85375 | 9kWp || 1209€ | Heckert | 1200€ | Winaico

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. September 2005
    PLZ - Ort 85375 - Neufahrn
    Land Deutschland
    Dachneigung 45 °
    Ausrichtung West
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 6 m
    Breite: 8.4 m 0 m²
    Höhe der Dachunterkante 3 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 870
    Eigenkapitalanteil 100 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Bis zu 5 % Rendite wären nicht schlecht
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2
    Einstellungsdatum 29. November 2018 13. August 2015
    Datum des Angebots 30. Juni 2005 31. Juli 2005
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1209 € 1200 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 950 850
    Anlagengröße 9.36 kWp 9.88 kWp
    Infotext 21 auf West, 17 auf Ost\r\nEltako S0-Zähler, 70% weich
    Module
    Modul 1
    Anzahl 36 38
    Hersteller Heckert Winaico
    Bezeichnung Nemo 60P WST-P6 Poly
    Nennleistung pro Modul 260 Wp 260 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1
    Hersteller Fronius Fronius
    Bezeichnung Symo 7.0-3-m Symo 8.2-3-M
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller Schletter
    Bezeichnung Rapid 2+
    Preis pro Montagesystem
    Typ Einlagig
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) 70%-Regelung 70%-Regelung
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    Hallo,


    mein erster Beitrag hier.
    Nachdem das Geld auf der Bank fast nichts mehr abwirft und wir uns nicht mit Aktien oder Fonds anfreunden können, haben wir uns in Richtung PV entschieden.
    Der Umwelt tut man hoffentlich auch etwas Gutes...............


    Wir haben Ost/West-Dach.
    Eigentlich wollten wir zuerst nur auf der Westseite 24 Module installieren.
    Nun wird aber der Preis pro kWp geringer wenn man mehr Module abnimmt - deswegen auch noch welche auf der Ostseite.


    Die bringen zwar ertragstechnisch nicht so sehr viel, dafür können wir schon vormittags Ertrag nutzen.
    Es gehen auch Überlegungen in Richtung Wärmepumpe, weil die nächsten Jahre eh eine komplett neue Heizung ansteht.


    Nun zur Frage:


    Es können anscheinend maximal 22 Module á 260W an einem String hängen. Eigentlich wollten wir 24 Stück in drei Reihen zu je 8 Stück auf die Westseite packen.
    Selbst 23 Module sind aber angeblich schon bei 1008V - wobei der Fall tiefe Temeparturen und senkrecht stehende Sonne auf den Modulen praktisch nie auftreten wird.


    Auf Osten dann 14 Module am anderen String - reicht das von der Spannung her?


    Oder lieber einen kleineren Symo 5 mit 24 Modulen auf West und noch einen zweiten Symo 3 für die 14 Module auf Ost.
    Mehrkosten für für den zweiten WR sind überschlägig bei 700-800€ netto plus 2 Module extra.
    Laut Rechner dafür dann 450 kWh pro Jahr mehr.


    Wir haben eh das Problem, dass wir den Gewinn aus der ganzen Geschichte bei der Ekst-erklärung mit über 30% versteuern müssen.
    Von daher würde ich eine kleine Mehrinvestition nicht scheuen.


    Stromspeicher ist momentan noch zu teuer - mal sehen, was die nächsten Jahre bringen.


    Gruß Michael

    38 x Winaico WST-P6 Poly, 9,88 kwp Ost-West, Fronius Symo 8.2-3-m

    Einmal editiert, zuletzt von wuefu ()

  • Zitat von wuefu


    Wir haben Ost/West-Dach.


    Dann finde ich die Ertragsprognose bei 75/-105 und DN45 reichlich optimistisch.
    Da kommen 850/730KWH/KWp je Dach nach PVGis Classic-10 runter, im Mittel also um 800KWh/KWp bei Deiner geplanten Modulaufteilung.


    Zitat

    Eigentlich wollten wir zuerst nur auf der Westseite 24 Module installieren.
    Nun wird aber der Preis pro kWp geringer wenn man mehr Module abnimmt - deswegen auch noch welche auf der Ostseite.


    Nur West würde ich nicht machen, das macht keinen Spaß, wenn man nur noch auf die Uhr/Dach guckt, wann man die Spüli anschalten "darf".


    Zitat

    Nun zur Frage:
    Es können anscheinend maximal 22 Module á 260W an einem String hängen. Eigentlich wollten wir 24 Stück in drei Reihen zu je 8 Stück auf die Westseite packen.
    Selbst 23 Module sind aber angeblich schon bei 1008V - wobei der Fall tiefe Temeparturen und senkrecht stehende Sonne auf den Modulen praktisch nie auftreten wird.


    Davon sollten 23 Stück in einen String passen, wenn auf -10 Grad ausgelegt wird. Die 24 passen nicht.
    Vermutlich wurde auf -15 Grad ausgelegt, dann ist bei 22 Stück Ende.


    Zitat

    Auf Osten dann 14 Module am anderen String - reicht das von der Spannung her?


    Hast Du Schatten auf Ost?
    Bilder der beiden Dächer und am besten ein Luftbild vom Haus wären gut, um nach Schattenspendern zu suchen, die Du vielleicht gar nicht auf dem Schirm hast.


    Die Kosten für 2 WR würde ich definitiv vermeiden.


    Ich freue mich immer üben jeden Euro Gewinn, den ich versteuern darf. 8)


    Mehr Geld aus dem Fenster schmeißen, um weniger Steuern zu zahlen, macht auch keinen Sinn.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Hallo,


    auf Ost ist eigentlich nur der Kamin der direkt oben auf dem First steht. Der Schatten kommt im Sommer ab 14 Uhr zum tragen. Aber da geht auf Ost eh nicht mehr viel.
    Vom Kamin bleiben wir noch ca. 1m nach unten versetzt weg.
    Auf West ist eine kleinere Fichte ca. 15m entfernt.


    Dass die Ertragsprognosen geschönt sind ist mir klar.


    Nur West ist mir auch nicht mehr so sehr sympatisch. Bilder hab ich noch keine - kommt noch.


    Danke für die Einschätzung.


    Noch eine kleine Frage: Kann ich mit dem Fronius 7.0-3-m irgendwie Tagesverläufe über mehrere Wochen aufzeichnen?
    Da steht was von USB und WLAN. Hab mich noch nicht so ins Detail eingelesen.



    Michael

    38 x Winaico WST-P6 Poly, 9,88 kwp Ost-West, Fronius Symo 8.2-3-m

  • Moin wuefu,


    willkommen im PV-Forum :D .


    Bild vom Dach wäre schon gut. Vielleicht solltest über Kreuzmontage nachdenken, damit andere Modulanzahl auch optisch gelungen aussieht :D .
    Das Angebot sieht preislich soweit gut aus. Nur 24 Module sind absolutes No Go. 23 Module und 22 Module sieht optisch vermutlich nicht so prickelnd aus. Würde dann 3 X 7 und 2 X 7 mit 285 W Modulen an einem PVI 7.5 outd nehmen. Oder, falls noch leiferbar, an einem Diehl 8000 R3S2.


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Hm - wenn Dir das 22 Modul Layout gefällt. O.K. - ich würde da 3 X 7 legen.
    Von wann ist die Aufnahme wegen dem massiven Schatten? Uhrzeit/Datum?


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Passt das mit dem Blitzschutz links im Bild auf dem Dach?
    Die 7-7-8 sehen schon schräg aus; da würde ich auch 3*7 bauen und den Rest bis 9,5KWp oder an die 10KWp auf das andere Dach. Alternativ würde ich eher ein 8-8-7 von oben bauen und unten rechts ein Modul weg lassen wo der Schatten am Ende evtl. zuletzt das Dach trifft.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Hallo,


    die Aufnahmen sind von 19:45 Uhr - das steht ein Strauch hinter meinem Rücken.
    Wie die Anordnung aussieht ist mir relativ egal - meiner Frau eher nicht.


    Dachte auf der Westseite ganz unten rechts zwei weglassen, weil da der Schatten als erstes kommt.


    Ostseite ist das Dachfenster, 2 Entlüftungsrohre und Tritt für den Kaminkehrer.


    Der Plan war, die Module über den Blitzableiter zu montieren und das Gestell ins Blitzschutzsystem einzubinden. Oder geht das gar nicht?
    Der Blitzableiter selbst verläuft nur 2cm über dem Dach.


    Michael

    38 x Winaico WST-P6 Poly, 9,88 kwp Ost-West, Fronius Symo 8.2-3-m

  • Zitat von wuefu

    Hallo,


    die Aufnahmen sind von 19:45 Uhr


    O.K. - dann vernachlässigbar


    Zitat von wuefu

    Der Plan war, die Module über den Blitzableiter zu montieren und das Gestell ins Blitzschutzsystem einzubinden. Oder geht das gar nicht?
    Der Blitzableiter selbst verläuft nur 2cm über dem Dach.
    Michael


    Nicht Dein Ernst, oder? :evil:


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Zitat von wuefu

    Der Plan war, die Module über den Blitzableiter zu montieren und das Gestell ins Blitzschutzsystem einzubinden. Oder geht das gar nicht?
    Der Blitzableiter selbst verläuft nur 2cm über dem Dach.
    Michael


    Der Schatten ist dann wohl eher unerheblich und wenn es Dein Busch ist, kannst Du da selbst kürzen.


    Thema Blitzschutz:
    Ich bin da kein Expedde, aber bringt das überhaupt irgendwas? Wer hat das gebaut?
    Wohnt ihr auf einem Berg? Ist das in der Wohngebäudeversicherung irgendwie berücksichtigt?


    Ich würde das ggfs. sogar demontieren und keine Integration in die PV bauen bzw. zumindest die volle Dachseite ganz von Blitzschutz unter den Modulen befreien und den Blitzschutz vom First fachgerecht auf der Nordseite der NO Fläche zur Dachrinne oder wohin auch immer führen. Aber wie gesagt, nur Laie, mehr nicht.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5