Neue Anlage mit 6,63KwP

  • Hallo Forum,


    ich lese hier schon eine weile mit und habe nun endlich meine Eigene PV-Anlage.


    Installiert werden bei mir 26 Module vom Hersteller SolabauSüd Modultyp ARS255FP.
    Wir haben zwei Strings mit jeweils 13 Modulen, Verschattung ist keine vorhanden.
    Wechselrichtern sind 2x Bosch PowerTec BPT-S3 mit BPT- eControl.
    Das eControl steuer eine Brauchwasserwärmepumpe in Abhänigkeit vom PV-Ertrag.
    Die Dachlage ist rein Süden.


    Mich würde ganz allgemein interessieren was Ihr so von der Anlage und der Auslegung denk.
    Wir haben einen Jährlichen Stromverbrauch von ca. 8000Kwh


    Die Anlage hat sich laut Rechnungsprogramm nach ca. 8 Jahren Armotisiert.


    Vielen Dank für eure Antworten.


    Liebe Grüße
    Daniel

    - Neue PV-Anlage mit 6,12kWp Baubeginn 15.08.2015
    - SolarbauSüd 255 Watt Module
    - 2x SMA SB3000TL-21 mit SunnyHomeManager
    - Steuerung Warmwasserwärmepumpe über SHM


    Link zu den Bildern: http://1drv.ms/1Euc66E
    Link zum Portal: http://bit.ly/1XIV6pb

  • Moin Daniel,


    willkommen im PV-Forum :D .


    Hast Du mal 'nen Link zum WR? Oder sind das die Conergy WR?
    Warum hier 2 WR verbaut wurden, erschliesst sich mir nicht. Stell mal ein Bild der Anlage ein.


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Hi Daniel,


    Zitat von Schuschu1990

    ich lese hier schon eine weile mit und habe nun endlich meine Eigene PV-Anlage.


    erstmal herzlichen Glückwunsch zur eigenen PV!


    Zitat von Schuschu1990

    Wir haben zwei Strings mit jeweils 13 Modulen, Verschattung ist keine vorhanden.
    Wechselrichtern sind 2x Bosch PowerTec BPT-S3 mit BPT- eControl.


    Den Modultyp kenne ich nicht, die WR sind nicht schlecht, ist aber ungewöhnlich zwei zu nehmen.
    Wenn`s den Preis nicht getrieben hat, ist`s trotzdem o.k.
    Hast Du einen Rundsteuerempfänger oder die 70%? Hart abgeregelt oder dynamisch?


    Zitat von Schuschu1990

    Das eControl steuer eine Brauchwasserwärmepumpe in Abhänigkeit vom PV-Ertrag.


    Hört sich sehr gut an. Funzt das gut bei Dir? Bist Du zufrieden damit?


    Zitat von Schuschu1990

    Wir haben einen Jährlichen Stromverbrauch von ca. 8000Kwh


    Dann wirst Du mit der WP zusammen sicher die Hälfte davon selbst verbrauchen, schätze ich.


    Zitat von Schuschu1990

    Die Anlage hat sich laut Rechnungsprogramm nach ca. 8 Jahren Armotisiert.


    Kann schon sein. Bin hier etwas vorsichtig, weil da gern mal schöngerechnet wird.
    Wieviel hat das kwp fix und fertig denn gekostet?

  • Zitat von Schuschu1990

    Wir haben einen Jährlichen Stromverbrauch von ca. 8000Kwh


    8000Kwh sind schon sehr sportlich.... was machst du mit so viel Energie?

    Komplizierte Vorgänge immer dem faulsten Mitarbeiter geben. Er wird die einfachste Lösung finden!

  • ich Tippe mal auf eine Wärmepumpe oder ähnliches.


    Zitat von machtnix

    8000Kwh sind schon sehr sportlich.... was machst du mit so viel Energie?

    Meine Anlage
    57 * Photovoltaikmodule 245Watt ZNShine, polykristallin mit einem Wechselrichter Power One PVI 12.5 OUTD-FS, 3phasig, 2 MPP- Tracker.
    Dachneigung 45 Grad
    Ausrichtung süd-west /west
    SENEC.Home V2.1 LI

  • Zitat von Xwindlichtx

    ich Tippe mal auf eine Wärmepumpe oder ähnliches.


    Warum schätzen? Steht doch oben:

    Zitat

    Das eControl steuer eine Brauchwasserwärmepumpe in Abhänigkeit vom PV-Ertrag.


