2,5 kw Anlage selbst montieren

  • Hallo Sonnenfreunde,
    ich habe aus einer Insolvenzauflösung
    10 Jurawatt Module a. 250Watt , 30,9Volt, 8,13 A breite 99cm höhe 163cm
    und eine WR Suntechnics stw 2800 , alles neuware wenn auch etwas älter
    inkl. Aufstellwinkel, Schienensystem 36lfm, Solarkabel 6mm² 40lfm, MC4 Stecker, DC-Trennschalter,
    Mittel, Endklemmen, Stockschrauben für Trapezblechdachmontage ,Schrauben uvm.
    sehr günstig geschossen ,weniger als 1Tsd€
    Möchte dieses gerne auf ein Trapezblechdach (Gartenhaus) hinter unserem Haus montieren,
    ausrichtung süd 0, Dachneigung Nord 5 Grad, Aufständerung Winkel mit 35 Grad vorhanden
    keine Schatten, Dachlänge 8m, breite 4m , möchte im unteren Bereich 7 Module hochkant aufständern und im oberen Bereich 3 Module längs aufständern (wg. verschattung)
    Breitengrad 47,739, Längengrad 8,33, PLZ 67582
    möchte (so günstig wie möglich) damit unseren Eigenverbrauch senken, jählicher Verbrauch rund 5000kwh
    bin selbstständiger Handwerker und habe mit der montage und der Elektrik keine probleme.
    was ich nicht ganz verstehe ist diese 70% regelung und ob das mit diesem WR möglich ist,
    auch von der ganzen anmelderei bin ich nicht sehr begeistert, wenn doch , macht einspeisung Sinn
    nächträglich möchte ich versch. Verbraucher wie Gefriertruhe, Kühlschränke, Warmwasserboiler etc. mit fritzdect200 schalten

  • Schau mal, ob der Wechselrichter eine Zulassung nach AR4105 hat.... Sonst kann der nicht mehr betrieben werden....

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !

  • Zitat von letsdoit

    Schau mal, ob der Wechselrichter eine Zulassung nach AR4105 hat.... Sonst kann der nicht mehr betrieben werden....


    Wenn es der hier ist dann wird das leider nix mehr.....:
    http://shop.solar-pur.de/Hande…Solar-Wechselrichter.html
    Da steht:

    Zitat

    Geräte entsprechen nicht der aktuellen VDE 4105. Garantieabwicklungen direkt über Fronius. Wechselrichter ist baugleich mit dem Conergy IPG 3000.


    Schade eigentlich. :roll:

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Wenn Dir die Anmelderei einer PV Anlage zu wieder ist, kannst Du ja auch eine reine Inselanlage realisieren.

    Einmal editiert, zuletzt von hofeBY ()

  • Zitat von hofeBY

    Für gebrauchte Module kann es keine EEG Vergütung geben.


    Da steht nirgens was von gebrauchten Modulen..........

    Zitat von gschlend

    alles neuware........

    :roll:

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Zitat von hofeBY

    Für gebrauchte Module kann es keine EEG Vergütung geben. Schon mal daran gedacht ?
    Oder wurde der EEG Anspruch mit verkauft ?


    Wird wohl in nicht einspeisende Insel gehen oder ?


    Nicht einspeisende Insel hört sich gut an,
    wollt schon immer auf einer Insel wohnen,
    aber spass beiseite, hab das ganze ohne irgedwas gekauft,
    war vielleicht etwas vorschnell / naiv.
    auf die Vergütung verzichte ich gerne wenn ich damit die ganzen Anmeldereien / Vorschriften usw. nicht habe,
    was brauch ich denn noch für ne insellösung

  • Zitat von geschlend


    auf die Vergütung verzichte ich gerne wenn ich damit die ganzen Anmeldereien / Vorschriften usw. nicht habe,
    was brauch ich denn noch für ne insellösung


    Ich würde mir die "Anmelderei" dennoch antun, dafür brauchst du einen passenden Wechselrichter (z.B. SMA SB 2.5) und einen beim VNB eingetragenen Elektriker der dir die Anlage abnimmt.


    Die 70% Regelung und die Alternativen werden hier ganz gut erklärt:
    http://www.photovoltaik-web.de…-einspeisemanagement.html

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Und ich würde mir die Aufständernei sparen, noch 4 gleiche oder elektrisch ähnliche Module dazu kaufen und einfach 2*7 in dachparallel drauf legen.


    Spätestens beim ersten vermiedenen Sturmschäden juckt dich der Minderertrag der Nordanlage auch nicht mehr und einem geschenkten Gaul...


    Der SB2.5.wäre.mit 14*250Wp perfekt in 70-hart bestückt.
    Ob das mit den max. 600V DC Eingang bei 14 Modulen noch passt muss man prüfen, wenn die Modultypen klar sind.


    von tapatalk

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Erst mal danke schön an alle die so schnell auf mein Problem reagiert haben,
    gut kompetent und schnell, das findet man nicht oft.
    Super Forum hier.
    :danke:
    Jetzt hab ich wieder genug Ideen um nachzudenken.
    Hab die Dinger günstig geschossen, dachte ich leg die aufs Dach, schließ die Kabel an und fertig ist´s.
    Ja so Steht jetzt der kram schon 5 Wochen da rum und ich bin nur noch am lesen und nachdenken wie ich es am besten und am günstigsten machen kann.


    Das mit der Aufständerung und mit dem Wind hat mich auch schon schlaflose Nächte gekostet,
    auch den SMA Wechselrichter find ich gut. Da würde das auch mit dem Monitoring klappen.