S0 Zähler vs. Fronius Smart Meter 63A-3

  • Alter Thread, aber evtl. für einige interressant...


    Ein Datenlogger für S0-Zähler für schmales Geld: http://www.eva-portal.de


    Fully web-based, extrem geringer Stromverbrauch, WLAN, kompatibel zu allen Herstellern und auch wegen der Preise für kleinste Anlagen rentabel.


    Einführungspreise bis 1/2018


    Viele Grüße


    Jörg

    Sonnige Grüße


    Das EVA-LOG Supportteam


    13,9 kWp PV / 7,8 kWh Speicher / Elektroauto / Wärmepumpe.


    Herstellerunabhängiges Datenlogging mit Speicherwirkungsgradanalyse: EVA-LOG flex (http://www.eva-log.de)

    Kein Support per Forum-PN. Wir haben eine Hotline.

  • Zitat von harjes

    Moin


    Grundsätzlich NEIN


    Hallo, dazu habe ich noch einmal eine Nachfrage. Warum ist die Antwort Nein? Ich bin da noch ein wenig Leie - daher würde mir es mir eine Hilfe sein hier die Begründung zu erfahren.

  • Weil die Geräte von Fronius "Fronius sprechen", die verstehen sich untereinander, aber nicht mit anderen. Also verschiedene Protokolle für die Datenübermittlung --> keine Verbindung möglich.

    26 Aleo S25 240 Wp
    Fronius Symo 6.0-3-m mit Smart Meter 63A-3


    Wir neigen dazu, die kurzfristigen Auswirkungen einer Technologie zu überschätzen und die langfristigen Auswirkungen zu unterschätzen (Amaras Gesetz)

  • Ah, dann war das bei dem SDM 630 auf das Modbus gemützt. Das hatte ich irgendwie anders verstanden. Aber das klingt für mich auch logisch :)
    S0 müsste dann aber mit dem SDM630 funktionieren, oder spricht da etwas wie "nur 400 Impulse", "100ms" oder so gegen?
    Danke :)

  • Hab das wie gesagt so im Einsatz aber nur für die Visu per Solarweb.
    Für die Erkennung von 2kW wird das reichen aber für eine schnelle Erkennung bzw. Regelung von 100W oder so zu träge!


    Der hat 2000Imp./kWh: http://bg-etech.de/bgshop/prod…stromzaehler-drt428-p-452

    MS, 5 Smart Socket´s Air, Airbase, Modbusext.,2*Eastron Sdm630 Modbus, Zählerinterface,3 S0 Zähler, Wetterstation Elsner P03 Modbus, Fronius Symo 10 - Überschuss, WP Waterkotte DS5017.3, WW WP M-Tec WPE2000 + WW Speicher Stiebel Eltron 400 + 6kW E-Patrone

  • Entschuldigung, wenn ich den alten Thread benutze.
    Unsere Anlage ist jetzt 3 Jahre alt, seit etwa einem Jahr zeigt die LCD des Fronius Smart Meter 63A die Daten nicht mehr vollständig an. Das scheint aber nur ein Problem der LDC-Anzeige zu sein. Ich behelfe mir damit, dass per ftp jede Nacht die Daten automatisiert an die Fritz-Box schicke, da kann ich die Werte dann entnehmen.

    Einmal habe ich die Stromversorgung des ganzen Hauses gekappt, anschließend ging die LCD für eine Zeit.


    Gibt es die Möglichkeit direkt am Smartmeter, die LCD kurz spannungsfrei zu machen, eventuell durch den Taster, der unter der Klappe verborgen ist?


    Ihr kennt meine Verschaltung nicht - aber vielleicht habt ihr einen Tipp, wie man nur den PV-Anlagenteil kurzzeitig vom Netz trennen kann, damit die LCD-Anzeige wieder vernünftig anzeigt?

    5,94 kWp; 22 * IBC PolySol 270 VL4; Fronius Symo 6.0-3-M;
    Fronius Smart Meter; PW2; seit 6.10.17 IONIQ EV; seit 30.8.18 e-up!

  • Wozu genau benötigst du die Anzeige überhaupt? Ein Teil der Daten sollten doch am WR verfügbar sein.

    22 x Q CELLS Q.PEAK DUO BLK-G5 315 (6,93 kWp)
    Fronius Symo 7.0-3-M mit Smart Meter 63A-3
    Azimut SSO (-30°) mit 40% Dachneigung
    Installiert 11/2018

    Ertrag 2019 - 6,96 MWh (1.004 kWh/kWp)

  • wird wohl schlecht gehen, da der gesamte hausanschluss durch das smartmeter laueft (siehe anschlussbeschreibung).

    ein paar ideen dazu gibts schon, aber das ist alles nicht im sinne der sicherheit...