38226 | 7kWp || 1484€ | SolarWatt || 2232€ | Heckert Solar

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. September 2005
    PLZ - Ort 38226 - Salzgitter
    Land Deutschland
    Dachneigung 13 °
    Ausrichtung Ost
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Sonstiges
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 8.2 m
    Breite: 7.67 m
    Fläche: 63 m²
    Höhe der Dachunterkante 5.7 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 822
    Eigenkapitalanteil 0 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 1.5 %
    Grund der Investition Bis zu 5 % Rendite wären nicht schlecht
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung Falls der Nachbar sich nicht bereit erklärt seine Satelliten-Schüssel an einer anderen Stelle zu montieren, dann bleibt sie an ihrer aktuellen Position an der Süd-West-Ecke meines Daches.
    Infotext Das Dach ist aktuell mit Dachpappe eingedeckt, die auf einer 24mm Holzschicht aufliegt.\r\nEs ist ein Pultdach und zwischen oberster Geschossdecke und dem Dach sind auf der niedrigen Seite 30cm Platz, auf der hohen Seite 1,10m.\r\nAuf der Geschossdecke liegt die (alte) Dämmung, BJ 1967.\r\nVor der PV-Installation wird das Dach geöffnet, die Dämmung getauscht/verbessert und danach einmal die Dachpappe wieder repariert und danach wird ein Trapezblech-Dach montiert.\r\n\r\nDachdurchdringende Stockschrauben sind nicht möglich, weil die 75mm breiten \"Sparren\" (Bauplan) unter dem Dach keine Sparren sind, sondern (Realität) drei 25mm starke Bretter, sporadisch miteinander verschraubt.\r\nDie Statik würde zwar beschwerte Modulträger erlauben, das möchte ich aber aus anderen Gründen nicht.\r\n(Bei anderen, identischen Reihenhäusern in der Nachbarschaft wurden schon von Stürmen Dächer abgedeckt. Da möchte ich nicht auf \"Gewicht\" angewiesen sein, sondern lieber \"schrauben\".)
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2 Angebot 3 Angebot 4 Angebot 5
    Einstellungsdatum 1. August 2015 1. August 2015 1. August 2015 1. August 2015 12. August 2015
    Datum des Angebots 7. Juli 2005 1. Juli 2005 1. Juli 2005 7. Juli 2005 6. August 2005
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1484.27 € 2232 € 1540 € 1840 € 1300 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 800 802 802 840 835
    Anlagengröße 7.28 kWp 6.12 kWp 6.12 kWp 7 kWp 9.8 kWp
    Infotext Dieses Angebot ist noch mit der Montage mittels Stockschrauben durch das Dach gerechnet, weil mir zum Zeitpunkt des Beratungsgesprächs die tatsächliche Dachkonstruktion noch unbekannt war und ich mich (dummerweise) auf den Bauplan verlassen habe.\r\nMittlerweile habe ich die Statik aus dem Rathaus und Fotos von Sanierungsarbeiten der Nachbarn, siehe Infotext zum Haus/Dach. Gesamtpreis für die Anlage sind 11.300€ netto, plus 2140€ (netto) für notwendige Arbeiten an meiner Elektroinstallation um überhaupt eine PV-Anlage anschließen zu können.\r\nLeider sind die Kosten der einzelnen Positionen nicht separat aufgeschlüsselt, sondern nur als Gesamtpreis angegeben.\r\nAuch wenn der am Ende natürlich entscheidend ist, ist das so üblich?