Hoppecke Akku Aufstellraum ???

  • Zu meiner Vorbereitung:


    Die Verkabelung mit Sicherungen habe ich schon bestellt und ist schon per Post unterwegs.


    Standort der Akkus soll gleich neben die PV Zählerschank an die Außenwand hin kommen.
    Der Boden ist trocken betoniert. Soll ich zwei Kanthölzer unter dem Trog legen ?


    Oben an der Wand ist noch ein Loch von 15 x15 cm fast durchgestemmt nach außen.
    Soll ich komplett durchstemmen und mit DN 100 oder 125 HT Rohr für die Belüftung einsetzen ?
    Und unten neben den Trog noch eine Belüftungsöffnung zur Außenwand herstellen ?
    Oder lieber eine Öffnung in die Akkuraumtür machen ? Da ich davor noch eine Trockenbauverkleidung machen würde.
    Oder soll diese Trockenbauverkleidung mit Tür weg lassen ?
    Fragen über Fragen. Da weiß ich nicht richtig. Sag mir wie ich am besten machen soll. :roll:


    http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/qjwgu7nr5b.jpg

    16, 53 kWp Frankfurt Solar, Sunny Boys 04.2012
    3, 75 kWp Yingli, 6, 00 kWp Bosch, 04.2014
    10,00 kWp Bosch, STP 17000TL 05.2015
    6,00 kWp Bosch, ca.40 kWp Bisol (8 € Modul), 1 VT-80, 48 V 620 Ah Staplerbatterie , 5000 VA Victron Multiplus II

    SB 4000TL und Huawei 33KTL-A 05.2019

  • Hallo,


    Wie ist denn der Bodenaufbau? Schwimmender Estrich? Verbundestrich? Oder was ganz anderes?
    Bei schwimmendem Estrich könntest Du ein "kleines" Problem mit dem Gewicht der Batterie bekommen...


    Gruß,
    muddy.

    6,36 kWp, Kostal 10.1 BA mit 19x 12V/70 Ah Hoppecke Akkus als Einspeise-/Eigenverbrauchsanlage;
    1,65 kWp, Victron MPPT 100/50, 2x 12V/260 Ah AGM-Batterien, Victron 24/800 Multiplus als reine Insel-Anlage

  • Nein. Darunter ist nur "Dreck", also nur Gestein, Erde .
    Darauf ca 6 cm Beton.


    Was ist mit Belüftungslöcher ? Oben und unten DN 125 HT Rohr durch die Außenwand ?
    In den unausgebauten Raum ist normalerweise kühl. Aber jetzt laufen zwei Tripower im Raum und macht den großen Raum dennoch sehr warm.
    Der Raum ist jetzt 30 qm. Wird aber auf 15 qm kleiner werden.

    16, 53 kWp Frankfurt Solar, Sunny Boys 04.2012
    3, 75 kWp Yingli, 6, 00 kWp Bosch, 04.2014
    10,00 kWp Bosch, STP 17000TL 05.2015
    6,00 kWp Bosch, ca.40 kWp Bisol (8 € Modul), 1 VT-80, 48 V 620 Ah Staplerbatterie , 5000 VA Victron Multiplus II

    SB 4000TL und Huawei 33KTL-A 05.2019

  • Hallo,


    Hast Du eine Zentralentgasung?
    Wenn ja, sollte eine kleine Bohrung nach außen reichen, durch die Du den Schlauch steckst.
    Du solltest noch darauf achten, dass die Batterien nicht direkt unter den Wechselrichtern stehen.


    Gruß,
    muddy.

    6,36 kWp, Kostal 10.1 BA mit 19x 12V/70 Ah Hoppecke Akkus als Einspeise-/Eigenverbrauchsanlage;
    1,65 kWp, Victron MPPT 100/50, 2x 12V/260 Ah AGM-Batterien, Victron 24/800 Multiplus als reine Insel-Anlage

  • Nein. Die Akkus sind mit Aquasystem ausgestattet. Das hat mit Zentralentgasung bestimmt nicht zu tun. Oder doch ?
    Erkläre mir das genauer.


    Den WR und Solarlader wollte ich über den Trog an die Wand montieren. Soll das unbedingt vermieden werden ?


    Was ist mit den fehlende Belüftungsöffnung zweck Kühlung ?

    16, 53 kWp Frankfurt Solar, Sunny Boys 04.2012
    3, 75 kWp Yingli, 6, 00 kWp Bosch, 04.2014
    10,00 kWp Bosch, STP 17000TL 05.2015
    6,00 kWp Bosch, ca.40 kWp Bisol (8 € Modul), 1 VT-80, 48 V 620 Ah Staplerbatterie , 5000 VA Victron Multiplus II

    SB 4000TL und Huawei 33KTL-A 05.2019

  • Zitat von heidizwerg

    Nein. Die Akkus sind mit Aquasystem ausgestattet. Das hat mit Zentralentgasung bestimmt nicht zu tun. Oder doch ?
    Erkläre mir das genauer.


