86609 | 9kWp || 2494€ | SolarWorld inkl. Batteriespeicher

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. September 2005
    PLZ - Ort 86609 - Donauwörth
    Land Deutschland
    Dachneigung 25 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße 0 m 0 m 0 m²
    Höhe der Dachunterkante 6 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 1000
    Eigenkapitalanteil 5 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 1.75 %
    Grund der Investition Bis zu 5 % Rendite wären nicht schlecht
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1
    Einstellungsdatum 29. November 2018
    Datum des Angebots 5. August 2005
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 2494 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 1000
    Anlagengröße 9.62 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 37
    Hersteller SolarWorld
    Bezeichnung Sunmodul Plus 260 poly
    Nennleistung pro Modul 260 Wp
    Preis pro Modul 204 €
    Modul 2
    Anzahl 34
    Hersteller SolarWorld
    Bezeichnung Sunmodul Plus SW290 mono
    Nennleistung pro Modul 290 Wp
    Preis pro Modul 251 €
    Modul 3
    Anzahl 37
    Hersteller Winaico
    Bezeichnung WSP-260M6
    Nennleistung pro Modul 260 Wp
    Preis pro Modul 206 €
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1
    Hersteller im Akku integrieter
    Bezeichnung
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller Intersol
    Bezeichnung Alu und Edelstahl
    Preis pro Montagesystem 1250 €
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl 1
    Hersteller E3/DC
    Bezeichnung S10 E12 Al 3Z S10 E - All in one
    Kapazität 6.9 kWh
    Preis pro Stromspeicher 12238 €
    Stromspeicher 2
    Anzahl 1
    Hersteller Sonnenbatterie
    Bezeichnung eco 6
    Kapazität 6 kWh
    Preis pro Stromspeicher 9800 €
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    Hallo zusammen,


    vorab erst mal an alle ein "Servus" und Danke das es solche Möglichkeiten heute gibt, Angebote zu prüfen.


    Nun ein paar Daten zu mir und meinem Haus.
    Ich habe eine Grundwasserwärmepume die (natürlcih )ausschließlich mit Strom das Haus beheizen soll. Somit habe ich mit dem Verbrauchsstrom 7.000 kW in 2014 benötigt. Dafür aber kein Gas, Öl, etc. Da wir das 2. Kind erwarten wird bei uns ab September vermehrt Energie unter Tags benötigt. Dies ist auch der Grund warum ich jetzt in eine Photovoltaikanlage mit Energiepeicher ivestieren möchte. Mein Bauchgrummeln dient hauptsächlich des Energiespeichers. Vorab eins, ich möchte nicht den Energiespeicher dazu nutzen um Reich zu werden! Sondern um eher autark zu sein, wegen der Umwelt (ich denke die Akkuherstellung ist umweltfreundlicher als Atomstrom) und als nette Technik-Spielerei. Jedoch sollte sich eine Anlage natürlich irgendwann relativieren. Nur aber welcher Akku soll genommen werden und welche Größe? Auf der Homepage von Sonnenbatterie ist eine Statistik, hier sollte aber für meine Energiebedarf ein größerer Akku als 6 kw verwendet werden.


    Bitte gebt mir Eure Anregungen zu meinem Angebot.


    Danke Euch
    sonnige Grüße

    38x Winaico WSP-260m6 - monokristalin --> 9,88 kWp
    E3/DC S10 mit 6,9 kWh effektiv

    Einmal editiert, zuletzt von vespa86 ()

  • Herzlich willkommen im Forum!


    1.Speicher ist momentan noch absolut unrentabel (zumindest in den meisten Fällen, hier würde ich sagen lohnt sich sicher nicht), da muss man noch ein paar Jahre warten bis die Preise runter gehen. Grob gesagt Anschaffungskosten vom Speicher geteilt durch die grobe Einsparung pro Jahr durch den Speicher ergibt die grobe Anzahl an Jahren die Du für die Amortisation benötigst - wohlgemerkt ohne Akkutausch etc...


    2. Das sind doch 3 Angebote in einem, oder wie ist das mit den Modulen zu verstehen?


    Grüße
    E.

    9,88 kWp Winaico WSP-260M6 / Fronius Symo 7.0-3-M / Ost - West Anlage

  • Danke für die erste schnelle Antwort. Es sind 3 unterschiedliche Module im Angebot enthalten. Es ist noch keine Wahl auf ein Modul getroffen. Jedoch werde ich nicht auf ein 290 Watt Modul zugreifen, da die vorhandene Dachfläche bzgl. der 10 KW Grenze auch mit 260 Watt Module nicht ausgenutzt wird.


    Es ist auch so, dass gemäß (im Angebot enthalten) Wirtschaftlichkeitsberechnung die Wirtschaftlichkeit ohne Batteriespeicher auf die Hälfte reduziert, jedoch immernoch im grünen Bereich ist. Also warum denn nicht. Diese Berechnung wurde erstellt anhand eines Energiebedarfs von 2014, aber ich denke das sich der Energiebedarf bei mir noch steigern wird, da die Familie wächst. :D Ebenso wird bei mir die Energie, in den nächsten Jahren, vermehrt beim Tag verbraucht.

    38x Winaico WSP-260m6 - monokristalin --> 9,88 kWp
    E3/DC S10 mit 6,9 kWh effektiv

  • Alle drei Module sind möglich, bleiben unter 10 kWp.
    Wie sieht es mit der Geometrie aus - 37 oder 34?
    Welcher WR ist im Akku integriert?
    Du kannst dir die Anlage für Eigenstrom ohne Speicher anbieten lassen, mit der Maßgabe, dass der Speicher evtl nachgerüstet wird. Dann bleibt Zeit zum Überlegen, nie unter Druck setzen lassen.
    Wie sieht der Dachbelegungsplan aus?
    Ist es möglich (Anbieter abdecken) dass du mal die Wirtschaftlichkeitsberechnung hier einstellst?

