhaupt irgend so einen Zettel unterschreiben muß
    oder warum er das sollte


    Und Dein Beitrag hätte so lauten können:


    Hallo frischwind,


    im Gegensatz zu Dringi würde ich den Zettel weder in dieser noch in abgeänderter Form unterschreiben. Vielmehr würde ich vorab klären ob es überhaupt eine rechtliche Grundlage gibt, warum Du diesen Zettel unterschreiben müsstest. Daher würde den VNB anschreiben, aufgrund welcher rechtlichen Grundlage er eine Abgabe dieser Daten für gerechtfertigt hält.Ich habe bezüglich der rechtlichen Notwendigkeit der Abgabe große Zweifel und würde bis zur Klärung der Frage von einer Unterschrift abraten.


    Gruss Jodl


    Damit wäre alles gesagt gewesen.
    Stattdessen jodelst Du mit dem schon bekannten aggressiven Jodl-Stil rum ohne im ersten Anlauf auf den Punkt zu kommen.

    9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
    10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013


    „Wenn Weitblick ortsgebunden ist, kann es mit den Visionen auch nicht so weit her sein.“


  • Zitat von alterego

    [Gebetsmühle]
    Netze BW ist kein EVU sondern ein VNB
    [/Gebetsmühle]
    Frischwind: hast du zufällig einen Speicher? Nutzt du möglicherweise gar Econamic Grid oder ähnliches?



    Richtig: VNB
    EVU= ENBW


    Nein, kein Speicher und kein Econamic Grid.

    9,9 Yingli/Platinum,

    64kWh Kona EV