Gefrierschrank mit Schnittstelle

  • Hallo zusammen,


    kennt jemand einen Gefrierschrank mit Datenschnittstelle, bzw. Lastregelung? Ich würde gerne mit überflüssigem PV-Strom den Gefrierschrank runterkühlen. Im Internet wurde da von -60°C gesprochen, in zusammenhang mit Smart-Home. Ich habe aber nirgends eine Liste mit Gefrierschränken gefunden, die sowas tatsächlich schon können.
    Weiß dazu vielleicht jemand was?


    Grüße, Bink

    2KWp-Module 45° Süd, Effekta AX-K4000(PIP3248HS) + LG Chem Resu 6.4EX Speicher + Raspberry Pi B+

  • nimm einfach ne Zeitschaltuhr und stelle diese so ein, das der Gefrierschrank nur tagsüber läuft.
    Außerdem muß genügend Masse im Gefrierschrank sein.

    Komplizierte Vorgänge immer dem faulsten Mitarbeiter geben. Er wird die einfachste Lösung finden!

  • Zitat von machtnix

    nimm einfach ne Zeitschaltuhr und stelle diese so ein, das der Gefrierschrank nur tagsüber läuft.
    Außerdem muß genügend Masse im Gefrierschrank sein.


    Zur Sicherheit kann man die Zeitschaltuhr so einstellen, daß der Gefrierschrank auch nachts nochmal für ein paar Minuten laufen darf.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Hmm, auch ne Idee, und vielleicht die Temperatur so tief wie möglich stellen (-22 oder so). Evtl. noch ne Temperaturüberwachung rein. Mal schauen!


    Vielen Dank schon mal für eure Beiträge!

    2KWp-Module 45° Süd, Effekta AX-K4000(PIP3248HS) + LG Chem Resu 6.4EX Speicher + Raspberry Pi B+

  • Zitat von smoker59


    Zur Sicherheit kann man die Zeitschaltuhr so einstellen, daß der Gefrierschrank auch nachts nochmal für ein paar Minuten laufen darf.


    die guten A+++ Geräte haben bis zu 35 Std. Autonomiezeit und wenn Du den Gefrierschrank nachts noch
    eine 1/2 Std. laufen läßt, was soll da noch schief gehen.

  • Da gibt es hier schon einige Threads, die meisten haben wieder auf Dauerbetrieb gestellt, weil so viel brauchen moderne Geräte nun auch wieder nicht, um da irgendwas zu riskieren. Zudem sind die Kühlaggregate heute meist eher knapp ausgelegt, gelegentlich mal länger laufen halten sie sicher aus, man will ja auch mal was einfrieren, aber jeden Tag?
    Bei den meisten dürfte es mehr einsparen sich Gedanken über den Aufstellort zu machen, oder vom Schrank zur Truhe zu wechseln.

    Zitat von finca51


    die guten A+++ Geräte haben bis zu 35 Std. Autonomiezeit


    Wie warm ist es da drin dann an der wärmsten Stelle, insbesondere wenn es nciht voll ist? Mit allegemeinen Aussagen wäre ich da vorsichtig.

  • zeitschaltuhr bringts hier nicht :=)
    und nachts nochmal ne extra stunde, einstellen bringt auch nichts, denn dann läuft er nacht u.U
    genausoviel wie oder sogar mehr (!) als tagsüber...


    sinnvoll wäre es allerdings, im garten einen extra kühlschrank nur fuer bier und kaltgetränke mit zeitschaltuhr laufen zu lassen :)
    also mit lebensmitteln, denen ein bisschen erwärmung mal nix ausmacht :)

    100Wp 12V insel-System auf Wohnmobil
    2,3kWp SüdOst +3kWp SüdWest zusammen 5,3kWp 48V 250Ah PIP4048 1phasig Insel-Hausanlage

  • Sorry, ein Gefrierschrank brauch ca. 0.5 KWH am Tag, wie willst du da überflüssigen PV verheizen?


    Gruß
    Thomas

    9,99KWp Yingli 270W Ost/West, SMA9000TL-20, Home Manager.
    48V 775Ah Bater an 2 Victron Multigrid
    2,7KWp Axitec AC-300M/156-60S Südausrichtung
    Victron BlueSolar 150/60-Tr

    Panasonic Aquarea 9KW Split

    Vectrix VX-1

  • Richtig ,und bei 170kwh gesammtjahresverbrauch spart man vieleicht nur 35Kwh die man dann aber noch
    mit der Einspeisevergütung gegenrechnen muß.
    Selbst bei A*** Geräten wird der doppelte Preis eines A** Gerätes verlangt.
    Hab da schon Zweifel ,das sich das rechnet. :mrgreen:
    Was erst bei einem Steuerbaren?

  • Gefriertruhen haben oftmals einen "Boost" Knopf, wo man die Kühlleistung erhöhen kann wenn man viel neues Gefriergut einbringt.


    Diesen könnte man z.B. bei PV Überschuss mit einem Relais ansteuern, dann könnte man die Energie in Kälte umwandeln, die GEfriertruhe ist ja relativ gut gedämmt.