Laufspuren/Schlieren auf der PV / Alufraß???

  • Hallo, ich würde gerne mal eine Frage an das Forum stellen.
    Ich habe eine SunPower Anlage auf dem Dach.
    Nun musste ich feststellen das sich nach 3 Jahren sich auf der gesamten Anlage auf "Linie" der einzelnen Befestigungsklammern der Module sich " Schlieren" gebildet haben. Diese lassen sich kaum bis gar nicht weg wischen.
    Nun frage ich mich doch woher das kommen kann.
    Bevor ich den Installateur herbeizitiere, würde ich mich doch eher sehr gerne schlau machen, um WAS es sich hierbei handeln könnte.
    Auswirkung auf das Glas / Trägersystem / Ertrag/ Module haben kann.
    Ich gehöre nicht zu der Krawallfront und kann gut mit den Spuren leben aber weniger mit dem Gedanken das sich die Anlage in den nächsten paar Jahren auseinander fällt.
    Es muss in irgendeiner Weise mit den Modulmittelklemmen ( Schletter ) ggfs mit den Schrauben zu tun haben die auf die Rahmen reagieren. Habe da aus der Schulzeit noch was in Erinnerung von wegen Anoden, Kathoden, Kontaktkorosionselemente und Alufraß.
    Hat da jemand Erfahrung mit?
    Würde mich über Antwort freuen.
    Versuche mal 1-2 Photos hier dran zu hängen. Ist nur ein Auszug aber ich denke es lässt sich gut erkennen, was Ich meine.


    Muehle59

  • Willkommen hier im Forum!


    Stelle doch mal 1-2 Bilder dazu hier ein, damit man sich dass besser vorstellen und die Stärke der Schlieren bewerten kann.

    WSW Dach 70°: Gauben 20x HIT-N240SE10 DN 25°, String auf A1+A2 STP8000TL-10; First 10x HIT-N240SE10 DN 45° auf SB3000TL-21
    ONO Dach -110°: First 10 x HIT-N240SE10 DN 45° teilverschattete Strings auf B STP8000TL-10
    Solar-Log 300, 70% Begrenzung fest

  • Bitte wenigsten noch eine Nahaufnahme (optisches Zoom) von einer Klemme mit den dort beginnenden Laufspuren.


    Also ich hätte schonmal die schwarz eloxierten Klemmen genommen, damit schonmal diese bei dem schwarzen Modulrahmen nicht auffallen.

    WSW Dach 70°: Gauben 20x HIT-N240SE10 DN 25°, String auf A1+A2 STP8000TL-10; First 10x HIT-N240SE10 DN 45° auf SB3000TL-21
    ONO Dach -110°: First 10 x HIT-N240SE10 DN 45° teilverschattete Strings auf B STP8000TL-10
    Solar-Log 300, 70% Begrenzung fest

    Einmal editiert, zuletzt von qualiman ()

  • Schon mal am dach gewesen .. und geschaut ob es schlicht und einfach dreck ist der sich wegputzen lässt?... weil an den klemmen sammel sich mehr dreck, der dann halt genau an den klemm runter läuft ... diese "Laufspuren".. sieht man ja in kleinem Ausmas auch an anderen stellen nicht nur wo die die Mittelklemmen sind.. z.B 4te senkrechte reihe von Links.. von Oben gezählt Module 4tes und 6tes sieht man ja diese Spuren auch mitten im Modul

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Schaue auch mal in das Angebot und in die Rechnung, ob dort der Klemmentyp angegeben ist.

    WSW Dach 70°: Gauben 20x HIT-N240SE10 DN 25°, String auf A1+A2 STP8000TL-10; First 10x HIT-N240SE10 DN 45° auf SB3000TL-21
    ONO Dach -110°: First 10 x HIT-N240SE10 DN 45° teilverschattete Strings auf B STP8000TL-10
    Solar-Log 300, 70% Begrenzung fest

  • Wenn sichs kaum noch entfernen lässt, würde ich mir auch Sorgen machen.
    Nahaufnahmen bitte, speziell auch vom Schraubenkopf und der Kontaktstelle Klemme/ Rahmen.


    Ist der Rahmen eloxiert oder lackiert/ beschichtet?

    LiFePO ist anders.

  • Zitat von pezibaer

    Schon mal am dach gewesen .. und geschaut ob es schlicht und einfach dreck ist der sich wegputzen lässt?...


    Zitat von Muehle59

    ….
    Nun musste ich feststellen das sich nach 3 Jahren sich auf der gesamten Anlage auf "Linie" der einzelnen Befestigungsklammern der Module sich " Schlieren" gebildet haben. Diese lassen sich kaum bis gar nicht weg wischen.
    ….
    Muehle59


    Lesen bildet. :)

    Anlage: 26 Aleo S 18 215 W Module mit 5,6 kWp,
    SMA SB 5000 TL-20; -50°(fast SO), DN 25°
    seit 14.9.09 am Netz Nähe Cuxhaven

  • Zitat von Reinheit


    Lesen bildet. :)


    Najo er hat geschrieben "kaum" bis "garnich" wegwischen.. das heißt es geht aber etwas weg .. tjo ..womit wurde denn probiert das zu entfernen ??? .. wie schaut die Stelle nach dem Putzen aus.. ... wenn etwas weg geht heißt es ist eine Ablagerung die man entfernen kann .. die sich aber eventuell a la Glaskorrison ins Glas auch "einfressen" kann.. Wie lange sind denn die "schlieren" schon da .. sowas kommt ja nicht spontan von einen auf den anderen Tag. Was mich da noch mehr stören würde sind die Farbunterschied bei den Modulen


    Und beim bild hier sind "keine" Klemmen.. und ebenfalls schlieren

    Bilder

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh