22391 | 5kWp || 1466€ | REC

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. August 2005
    PLZ - Ort 22391 - Hamburg
    Land Deutschland
    Dachneigung 25 °
    Ausrichtung Südost
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße 0 m 0 m 0 m²
    Höhe der Dachunterkante 4 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 785
    Eigenkapitalanteil 100 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Es reicht mir, wenn die Anlage sich selber trägt
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung Baum ab ca. 16 Uhr
    Infotext Eine Dachfläche mit Azimutwinkel -115° (etwa ONO) und eine Dachfläche mit Azimutwinkel 65° (etwa WSW). Eingetragene Ertragsprognose gemittelt aus den beiden Werten (713 und 858).
    Angebote
    Angebot 1
    Einstellungsdatum 29. November 2018
    Datum des Angebots 8. Juli 2005
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1466 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 0
    Anlagengröße 5.3 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 20
    Hersteller REC
    Bezeichnung TwinPeak
    Nennleistung pro Modul 265 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1
    Hersteller Kostal
    Bezeichnung Pico 4.2
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller Schletter
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) 70%-Regelung
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    N'Abend liebes Forum,


    anbei ein Angebot für eine Anlage auf einem West-Ostdach (Azimutwinkel von -115 und 65). Angedacht sind 2 Strings mit jeweils 10 Modulen.
    REC-Module werden im Forum tendenziell positiv gesehen, ein Kostal-WR gemischt. Wir haben mit dem Angebot ein gutes Gefühl, jedoch fehlt uns das tiefere Wissen.


    Für eine kurze Bemerkung dankbar,
    Thomas

  • Moin Thomas,


    willkommen im PV-Forum :D .


    Zitat von bunes


    REC-Module werden im Forum tendenziell positiv gesehen, ein Kostal-WR gemischt. Wir haben mit dem Angebot ein gutes Gefühl, jedoch fehlt uns das tiefere Wissen.
    Thomas


    Schön für Dich. Mein Verständnis sagt: Ablage P, da der WR mehr als unpassend ist.
    Hier wäre ein PVI 3.6 outd oder SMA SB 3600 TL-21 oder ein Fronius 3.7-3-M passend. Der Preis wäre mir für REC Module viel zu hoch. Die waren früher besser verarbeitet.


    Deine Ausrichtungen sind dann: WSW = +65° und ONO = minus 115 °.


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 84V

  • Hallo Martin,


    danke für die Kommentare.
    Wir überlegen, noch um 2 Module zu ergänzen (dann 5,8kWp). Die Wechselrichter mit 3600 bzw. 3700W sind für 5,3kWp bei Ost/West-Belegung vermutlich gerade noch passend. Ab welcher Anlagengröße sollte man den nächstgrößeren Wechselrichter wählen?
    Und warum wäre der Kostal-WR unpassend und ein Fronius-WR passend? Nach meinem Verständnis unterstützen beide nicht Verschattung (die bei uns eher marginal ausfällt).
    Ich wäre auch dankbar für etwas mehr Hintergrund zu "die REC-Module waren früher besser verarbeitet".
    Schlussendlich bitte noch die Meinung des Forums zu REC TwinPeak-Modulen vs. REC PE-Modulen. TwinPeak-Module sollen eine bessere Ausbeute bei schwachem Licht im Vergleich zu PE-Modulen haben.


    Viele Grüße
    Thomas

  • Bis 5,2 kWp passen die genannten WR. Dann bis 6 kWp Generator eben ein PVI 4.2outd oder Fronius 4.5-M. Oder den zu großen SB 5000 TL-21.


    Fronius unterstützt Schattenmanagment. Kostal definitv nicht. der Kostal läuft explizit befriedigend bei langen Strings. Du hast 2 kurze Strings. Am besten geeigent sind 1-phasige Geräte bei kurzen Strings mit 2 MPP Trackern: also PVI und SMA.


    Du scheinst REC Module zu wollen - nimm sie :oops:



    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 84V

  • Gegen die Module hätte ich nichts einzuwenden, gegen den WR schon. Alternativen hat Martin Dir genannt. Preislich sollte noch was drin sein, oder sind erschwerte Bedingungen vorhanden?

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal

  • Danke Euch beiden für die prompten Antworten.


    Erschwerte Bedingungen liegen nicht vor. Preislich ist vielleicht noch was drin ... ich habe allerdings den Eindruck (wie auch andere threads beschreiben), dass das Hamburger Preisniveau nicht gerade niedrig ist. Zwei weitere Angebote lagen 20-25% höher. Ich möchte gerne einen Installateur aus der Stadt oder dem nahen Umland wählen.


    Vielleicht gibt es noch jemanden mit Kenntnis zu REC TwinPeak-Modulen vs. REC PE-Modulen?


    Schöne Grüße
    Thomas

  • Zitat von bunes

    Ich möchte gerne einen Installateur aus der Stadt oder dem nahen Umland wählen.


    Kann ich verstehen, habe ich auch so gemacht. Aber was habe ich heute davon? Mein Solateuer, ein Pionier der Solarbranche, gibt es so heute nicht mehr. Wenn ich also irgendwann ein Problem habe, muss ich mir einen anderen Solateur suchen. Da solltest Du auch mal drüber nachdenken.

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal

  • Die peaks sind im Grunde genommen wie die sehr gute pe Serie nur halt mit halben Zellen. Die verschaltung dieser ist das eigentlich interessante und zwar sind die substrings quer angeordnet, was bei der auf pfannendach üblichen hochkant Montage gerade in Dichter bebauten Gebieten von Vorteil sein kann wenn Nachbarhäuser einen Schatten werfen. Und die Stromabnahme der Halbzellen soll etwas besser sein. Die Anschlüsse sind bei den Modulen auf der Längsseite mittig angeordnet und zwar + und - aufgeteilt auf links und rechts.

    Luschenpraktikant L:5--D:1--T:1

  • Das waren wieder prompte Antworten, mann, ein tolles Forum! Danke insbesondere an Bert1 und Stefan Bauer für die Erklärungen/Erfahrungen zu den REC-Modulen.
    Wir haben noch ein wenig gerechnet und glauben optimiert zu haben und werden dem Solateur nun vorschlagen die 10 Module auf der Westseite (+65°) beizubehalten und 14 Module auf die Ostseite (-115°) zu setzen. Letzte Frage: Spricht etwas dagegen, damit die Eingänge des WRs (vermutlich Fronius symo 4.5-3-M) unterschiedlich zu bestücken?