\r\nIch würde schon gerne anfragen, ob das Angebot nochmal in aufgeschlüsselte Form geliefert werden kann...\r\n\r\nHier wurde mir mal ein Angebot mit Speicher unterbreitet, als eine mögliche Option.\r\nDas Angebot wurde auch nochmal ohne Speicher gestellt.\r\nMit Speicher ist leider die Anlagenleistung begrenzt, weil der SMA Wechselrichter mit integriertem 2kWh-Speicher nicht für größere Anlagen verfügbar ist.\r\nZur besseren Vergleichbarkeit Speicher ja/nein habe ich die Anlage ohne Speicher in identischer Größe rechnen lassen.\r\nInsgesamt tendiere ich aber sehr stark dazu, den Speicher jetzt noch nicht zu kaufen und das erst in 2 Jahren oder so zu tun. Hier die Alternative zum Angebot 2, von der selben Solarfirma aber ohne Speicher.\r\nWenn ich ein Angebot ohne Speicher nehme, dann natürlich nur mit Vollbelegung des Daches.\r\nDie Anlage wurde hier nur mit 6,12kWp geplant, damit der Vergleich mit/ohne Speicher einfacher ist. Hier wurden in der Ecke der Sat-Schüssel des Nachbarn 2 Module weggelassen und eins an der Stelle wo die Dachentlüftung ist.\r\nDas mit der Sat-Schüssel mag sinnvoll sein oder auch nicht, das mit der Dachentlüftung ist Unsinn, weil ich die verlegen kann.\r\nUnd besonders dafür, dass es eine sehr konventionelle Anlage ist, finde ich den Preis von 12.900€ netto sehr sportlich...\r\n\r\nEnthalten sind allerdings neuer Zählerschrank/SLS-Schalter etc direkt am Hausanschlusspunkt, von wo dann eine Leitung zum bisherigen Elektro-Schrank geht, der dann als Unterverleitung weitergenutzt werden kann. Jetzt mal mit Trapezblech-Montage. Bin mittlerweile schon wieder etwas vom Trapezblech weg. Evtl ist eine Lage Hochwertbahn an neuer Pappe und ein verklebtes Montagesystem besser.
    Module
    Modul 1
    Anzahl 28 24 24 25 35
    Hersteller SolarWatt Heckert Solar Heckert Solar SolarWolrd IBC
    Bezeichnung Blue 60P 260 poly NeMo 60P 255 Poly NeMo 60P 255 Poly Plus SW 280 mono MonoSol 280 ZX
    Nennleistung pro Modul 260 Wp 255 Wp 255 Wp 280 Wp 280 Wp
    Preis pro Modul 185 €
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1 1 1 1
    Hersteller SMA SMA Fronius SMA SMA
    Bezeichnung Sunny Tripower 6000 TL-20 Smart Energy 5000SE/2MPP Symo 4.5-3-M /2MPP /WLAN Tripower 6000TL-20 TriPower 7000TL-20
    Preis pro Wechselrichter 1700 €
    Mpp-Tracker 1 1 String mit 20 Modulen 1 String mit 14 Modulen 1 String mit 14 Modulen 1 String mit 13 Modulen
    Mpp-Tracker 2 1 String mit 8 Modulen 1 String mit 10 Modulen 1 String mit 10 Modulen 1 String mit 12 Modulen
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller Lorenz n.a. n.a. Schletter Renusol
    Bezeichnung Solo mit Stockschraube Trapezblechmontagesystem Trapezblechmontagesystem Bitumendachsystem mit Stockschrauben VarioSole
    Preis pro Montagesystem 40 €
    Typ Einlagig Einlagig Einlagig Einlagig
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl 1
    Hersteller SMA
    Bezeichnung Smart Energy 5000SE
    Kapazität 2 kWh
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) 70%-Regelung 70%-Regelung 70%-Regelung 70%-Regelung 70%-Regelung
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers SMA SMA