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Zitat von Xwindlichtx

    ich Tippe mal auf eine Wärmepumpe oder ähnliches.



    Da braucht man nicht tippen, steht doch oben:

    Zitat von Schuschu1990

    Das eControl steuer eine Brauchwasserwärmepumpe in Abhänigkeit vom PV-Ertrag.


    EDIT:
    Sorry, Martin. Da war ich wieder zu langsam :wink: :mrgreen:

    mit freundlichem Gruß
    smoker59


  • Guten Morgen Martin,


    den Link für den Wechselrichter:


    https://www.bosch-power-tec.co…bpt_s__3___368___4___46_1


    Die Anlage befindet sich noch im Aufbau, kann ich aber gerne machen wenn Sie fertig ist.


    Zitat von MBIKER_SURFER

    Warum schätzen? Steht doch oben:


    Gruß
    Martin


    Hier haben wir leider einen Stromverbauch ohne Wärmepumpe von 8000KWh :(, großes Haus Pool etc... ;)


    Die Anlage hat pro KwP ca. 860€ gekostet, aufs Dach bauen werden wir diese selber.


    Auch wird die Anlage denke ich auf 70% hart abgeregelt, wen ich jedoch einen Zähler bekomme mit S0 Ausgang werde ich 70% Weich nehmen.


    Wir mussten leider zwei Wechselrichter nehmen weil wir aus Technischer sicht kein Kabel an den Zählerschrank ziehen konnten und wir nur 2x 3x2,5mm² liegen haben :( das wir verwenden können.


    Sry das mit dem Zitieren ist vom Handy so ne Sache, ich hoffe es geht trotzdem.


    Grüße
    Daniel

    - Neue PV-Anlage mit 6,12kWp Baubeginn 15.08.2015
    - SolarbauSüd 255 Watt Module
    - 2x SMA SB3000TL-21 mit SunnyHomeManager
    - Steuerung Warmwasserwärmepumpe über SHM


    Link zu den Bildern: http://1drv.ms/1Euc66E
    Link zum Portal: http://bit.ly/1XIV6pb

  • Zitat von Schuschu1990

    Installiert werden bei mir 26 Module vom Hersteller SolabauSüd Modultyp ARS255FP.
    Wir haben zwei Strings mit jeweils 13 Modulen, Verschattung ist keine vorhanden.
    Wechselrichtern sind 2x Bosch PowerTec BPT-S3 mit BPT- eControl.
    Das eControl steuer eine Brauchwasserwärmepumpe in Abhänigkeit vom PV-Ertrag.
    Die Dachlage ist rein Süden.


    Zitat

    Auch wird die Anlage denke ich auf 70% hart abgeregelt, wen ich jedoch einen Zähler bekomme mit S0 Ausgang werde ich 70% Weich nehmen.


    Kann das e.Control 70-weich für 2 WR realisieren?


    Zitat

    Mich würde ganz allgemein interessieren was Ihr so von der Anlage und der Auslegung denk.
    Wir haben einen Jährlichen Stromverbrauch von ca. 8000Kwh


    Die 8000KWh sind echt viel; keine Chance, da was zu reduzieren?


    Die 2 WR sind schon ungewöhnlich, aber wenn die 70% Regelung ggfs. sogar 70-weich im Verbund mit 2 WR klappt ... gute Wahl.
    Ansonsten, das sind 26*255Wp=6,63KWp.
    Je nach DN hätte man evtl. besser 1-2 Module weg gelassen und die 2*12*255 dann in 70-hart an einen WR SMA SB5000TL-21 oder alternativ Bosch BPT-S 4.6 angeschlossen.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5


  • Hallo,


    leider ging das mit einem Wechselrichter nicht aus Kabel Gründen, laut Aussage von Bosch geht dies mit zwei Wechselrichtern.


    SMA Stand leider nicht zur Auswahl, da ich Bosch Mitarbeiter bin und diese Geräte besonders günstig bekomme.


    Grüße
    Daniel

    - Neue PV-Anlage mit 6,12kWp Baubeginn 15.08.2015
    - SolarbauSüd 255 Watt Module
    - 2x SMA SB3000TL-21 mit SunnyHomeManager
    - Steuerung Warmwasserwärmepumpe über SHM


    Link zu den Bildern: http://1drv.ms/1Euc66E
    Link zum Portal: http://bit.ly/1XIV6pb