Stoxnet -meine Notstromversorgung im MFH

  • Eigentlich unverschämt, wenn es draussen auf das Dachfenster schneit und wir darunter an Solarstrom frühstücken.

    Genauer; Der Kaffeeautomat zieht sein kW aus der Batterie mit gespeichertem Solarstrom. So was blödes!

    Jetzt habe ich den Infini wieder vom Netz getrennt und das BMS wechselte seine Leistungsanzeige wieder ein bisschen ins Plus. Soll uns doch der Versorger bei Schlechtwetter den Strom liefern!...

    einstein0

    30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    1 kW- Insel im Camper ohne PV! EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

  • Genauer; Der Kaffeeautomat zieht sein kW aus der Batterie mit gespeichertem Solarstrom. So was blödes!

    einstein0

    Kaffeeautomaten und Kapselmaschinen (Durchlauferhitzer mit eigener Pumpe) sind die Meßlatte für Wechselrichter...

  • Genauer; Der Kaffeeautomat zieht sein kW aus der Batterie mit gespeichertem Solarstrom. So was blödes!

    einstein0

    Kaffeeautomaten und Kapselmaschinen (Durchlauferhitzer mit eigener Pumpe) sind die Meßlatte für Wechselrichter...

    Genau! Und so mikroskopisch kleine Dinger wie Covid19 legen die halbe Menschheit lahm!...?...

    Herrlich auch; Der Infini lieferte gerade > 3kW, vorwiegend in die Küche. Aber das BMS kappt den Modbus < 50%, der Infini regelt ab und schaltet sich anschliessend vom Netz. So musste der Versorger von einer Sekunde auf die Nächste 3 kVA mehr liefern...

    einstein0

    Bilder

    30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    1 kW- Insel im Camper ohne PV! EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

  • Da die Wichtigkeit der Stromversorgung sogar weltweit völlig ausser Acht gelassen wird, werde ich wenigstens in unserem privaten Umfeld etwas beitragen:

    Meinen Testspeicher werde ich volladen und danach als Notstrom vorhalten und den Infini vom Netz trennen.

    Für unsere Klein-USV für die Zutrittskontrolle und Kommunikation habe ich neue Batterien bestellt.

    Gleichzeitig habe ich unserem Versorger ein paar Tipps gegeben, um auch Störungsmeldungen richtig zu verwalten und

    unsere schweizweite Stromversorgung auch in dieser Krisenzeit möglichst sicherzustellen, um eine Massenpanik mit Bürgerkrieg zu verhindern.

    einstein0

    30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    1 kW- Insel im Camper ohne PV! EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

  • Heute ist bewölkt und bei Vollmond lässt sich kein Strom erzeugen. Die Bleibank ist voll. Die 45. SW-Version meiner SPS heisst COVID19 und hatte gerade den Infini vom Netz genommen. Das Restlicht tropft in die Li-Testbank, bis SOC 100%, dann fliesst der Überschuss wieder in den HH. Danach folgen die Osterfeiertage, hoffentlich ohne Black-Out.
    Stau am Gotthard gibts dieses Jahr wohl keinen, weil die Ausländer fehlen und alle Grottos im Tessin geschlossen sind.

    Also bleiben wir auch zu Hause, haben Wurst, Bier und Brot -und genug Grillgas.
    Frohe Ostern:saint:

    einstein0

    30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    1 kW- Insel im Camper ohne PV! EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

  • Tasten sind ja die klassischen Schnittstellen zwischen Mensch und Maschine. So habe ich die + und - Taste auf meiner SPS für eine manuelle Zusatzfunktion programmiert:

    + für high Risk mit positiver Wetterprognose, also mit einer gewissen Solarstromertragserwartung am Folgetag.

    - für high Risk mit negativer Wetterprognose, also ohne Solarstromertrag (z.B. schneebedeckt).

    High Risk allein steht für ein erhöhtes Black-Out-Risiko wie die ggw. Viruslage, Sturmwarnungen, oder andere Wetterkapriolen.

    Mit HR+ wird die Li-Bank auf min. SOC 50% und mit HR- Voll geladen und bloss noch der Überschuss ins Hausnetz abgeführt.

    Solche Microprogramme lassen sich in selbstgestrickte Speicher mit Ersatzstromfunktion mit wenig Aufwand einfügen, wenn das BMS die erforderlichen Signale ausgibt. Beim Batrium ist dies: Discharging Limited, ein Wert, welcher über WLAN beliebig eingestellt werden kann.

    einstein0

    Bilder

    30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    1 kW- Insel im Camper ohne PV! EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

  • Gestern hatte ich mir ein Ei gelegt; Am Abend nach einer Wanderung das Register 2.8.1 des EVU-Zählers ausgelesen, nachdem ich am Vortag das Steuerprogramm so mutiert hatte, dass kein Überschuss mehr ins Netz geht.

    Siehe da, es wurden trotzdem 3 kWh registriert -und ich durfte wieder suchen:

    Aha:
    - Es war niemand zu Hause, der ganze HH zog nur Grundverbrauch.
    - Die Bank war schon morgends halbvoll -wegen Covid19.

    - Und bereits etwa am Mittag voll.

    Danach wurde halt der Überschuss eingespeist... Logisch!

    einstein0

    30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    1 kW- Insel im Camper ohne PV! EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

  • Heute war ich auf Störungssuche mit dem Oszi. Die Impulse von Imp/expS0 sehen zufriedenstellend aus. Doch das billige Energiemeter (Chinaglump) gibt von der WR-AC-Leistung einen miserablen Impuls aus (genügt gerademal für eine LED).

    Aufgrund des verzerrten Impulssignals war auch der Messwert ungenau, so dass ich in der SPS zuerst einen SW-Impulsformer einfügen musste. Wie sagt ein Sprichwort; Wer misst, misst Mist. Die Einstellungen: X= 50 ms, Y= 10V.

    einstein0

  • Diese Woche ist wieder interessant zu sehen, wie die Technik mit den Wetterkapriolen umgeht.

    ± 1 - 3 kW werden abwechselnd mit der Bank verrechnet. Entsprechend zählt die SoC-Anzeige aufwärts, oder abwärts.

    Der Infini fällt in den Stby, oder schnaubt wieder auf seine max-Leistung hoch und der neue Shunt-detektor regelt zwischen Grün und Rot hin und her.

    Im späteren Nachmittag, so um die 57 V muss der erste Balancer gegen 2A vernichten, dann sinkt der Ladestrom auf < 1A

    und das SPS-Display zeigt Export an. Dabei hatte ich es trotz COVID19-SW, welche die Bank nur auf min 50% entlädt

    geschafft, täglich nur noch etwa 1 kWh ins Netz abzulassen. Jadoch, Speicher ist Nonsens, aber ein interessantes Hobby!

    einstein0

    30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    1 kW- Insel im Camper ohne PV! EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.