  • Zitat von vespa86


    Es ist auch so, dass gemäß (im Angebot enthalten) Wirtschaftlichkeitsberechnung die Wirtschaftlichkeit ohne Batteriespeicher auf die Hälfte reduziert, jedoch immernoch im grünen Bereich ist. Also warum denn nicht. Diese Berechnung wurde erstellt anhand eines Energiebedarfs von 2014, aber ich denke das sich der Energiebedarf bei mir noch steigern wird, da die Familie wächst. :D Ebenso wird bei mir die Energie, in den nächsten Jahren, vermehrt beim Tag verbraucht.


    Ohne Speicher soll es nur halb so wirtschaftlich sein, (und mit Speicher demnach in ungefähr ca 6 Jahren amortisiert sein)? Ich glaube da versteh ich was falsch... Aber egal, nur der Speicher müsste ja ca. 1.000 Euro pro Jahr an Einsparung der Stromkosten bringen, durch die PV selbst kannst Du ja auch im Sommer schon je nach Verhalten mit den Großverbrauchern einen guten Teil des Eigenbedarfs abdecken. Im Winter wenn die Heizung läuft bringt Dir auch der Speicher nicht viel - das muss auch bei der Rechnung beachtet werden. Deshalb würden die 1.000 Euro pro Jahr hauptsächlich zwischen März und Oktober eingespart werden müssen - nur wieder als grobe Rechnung um sich das besser vorstellen zu können. In der Regel werden dann doch eher 30 Jahre aufwärts ohne Ersatzteile etc. draus... ob der Akku 10 Jahre hält ist auch nicht sicher.


    P. S. Ich wollte eigentlich auch ein Speicher, bin dann aber durch solche Rechnungen dann doch wieder davon abgekommen. Bei mir ist die Anlage im Bau, aber ohne Speicher. Der kann irgendwann wenn es sich dann mal lohnt immer noch kommen.


    Grüße
    E.

    9,88 kWp Winaico WSP-260M6 / Fronius Symo 7.0-3-M / Ost - West Anlage

  • Zitat

    Alle drei Module sind möglich, bleiben unter 10 kWp.

    Richtig


    Zitat

    Wie sieht es mit der Geometrie aus - 37 oder 34?

    Süd Ost Ausrichtung ohne Beschattung


    Zitat

    Welcher WR ist im Akku integriert?

    Kann ich jetzt aus dem Angebot nicht herauslesen, kann dies aber erfragen.


    Zitat

    Wie sieht der Dachbelegungsplan aus?

    Jup ist dabei.


    Zitat

    Ist es möglich (Anbieter abdecken) dass du mal die Wirtschaftlichkeitsberechnung hier einstellst?

    erledigt

  • Zitat von ElFreunde


    Im Winter wenn die Heizung läuft bringt Dir auch der Speicher nicht viel - das muss auch bei der Rechnung beachtet werden.


    Das ist ja das was es zu klären gilt und wo ich mir unsicher bin.

    38x Winaico WSP-260m6 - monokristalin --> 9,88 kWp
    E3/DC S10 mit 6,9 kWh effektiv

  • Was ist aber nun mit den Preisen in dem Angebot? Gibts Referenzen zu den Plattenpreisen? Oder des Energiespeichers? Was ist der Unterschied der beiden Speicher? Immerhin ist ein deutlicher Preisunterschied vorhanden.

    38x Winaico WSP-260m6 - monokristalin --> 9,88 kWp
    E3/DC S10 mit 6,9 kWh effektiv

  • Mit Speicher wirst Du keine 5% Rendite machen, das ist einfach zu teuer und mit Speicher kann man auch nicht heizen wie man sowieso mit PV Strom eher nicht heizen kann. Heizung läuft im Winter, Sonne scheint aber im Sommer!


    Mit Blick auf den hohen FK Anteil würde ich das ohne Speicher bauen und ggfs. in ein paar Jahren einen Speicher nachrüsten, wenn die Preise akzeptabel sind. Die Technik kann nur besser werden.


    Mit welchen jährlichen Strompreissteigerungen, hohen Nettobezugskosten, hohen Autarkiegraden, vergessenen Batteriewechselkosten und anderen Tricks hat der Anbieter seinen Speicher denn schön gerechnet? 8)


    Bedenke, dass Du bereits ohne Speicher 40-50% des Strombedarfs durch PV Strom abdecken kannst :!:

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Zitat von seppelpeter


    Mit welchen jährlichen Strompreissteigerungen, hohen Nettobezugskosten, hohen Autarkiegraden, vergessenen Batteriewechselkosten und anderen Tricks hat der Anbieter seinen Speicher denn schön gerechnet? 8)


    Danke für die Antwort, aber ich glaube du hast die Wirtschaftlichkeitsberechnung gar nicht angesehen. Denn der Batteriewechsel ist mit eingerechnet, der Autarkiegrad ist ebenfalls aus der Wirtschaftlichkeit zu entnehmen (66 %) und die jährliche Strompreissteigerung ist mit 2,5 % angegeben.


    Sorry aber kann jetzt deinen Unmut nicht nachvollziehen. :?:

    38x Winaico WSP-260m6 - monokristalin --> 9,88 kWp
    E3/DC S10 mit 6,9 kWh effektiv