Fronius Smart Meter oder S0?

  • Hallo zusammen,


    ich plane gerade meine zukünftige PV Anlage. Sieht alles so aus, als würde es auf 70% Weich hinauslaufen, weil die Mehrkosten bei Fronius WR überschaubar sind. "Rentieren" wird sich das wohl nicht, dass habe ich verstanden. Aber ich möchte die zusätzlichen Logging Funktionen für die Eigenverbrauchsanalyse und -optimierung.


    Welche Gründe gibt es in den Smart Meter (ca. 200-250€) zu investieren anstelle eines einfachen S0 Loggers (was kosten die eigentlich?)?


    Geht es hier nur um Genauigkeit? Wenn ja, wie groß sind die Unterschiede?


    Grüße,
    Thomas

  • Hi,
    einen einfachen S0 Zähler bekommst du im Internet für ~50€ (z.B. http://www.amazon.de/gp/produc…rd_r=1DKQ8MARTB7HW8GF8ZE5)
    Die genauen Unterschiede kann ich Dir leider nicht genau sagen, aber Du hast es ja auch schon geschrieben....Genauigkeit.
    Ich könnte mir vorstellen, das es in Verbindung mit einem Speicher wichtiger ist (eine Vermutung von mir), kann es Dir aber auch nicht belegen...
    Die meisten "Anlagenbetreiber" lasen sich einen S0 Zähler installieren. Das funktioniert mit dem Fronius sehr gut.
    Ich persönlich würde wohl eher den S0 Zähler wählen....
    Als Alternative vielleicht noch den SDM630 Modbus Zähler (http://www.amazon.de/E-Tech-SD…1&keywords=sdm+630+modbus)
    Den kann man auch per RS 485 auslesen und bietet dem ein oder anderen halt noch mehr Funtionen.


    Gruß
    Red5FS

    Gruß Red5FS
    ---
    37 Hanwha Q-Cells G2 265W & SMA STP 8000TL-20 & SHM (30.09.13)
    17 Trina TSM DC80.08 215W & SMA SB 3600TL-21 (03.06.14)
    Do it or don`t do it!There is no try!
    The Force is with you!
    GroßMeisterLusche L:82 D:5 T:3
    Meine Anlage
    SV@fb

  • Der Unterschied zwischen S0 Zähler und SmartMeter ist recht einfach:


    Ein SmartMeter kann in periodischen Zeitabständen (z.B. jede Sekunde) die aktuellen Leistungswerte an den Empfänger (WR) übermitteln.


    Ein S0 Zähler gibt pro Verbrauchseinheit (z.B. 1 Wh bei einem Zähler mit 1000 Impulsen pro kWh) einen Impuls ab. Die zeitliche Distanz zweier Impulse hängt deswegen vom Verbrauch ab: Wenig Verbrauch = wenige Impulse pro Zeiteinheit, viel Verbrauch = viele Impulse pro Zeiteinheit.


    Ist z.B. der Verbrauch 0.5 kW, so wird ein S0-Zähler (bei 1000 Impulse/kWh) pro Stunde 500 Impulse abgeben, also alle 7.2 Sekunden einen Impuls. Dazwischen ist Blindflug, d.h. die Regelung hinkt immer ein paar Sekunden hinterher. Bei 50 Watt Verbrauch kommt der Impuls sogar nur alle 72s was eine Ausregelung praktisch verunmöglicht. S0 Zähler sind daher als Messwandler für Regelungen nur sehr eingeschränkt brauchbar.


    Der SmartMeter kennt dagegen keine verbrauchsabhängige Regelperiode. Er sendet einfach stur alle Sekunde (oder wie häufig auch immer) seine Messwerte an der WR. Die Ausregelung wird deutlich präziser.

    10.35 kWp / Süd / 18° Dachneigung / Fronius Symo 7.0-3-M / Kostal Piko 5.5
    PowerDog als Energie-Manager u.a. für EV-Optimierung der Erdsonden-Wärmepumpe.
    Liebäugle seit längerem mit einem Speicher, habe aber noch immer nichts wirklich gescheites gefunden.

  • Hallo,


    der Fronius Smart Meter ermöglicht zusätzlich die Messung und Visualisierung des Strombezuges aus dem Netz.
    So können Sie ein perfekten Lastgang erstellen und Ihren eventuellen Speicher bei Nachrüstung den Verbrauchsverhalten anpassen.
    So ist gewährleistet das Sie die richtige Größe des Speichers wählen.
    Außerdem wird er beim Fronius Hybrid mit Speicher benötigt.


    Sonnige Grüße


    Clen Solar GbR

    Die Richtung der Rentabilität gibt der Solarteur mit seinem Maß an Entbehrung vor!

  • Moin


    Stimmt nicht. Die Visualisierung ist auch mit dem S0 Zähler möglich siehe Bild.
    Allerdings denkt man über den Fronius Speicher nach, sollte man gleich den Modbuszähler wählen. Auch ist die Regelung und Darstellung genauer.

  • Ok, danke für die vielen Antworten! Der Nebel lichtet sich langsam.


    Da ein paar meiner Angebote schon für 70% Weich den S0 Zähler enthalten haben und eins sogar den Smart Meter, ist der Aufpreis nur noch bei 0-180€ je nach Anbieter. Das würde ich mir dann wohl gönnen.

  • Hi,
    hast du deine Angebote hier im Forum eingestellt? Falls nicht, kann ich es Dir nur empfehlen.
    http://www.photovoltaikforum.com/angebote-f41/
    Wir wollen ja, dass Du eine gut funktionierende Anlage mit Top Komponenten zu einem fairen Preis erhälst...
    Gruß
    Red5FS

    Gruß Red5FS
    ---
    37 Hanwha Q-Cells G2 265W & SMA STP 8000TL-20 & SHM (30.09.13)
    17 Trina TSM DC80.08 215W & SMA SB 3600TL-21 (03.06.14)
    Do it or don`t do it!There is no try!
    The Force is with you!
    GroßMeisterLusche L:82 D:5 T:3
    Meine Anlage
    SV@fb

  • Zitat von harjes


    Allerdings denkt man über den Fronius Speicher nach, sollte man gleich den Modbuszähler wählen..


    Lt. Fronuis MUSS man für die Speicherbewirtschaftung das Smart-Meter verbauen.


    Servus
    Manfred

  • Zitat von passra

    Lt. Fronuis MUSS man für die Speicherbewirtschaftung das Smart-Meter verbauen.


    Servus
    Manfred


    Moin


    Sagte ich doch, deswegen wenn Speicher dann Modbus. Hier ist es aber noch nicht klar ob ein Speicher verbaut werden soll oder nicht.

    Grüße von der Nordsee


    Olaf Harjes


    Harjes Elektrotechnik Am Hillernsen Hamm 39 26441 Jever FON 04461 3315