    Nachdem ich hier ja schon vorab einige Infos eingeholt habe, sind nun die ersten Angebote da.
    Noch bin ich nicht besonders zufrieden, weil es preislich noch ein gutes Stück (teilweise sehr großes Stück) von meinen Vorstellungen entfernt ist und auch, weil teilweise keine Vollbelegung des Daches eingeplant ist, obwohl ich die bei jedem Beratungsgespräch ausdrücklich gewünscht habe...
    Naja, nachdem ihr da einmal draufgesehen habt, werde ich die entsprechenden Firmen bitten mir nochmal korrigierte Angebote zukommen zu lassen.


    Es fehlen aktuell auch noch das Angebot von einem Gespräch aus dieser Woche und ein Gespräch mitsamt Angebot, die erst noch stattfinden werden.


    Zum Dach wird so bald es geht ein Dachdecker hier vorbeischauen um die Machbarkeit bzw Kosten eines Trapezblech-Daches zu erläutern.

    Einmal editiert, zuletzt von Jokener ()

  • In deinem anderen threat waren wir doch schon bei 32 Modulen :shock:


    Das hat hier keiner angeboten, nur so wären akzeptable Stringlängen am 1 kVA Wechselrichter moglich.
    Bei Angebot 2 und 3 würde sich ein einphasiger SMA SB 5000 TL-21 für 70% hart anbieten aber beide Angebote sind angesichts der Preise "fernab von Gut und Böse" obwohl günstige Heckert Module zum Einsatz kommen.


    Daß der Speicher nicht lohnt hast du ja wohl selbst schon realisiert :wink:


    Über Angebot 4 braucht man m.E. kein weiteres Wort mehr verlieren, der Anbieter lebt noch in der Goldgräberzeit :mrgreen:


    Mein Fazit: Keines der Angebote ist es wert weiterverfolgt zu werden, du solltest andere Anbieter kontaktieren.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Die Jungs haben alle unheimlich große Angst gehabt bis an den Rand des Daches zu gehen.
    Das war wirklich ausnahmslos bei allen von denen so. Warum hab ich aber noch nicht ganz geblickt.


    Beim 1. Angebot sollten sich die kosten ja noch eine ganze Ecke reduzieren, wenn die Montagevariante gewechselt wird.
    Der Mensch von dieser Firma war auch ganz zugänglich für Änderungen etc. Denen würde ich noch eine Chance geben.
    Zumal die einen grundsätzlich sehr kompetenten Eindruck gemacht haben. (Noch) zu teuer, aber kompetent.
    Das war ja auch die einzige Rechnung, auf der die einzelnen Positionen ausgepreist waren und wo nichts versteckt wurde.
    Bei dem Gespräch habe ich aber auch keinen großen Fokus auf die Wirtschaftlichkeit gesetzt, das war mein erstes Überhaupt.
    Mittlerweile bin ich da eine ganze Ecke besser, was die Gesprächssteuerung angeht. Man lernt ja dazu :-)


    Das 2. Angebot mit dem Speicher ist natürlich raus. Das lohnt hinten und vorne nicht.
    Wenn der SMA WR mit integriertem Speicher zufällig zur maximalen Anlagengröße passen würde, könnte man mal seine grüne Seele fragen.
    Aber so wie es ist, fliegen Speicher raus.
    Das 3. Angebot soll er mir nochmal mit einer Vollbelegung des Daches rechnen.
    Der Mensch von dieser Firma hat die Priorität der Wirtschaftlichkeit schon verstanden, wollte aber gerne einen Speicher verkaufen.
    Mal schauen, was er dann ausspuckt, wenn ich ihm eine speicherfreie Anlage zwingend vorschreibe.


    Beim 4. Angebot stimme ich dir aber zu, das lohnt nicht weiter mit denen zu planen/sprechen.
    Da sind zwar die potentiell teuren SolarWorld 280er Module drin, aber das rechtfertigt diesen Preis nicht.


    Aber danke schonmal für das Feedback.
    Das bisher beste Gespräch war auch das letzte, der Mensch hat mir auch bei der Dachplanung weitergeholfen und ein sehr wirtschaftliches Angebot versprochen.
    Zumal ich dort eine ansprechende Prämie für vermittelte Nachbarn bekäme und schon 5 Nachbarn gesagt haben, dass sie mehr oder weniger blind das gleiche ordern möchten wie ich.
    Hat doch was, wenn man der lokale Ingenieur ist, der auch mal den Fernwärmeversorger ärgert und den Nachbarn hunderte Euro Erstattung einbringt :-)
    Interessant ist das aber natürlich nur, wenn das Angebot wirklich gut ist.
    Ich beauftrage niemanden, der pfuscht und/oder teuer ist, nur weil die Vermittlungsprämien meine eigene Anlage finanzieren...


    Achso, eine Sache noch: Wie sieht das mit den Moduloptimierern aus?
    Wenn die Sat-Schüssel nicht verschwindet, dann habe ich ja potentiell eine harte Verschattung dort, wenn auch auf einer kleinen Fläche.
    Kann man in den Schatten trotzdem Module legen und die mit einem normalen Schattenmanagement im WR laufen lassen?
    Oder muss ich dann wirklich einen SolarEdge oder ähnliches Gerät einsetzen oder den Platz leer lassen.