    Die Stopfen der Zellen haben i.d.R. mehrere Anschlussmöglichkeiten.
    Denkbar wäre ein automat. Befüllsystem (vermutl. Dein Aquasystem), eine Elektrolytumwälzung und auch eine Zentralentgasung. Leider passen nicht alle Systeme auf einmal dran.


    Zitat von heidizwerg


    Den WR und Solarlader wollte ich über den Trog an die Wand montieren. Soll das unbedingt vermieden werden ?
    Was ist mit den fehlende Belüftungsöffnung zweck Kühlung ?


    Wenn Du keine Zentralentgasung einbaust, würde ich das unbedingt vermeiden...


    Gruß.

    6,36 kWp, Kostal 10.1 BA mit 19x 12V/70 Ah Hoppecke Akkus als Einspeise-/Eigenverbrauchsanlage;
    1,65 kWp, Victron MPPT 100/50, 2x 12V/260 Ah AGM-Batterien, Victron 24/800 Multiplus als reine Insel-Anlage

  • Ich hab einen Holzdeckel gebastelt, der saugend auf dem Batterietrog sitzt. Darauf sitzt ein flexibles 60er(?) HT Rohr, welches durch die Wand ins Freie führt. Das ist meine Eigenbau Zentralentgasung. Meine xtender sitzen vwrsetzt, also nicht direkt über der Batterie, aber Dank Holzdeckel keinerlei Gerüche, und damit keinerlei Gefahr...

    Hybridinsel, 3 phasig, 3 XTM 4.000, 2 Variotrack, BSP, Staplerbatterie 775 AH 48V, eff. ca. 8 kwp (4,75 auf SO und 5,25 auf NO), 250er Yingli
    PoorMan'sTesla=PMT=Renault Fluence und 120l Elektroboiler als Überschußverwerter...

  • Gerade hat der Spediteur mich angerufen. Die Akkus kommt morgen vormittag.
    Ich setzte Foto hier rein. Dann könntet Ihr mir dazu genauer sagen.

    16, 53 kWp Frankfurt Solar, Sunny Boys 04.2012
    3, 75 kWp Yingli, 6, 00 kWp Bosch, 04.2014
    10,00 kWp Bosch, STP 17000TL 05.2015
    6,00 kWp Bosch, ca.40 kWp Bisol (8 € Modul), 1 VT-80, 48 V 620 Ah Staplerbatterie , 5000 VA Victron Multiplus II

    SB 4000TL und Huawei 33KTL-A 05.2019

  • Zitat von Zellenschaden

    Ich hab einen Holzdeckel gebastelt, der saugend auf dem Batterietrog sitzt. Darauf sitzt ein flexibles 60er(?) HT Rohr, welches durch die Wand ins Freie führt. Das ist meine Eigenbau Zentralentgasung. Meine xtender sitzen vwrsetzt, also nicht direkt über der Batterie, aber Dank Holzdeckel keinerlei Gerüche, und damit keinerlei Gefahr...


    Du meinst wie Schornsteinauftrieb durch den 70er HT Rohr in Freie ?
    Dann müßte noch Zuluftlöchlein rein. :juggle:


    Vielleicht ein Fotochen dazu ? :danke:

    16, 53 kWp Frankfurt Solar, Sunny Boys 04.2012
    3, 75 kWp Yingli, 6, 00 kWp Bosch, 04.2014
    10,00 kWp Bosch, STP 17000TL 05.2015
    6,00 kWp Bosch, ca.40 kWp Bisol (8 € Modul), 1 VT-80, 48 V 620 Ah Staplerbatterie , 5000 VA Victron Multiplus II

    SB 4000TL und Huawei 33KTL-A 05.2019

  • Zitat von Zellenschaden

    Ich hab einen Holzdeckel gebastelt, der saugend auf dem Batterietrog sitzt. Darauf sitzt ein flexibles 60er(?) HT Rohr, welches durch die Wand ins Freie führt. Das ist meine Eigenbau Zentralentgasung. Meine xtender sitzen vwrsetzt, also nicht direkt über der Batterie, aber Dank Holzdeckel keinerlei Gerüche, und damit keinerlei Gefahr...


    Du weißt aber schon, dass aus einer Bleibatterie bei Normalbetrieb nur Knallgas, also Sauerstoff und Wasserstoff entweichen. Nichts von beiden riecht...
    Also, zu behaupten, es wäre alles supi und ungefährlich, nur weil nichts riecht, ist ein bisschen blauäugig...


    muddy.

    6,36 kWp, Kostal 10.1 BA mit 19x 12V/70 Ah Hoppecke Akkus als Einspeise-/Eigenverbrauchsanlage;
    1,65 kWp, Victron MPPT 100/50, 2x 12V/260 Ah AGM-Batterien, Victron 24/800 Multiplus als reine Insel-Anlage