Batterie oder Akku ?

  • PV gibt es inzwischen für jede mögliche und unmögliche Anwendung. Den Schlüsselanhänger, welchen ich an einer Messe erhalten hatte fand ich gar nicht so blöd, denn er hatte eine integrierte LED-Leuchte. Doch als die Batterie leer war,
    blieben die drei LED’s dunkel, auch wenn ich den Anhänger tagelang in die Sonne legte.
    So landete das Produkt erstmal in der Bastelkiste, wo ich es jetzt zufällig wieder fand und setzierte.
    Es war tatsächlich ein Lithiumakku eingebaut, welchen ich am Laborspeisegerät schonend lud.
    Einen Tag später war das Licht wieder weg.
    Also konnte es auch nicht an der Dünnschichtzelle liegen. Intuitiv lötete ich den Akku aus und siehe da:
    Darunter befand sich eine kurzschliessende Korrosionsschicht zwischen Leiterbahn und Akku.
    Mit drei Streifen Klebeband isolierte ich den Akku von der Leiterplatte und das Gadget leuchtet wieder.
    einstein0

    Bilder

    30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    1 kW- Insel im Camper ohne PV! EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 1,2 kW Bi-WR als Testspeicher.

  • Zitat von machtnix

    welche Spannung hat denn die Batterie :wink:


    Der Akku hat 3,6V :wink:
    einstein0

    30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    1 kW- Insel im Camper ohne PV! EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 1,2 kW Bi-WR als Testspeicher.

  • also LiFePo4 und die gibts derzeit in jeder besseren Solarleuchte. Robust sind sie schon. im Sommer bei 60 °C in der Sonne gebraten, im Winter entladen unter Schnee bei -20°C und hatte nach drei Jahren von 600 mA noch 550 mA


    nachdem unsere Solarleute nach diesen drei Jahren immernoch funktionierte musste ich doch mal nachsehen warum ^^
    Die NiCD´s waren nach ein, maximal 2 Jahren hin.

    Grüße, der Ronny

  • Umso bedauerlich finde ich, dass an sich gute Ideen und -Ware durch Entwicklungs- oder Produktionsfehler,
    oder im Fall von Gartenlampen infolge von voraussehbaren Witterungseinflüssen meistens nach kurzer Zeit kaputt gehen
    und in unserer Wegwerfgesellschaft versickern.
    einstein0

    30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    1 kW- Insel im Camper ohne PV! EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 1,2 kW Bi-WR als Testspeicher.

  • Zitat von Neonlight


    Die NiCD´s waren nach ein, maximal 2 Jahren hin.


    Ich habe grad NiCD-Monozellen 4Ah von Varta im Ladegerät - ca. 30 Jahre alt :mrgreen:
    Die eine hat noch 1,8Ah, die andere ist noch am Entladen bei jetzt 3,2Ah.
    Hab ich bei mir in der Taschenlampe - muß nur alle halben Jahre mal nachladen :juggle:

  • Zitat von Murray

    Ich habe grad NiCD-Monozellen 4Ah von Varta im Ladegerät - ca. 30 Jahre alt :mrgreen:
    Die eine hat noch 1,8Ah, die andere ist noch am Entladen bei jetzt 3,2Ah.
    Hab ich bei mir in der Taschenlampe - muß nur alle halben Jahre mal nachladen :juggle:


    gibt zwei Sorten von NICD Akkus. Billige Schrotteile in den bauformen AAA, AA, D, D usw und Industriezellen die ewig halten, an die man aber nur schwer kommt bzw die sauteuer sind ^^ Bei NIMH exakt das gleiche.

    Grüße, der Ronny

  • Hatten hier auch mal so Solarlampen mit 2 Stück AA-Zellen drin parallel.
    Die Hälfte der Akkus war total tot.
    Haben da einen aufgeschnitten - das war nur eine aufgerollte Papphülse mit Kontakten vorn und hinten, aber nix drin :mrgreen:

  • hatte ich mal bei einem Kondensator. Laut Messgerät war der defekt, beim auslöten stellte ich fest das er beim schütteln klappert ^^ also siziert und drin versteckte sich ein kleinerer Kondensator der lose rumflog ^^

    Grüße, der Ronny

  • Ich wusste es ja, Akkus sind so was von unzuverlässig! Nein, "wer misst, misst Mist" gilt diesmal nicht!
    Ich hatte aus Frust auch schon zwei Messgeräte angeklemmt.
    Warum hat der Ladestrom geladener Akkus an stabiler Ladespannung in einer Viertelstunde 50% Toleranz?
    Warum wurden meine gestern gesammelten Messwerte heute komplett über den Haufen geworfen. :roll:
    Aha, weil die Katholiken heute einen Feiertag feiern! :shock:
    Warum zeigt die Kappa-Uhr unseres Mievi einmal 155 km und einen Tag später bloss 100 km Reichweite an?
    Und auch der Flieger Solar-Impulse II hatte wohl seine Batteriebank schon zum Teufel gewünscht über dem Atlantik. :evil:
    einstein0

    30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    1 kW- Insel im Camper ohne PV! EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 1,2 kW Bi-WR als Testspeicher.