    Ich glaube vor dem nächsten Gespräch zeichne ich mal meinen eigenen Belegungsplan nochmal sauber auf.
    Und dann "zwinge" ich den armen Mann mir ein Angebot nach meiner ganz spezifischen Anforderung zu bauen.
    Soll er gerne sein eigenes als Vergleich produzieren, aber mindestens eins wird 100% pur Jokener & PV-Forum :mrgreen:


    Einen schönen Abend und entspannten Sonntag wünsche ich.

  • Zitat von Jokener


    Beim 4. Angebot stimme ich dir aber zu, das lohnt nicht weiter mit denen zu planen/sprechen.
    Da sind zwar die potentiell teuren SolarWorld 280er Module drin, aber das rechtfertigt diesen Preis nicht.


    Teuer schon - nur ob Du da auch Qualität bekommst?
    Insgesamt grausige Angebote - wobei mir Dein Dach schon etwas Kummer macht :oops:
    Wenn Du keine Dachdurchdringung willst wird es auch jeden Fall nicht günstiger. Günstiger als die eingestellten Angebote schon :D


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 84V

  • Zitat von Jokener

    Beim 1. Angebot sollten sich die kosten ja noch eine ganze Ecke reduzieren, wenn die Montagevariante gewechselt wird. Der Mensch von dieser Firma war auch ganz zugänglich für Änderungen etc. Denen würde ich noch eine Chance geben. Zumal die einen grundsätzlich sehr kompetenten Eindruck gemacht haben. (Noch) zu teuer, aber kompetent.
    Das war ja auch die einzige Rechnung, auf der die einzelnen Positionen ausgepreist waren und wo nichts versteckt wurde.
    Bei dem Gespräch habe ich aber auch keinen großen Fokus auf die Wirtschaftlichkeit gesetzt, das war mein erstes Überhaupt.
    Mittlerweile bin ich da eine ganze Ecke besser, was die Gesprächssteuerung angeht. Man lernt ja dazu :-)


    Dann sag dem Mensch von 1 doch einfach, dass Du 32 Stück bis an den Rand gelegt mit 255Wp und 70-hart an einem SMA STP6000 haben willst und gut ist. Entweder wird er dann wach oder eben nicht.


    Zitat

    Achso, eine Sache noch: Wie sieht das mit den Moduloptimierern aus?
    Wenn die Sat-Schüssel nicht verschwindet, dann habe ich ja potentiell eine harte Verschattung dort, wenn auch auf einer kleinen Fläche.
    Kann man in den Schatten trotzdem Module legen und die mit einem normalen Schattenmanagement im WR laufen lassen?
    Oder muss ich dann wirklich einen SolarEdge oder ähnliches Gerät einsetzen oder den Platz leer lassen.


    Ganz einfach, die Schüssel muss da weg, notfalls an die Fassade. 8)
    Aber selbst wenn sie bleiben würde (möglichst weit in der Nordecke des Daches) würde ich da kein SE rein bauen, nur weil 2-3 Module mal Schatten haben könnten für ein paar Stunden Morgens oder Abends.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Zitat von Jokener


    Achso, eine Sache noch: Wie sieht das mit den Moduloptimierern aus?
    Wenn die Sat-Schüssel nicht verschwindet, dann habe ich ja potentiell eine harte Verschattung dort, wenn auch auf einer kleinen Fläche.
    Kann man in den Schatten trotzdem Module legen und die mit einem normalen Schattenmanagement im WR laufen lassen?
    Oder muss ich dann wirklich einen SolarEdge oder ähnliches Gerät einsetzen oder den Platz leer lassen.


    Wo sitzt denn die Schüssel :?:
    Auf den Bildern im ersten Threat konnte ich keine Schüssel entdecken. Hast du aus einem der hier vorliegenden Angebote einen Belegungsplan, ggf. sogar eine Schattenanalyse :?:
    Das solltest du hier mal einstellen, ggf. die Schüssel einfach selbst einzeichnen wenn sie nicht schon drin ist.


    An die Notwendigkeit von Moduloptimierern oder gar Solaredge glaub ich nicht, denn auch die machen aus einem harten Schatten keine Sonne :idea:
    Das wird bei deiner Dachausrichtung genauso gut und günstiger mit dem richtigen Wechselrichter und ausreichend langen Strings funktionieren.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • @Mbiker-Surfer: Wieso sollten die Solar-Angebote teurer werden, wenn statt der bisherigen Dachkonstruktion ein Trapezblechdach als Untergrund dient?
    Die bisher befragten Solateure haben ohne Ausnahme gesagt, dass Trapezblechdächer die kostengünstigste Unterlage sind, was Montagematerial und Arbeitszeit angeht.


