Mobile Anlage für Auto

  • Hallo


    Ich bin aktuell auf der Suche nach einer mobilen kleinen Solaranlage die ich flexibel ins Auto packen kann wenn ich mal nen Wochenende zum campen unterwegs bin. Hab mir da so'n paar Gedanken gemacht!
    Ich würde die Panele auf nen dachgepäckkorb installieren um diese Fest aber abnehmbar zu halten und dazu dann eine Goal Zero Akku inverter kombination. Es soll dazu benutzt werden das ich mein Handy, ein bisschen Licht eventuell noch Laptop oder nen kleinen heizlüfter betreiben kann.


    Kann man das so machen oder habt ihr dazu noch ein paar ideen?

  • Wenn dein Fz nicht einige m2 freie Dachfläche hat, lohnt sich PV nicht. Erst recht nicht als nur ab und zu-Installation.
    Pack einen dicken Akku ein, welcher von der Maschine (über den Zigarrenstecker) geladen wird und einen entsprechenden Wechselrichter (ev Kombi mit integriertem Ladeteil). Den Heizlüfter musst du möglicherweise vergessen, wenn du nicht
    100 kg Akku mitführen willst.
    einstein0

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.


  • Eben :shock:
    Dein Vorschlag (und die vielen aller anderen) ist ja soo viel besser :roll:
    Aus Erfahrung funktioniert mein Vorschlag wenigstens. :idea:
    einstein0

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.