Inselanlage mit Lithium Akkus?

  • Das Thema interessiert mich schon lange! Wer hat Erfahrungen damit und kann diese mitteilen?
    Laderegler z.B., usw.

    Insel, 4 x 130 Wp panel, Steca PR2020 Laderegler, 2 Panther AGM 130 Ah VRLA, 24V=
    Wechselrichter Trapez 600 W Solartronics

  • Für echte "INSELN" prinzipiell aktuelle noch nicht Sinnvoll da der LI Speicher beim derzeitigen Preis keine ausreichende
    Pufferspeichergröße für eine Insel darstellt, die man sinnvoll finanzieren kann,.. >=4Tage Puffer mit LI Abdecken damit man schlechtwetter phasen puffern kann da brauchst ne menge Kohle, wenn man nicht grad den größen Mist aus einer Hinterhofschmiede kauft schauts da eher finster aus. Ausnahme bilden Miniinsel für den 365/100% Autarkbetrieb da werden die Teile ganz gern eingesetzt.. allerdings sind das finanziell andere Kriterien

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Dann stelle ich mal meine kleine "Aquariumsinsel" vor ^^


    Module: Verschiedene, insgesamt 400 Wp
    Zellen: http://www.photovoltaikforum.c…0-ah-55-euro-t106384.html
    insgesamt 16 Stück zu 2x8 verstrickt also bei 26V 120 Ah Hab die direkt bei der Firma bestellt und so noch etwas Nachlass bekommen ^^
    Laderegler: IVT SCDplus 15A
    BMS: http://www.ebay.de/itm/BMS-LiF…32274?hash=item2338e2a2d2
    Wechselrichter Victron energy Phoenix 24V 800W


    Eigentlich war die insel dazu gedach den Stromverbrauch von den zwei Aquarien zu drücken, das hat im Frühjahr auch super funktioniert ^^ Zur Zeit läuft auch noch mein PC (60W), Zimmerbeleuchtung (25W), Beamer (150W), Sat Receiver und diverser kleinkram abends für zwei, drei Stunden mit da die Insel mit den Aquarien einfach unterfordert ist ^^


    zu den Akkus: ich lade sie nur bis 28V auf (3,5V pro Zelle) und einmal im Monat, oder letztens sogar nur alle 2 Monate mit einem externen Ladegerät bis 3,6V pro Zelle.Der Zelldrift ist erstaunlich gering, daher reichen im täglichen Betrieb die 72 mA Balancestrom des BMS vollkommen aus. Von der Spannung her absolut Lithium typisch stabil, egal ob 2A oder 20A gezogen werden ^^


    Der Laderegler ist zwar laut Anleitung für LiFePo4 geeignet, aber man merkt schnell dass das Ladeprogramm nur ein umbenanntes Bleiprogramm ist. Nachteil 1: eine halbe Stunde nachdem der Akku voll ist schaltet der Laderegler ab, und nicht automatisch wieder zu, auch am nächten morgen nicht wenn 40 oder mehr A aus den Akkus raus sind, die Spannung beträgt ja dennoch über 26V. Ich trenne dann am Morgen kurz Laderegler und Batterie, dann lädt er auch wieder. Ist aber denke ich nur eine Einstellungssache. Nachteil 2: Die Balkananzige steht auch früh noch auf "Voll" gut, kann ich mit leben, die Akkuspannung wird mit 2 Stellen hinter dem Komma angezeigt sodas ich mittlerweile weiss Akkuspannung ladend bei 27,1V bedeutet Akku in einer Stunde voll usw ^^


    hinter dem WR hab ich einen Standart Wechselstromzähler der jetzt auf 80,2 Kwh steht ^^ die Insel läuft nicht 24/7 sondern wie meine andere Insel nur in der Nacht.


    Mehr wie 60 A hab ich den Zellen biser noch nicht entnommen, also 50% DOD, da sollten die weig halten. Wenn ich die Zellen noch bekommen würde währe der Speicher meiner ersten Insel garantiert kein Blei Speicher geworden ^^

    Grüße, der Ronny

  • "Lithium Akku" ist eine recht sinnlose Verallgemeinerung des allgemeinen Sprachgebrauches.
    Dazu sind die Li-Chemien im Detail bzw in ihren Stärken und Schwächen allzu unterschiedlich.


    Darüber hinaus wird hier im Forum stark unterschieden zwischen Insel- und Halbinsel-Betrieb.

    LiFePO ist anders.