    Natürlich kostet das neue Dach auch Geld, aber die Kosten für eine Dachdämmung würde ich nicht der PV-Anlage zuschreiben.
    Die diktiert nur den Zeitpunkt. Und die Dachdurchdringung wäre schon okay, nur kann man eben nicht mit Stockschrauben in die 25mm Bretter schrauben, aus denen meine Sparren bestehen.
    Deshalb würde ich nach der Dämmung auf die Pappe dann, quasi als Zwischenkonstruktion, das Trapezblech aufbringen.
    Damit habe ich eine zweite wasserführende Schicht und brauche mir um die Durchdringung der Pappe keinen Kopf zu machen.
    Für intelligentere Vorschläge bin ich immer offen.


    Bei dem potentiellen Schattenwurf der Schüssel geht es mit nicht so sehr um den Ertragsverlust.
    Der Schatten steht erst am Nachmittag auf meinem Dach, vorher tut die Schüssel mir nix.
    Aber wenn eine solche Schüssel ihren harten Schatten auf ein Modul wirft, kann es dann nicht durch die hohe Stringspannung beschädigt werden?
    Bzw wie stark schränkt dieses eine verschattete Modul den Ertrag des restlichen Strings ein?
    Ich bin gerade nicht daheim, im vierten Angebot ist die Schüssel aber schön eingezeichnet.
    Das zweite/dritte hat die Fläche ja gleich frei gelassen und das erste hat sie zwar erkannt aber als "unkritisch" eingestuft.
    Wie gesagt, ich habe eine schöne Zeichnung mit Schattenwurf-Analyse, die werde ich hochladen.


    Das mit den harten, spezifischen Vorgaben für ein Angebot werde ich genau so machen.
    Hätte ich vielleicht von Anfang an so machen sollen, von allen Leuten ein Angebot zu unserer "Musteranlage" zu fördern.
    Sollen sie mir gerne alle möglichen Alternativen vorrechnen, aber einer davon muss "unsere" sein.
    Wie gesagt, man lernt immer dazu.


    Danke nochmal für euer Feedback.

  • Hast Du nicht 'Trapezblech mit Sandwich' geschrieben??
    Trapezblecheindeckung mit PV ist dann günstig, wenn Du z.B. Stockschrauben nehmen kannst.


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 84V

  • Zitat von Jokener


    Aber wenn eine solche Schüssel ihren harten Schatten auf ein Modul wirft, kann es dann nicht durch die hohe Stringspannung beschädigt werden?


    Nein, wer hat dir solch einen Blödsinn erzählt :shock:


    Zitat


    Bzw wie stark schränkt dieses eine verschattete Modul den Ertrag des restlichen Strings ein?


    Wenn der richtige Wechselrichter verwendet wird (mit Schattenmanagement) und ausreichend lange Strings gebildet werden dann wird lediglich das verschattete Modul "ausgeblendet".

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Das Trapezblech kann man mit intelligenten und günstigen Lösungen recht einfach befestigen.
    Und wie die Solateure dann die Halterungen ans Blech spaxen, das soll mir gleich sein.
    Soweit die das gesagt haben, funktioniert das aber mit 0/8/15 Blechschrauben plus Dichtungen auf dem erhöhten Teil der Trapeze.


    Sandwich-Bleche möchte ich nicht verwenden, die Dämmung kommt auf die obere Geschossdecke des Hauses und damit unter das Holzdach.
    Das Blech wird ganz günstiges Trapezblech, ordentliche Blechstärke für Stabilität etc... Ich werde auch dazu mal Zeichnungen hochladen.


    Nur Smoker, wie soll denn ein WR ein verschattetes Modul aus einem in Reihe geschalteten String ausblenden?
    Beim SolarEdge verstehe ich die Funktionsweise ja, nur hat man da eben auch die zusätzlichen Verluste.
    Das Schattenmanagement von einem normalen WR habe ich technisch noch nirgends erklärt gesehen.
    Also wie die ein einzelnes Modul aus einem String 'ausblenden' wollen...