Wechselrichter N Kanal Mosfet FTP14N50C defekt

  • Hallo,
    in meinem 150/300W Wechselrichter hat sich einer von vier FTP14N50C verabschiedet.
    Hier die Daten, die ich gefunden habe:
    VDss(V) 500
    ID(A) 14
    RDSON(ohm) 0.46
    Qg(nC) 41
    Ciss(pF) 2129
    Package TO-220


    Da das Teil günstig wohl nicht so ohne Weiteres zu bekommen ist, suche ich einen ähnlichen Esatz der geeignet wäre.
    Da ich nicht so genau weiss worauf es bei einem Ersatztyp ankommt bin ich auf eure Hilfe angewiesen.
    Irgendwelche Ideen?
    Michael

  • Mahlzeit,


    hab nur solch einen MOSFET bei ebay aus Italien für ca. 12€ inkl Versand gefunden. Von welchem Hersteller ist denn der Wechselrichter, weil man Billiggeräte mit mod. Sinus bereits um 17€ und Sinuswandler ab ca. 50€ neu bekommt.


    Da lohnt kein reparieren, denn die restlichen Bauteile werden auch nicht besser.



    MfG

  • Wenn der Wechselrichter nur 150W hat sollte es auch ein IRF840 tun. Wenn die ZK Spannung nicht über 400V DC steigt geht auch ein IRF740.


    viele Grüße

    Wechselrichter: DIY 4kW Sinustrafowandler + 3kW Victron Umbau
    DIY Sinuswandler mit PC Konfiguration und Log-Funktion: RS1512
    Batterie: 200 NiCd Zellen a 375Ah zu 10p20s
    Solarmodule: 24V/4,5 kWp
    Akkumonitor: D.I.Y.

  • Kommt drauf an wie eilig .. auf aliexpress bekommst genau diese fets massenweise.. nur wie schon erwähnt ob ne reperaturüberhaupt lohnt ist ein anderes Thema

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • das lohnt bei "kleinen" Wechselrichter oft wirklich nicht da erfahrungsgemäß vielmals auch die zu den Leistungsmosfet's dazugehörigen Treiberbausteine oder sogar der letztendlich ansteuernde µC zerschossen sind. Um das vorab auszuschließen würde ich den Wechselrichter bei ausgebauten Leistungsmosfet's auf "Auffälligkeiten" im Ansteuerbereich untersuchen. Gibt's da dann einen Befund >> lass es besser gleich sein...



  • Woran ist er denn verstorben, wenn man fragen darf?
    Ich such noch nach einem solchen Billigteil welches einen wirklich sauberen Sinus abliefert.
    Kannst bei erfolgreicherer Reparatur eventuell mal ein Oszi davon einstellen?


    Mein Teil:
    http://www.conrad.de/ce/de/pro…er-Stecker-Euro-Steckdose


    liefert leider HF zum abwinken.

    LiFePO ist anders.


  • Ich habe nach Leons Tip einen IRF740 eingebaut, den ich noch gefunden habe.
    Funktioniert wieder Prima. (Allerdings habe ich trotzdem 5 18N50 aus China bestellt)
    Kaputt gegangen ist er als ich ihn missbraucht habe :oops: um die elektrischen Jalousien im Haus bei Stromausfall hochzufahren.
    Die Rollos waren zwar oben aber der WR nach der grossen Wozi Jalousie tot :(


    Im Oszi schaut der Sinus wirklich super aus. HF kann ich jetzt nichts drüber sagen, das würde man im Oszi ja auch nicht unbedingt sehen, oder?
    Auf Ebay hab ich den WR schon für ca 90 € gesehen.
    Gruß
    Michael

  • Zitat von photoenchen4me

    Woran ist er denn verstorben, wenn man fragen darf?


    möglicherweise hat der Wechselrichter Probleme beim Schalten der Induktiven Last.
    ich vermute mal, das da die Freilaufdioden fehlen.

    Komplizierte Vorgänge immer dem faulsten Mitarbeiter geben. Er wird die einfachste Lösung finden!