Abweisende Folien

  • Bei flacher Dachneigung würde man sich wegen Schnee und Verschmutzung gelegentlich eine abweisende Oberfläche wünschen.



    Dieses Zeugs hier ist schon 10 Jahre alt:
    https://www.chemours.com/Teflo…sets/downloads/k15778.pdf


    Scheint sich aber nicht durchgesetzt zu haben?
    Wenn mans wieder abbekäme, dann würd ichs direkt probieren wollen - oder hat wer Erfahrung mit ähnlichen Folien gemacht?


    Den Thread mit dem aufgesprühen nano Zeugs kenn' ich - das ist wohl ein flop.

    LiFePO ist anders.

  • Hi,


    Zitat von photoenchen4me

    Bei flacher Dachneigung würde man sich wegen Schnee und Verschmutzung gelegentlich eine abweisende Oberfläche wünschen.


    was meinst Du mit "flach"? Meine Module liegen auf einem 15° Dach und da sehe ich nach fast 4 Jahren keine Notwendigkeit, etwas gegen Schnee und Verschmutzung tun zu müssen.

  • Bei mir ähnliche Neigung aber schon nach einem Jahr unten Schmutzränder.
    Noch nicht wild, aber ich will eher nicht dass da bald Unkraut spriesst.


    Also dürfte jährliches bürsten bei Regenwetter angesagt sein - was ich ziemlich fad finde.


    :wink:

    LiFePO ist anders.


  • Wenn du so eine Folie zusätzlich auf das Modul - also über das Glas kleben würdest, hast du zusätzliche Transmissionsverluste. Auf der Zelle kommt also weniger Licht an.
    In dem Datenblatt wird der Einsatz der Teflonfolie anstelle eines Frontglases beschrieben.
    Das Frontglas hat bei Modulen ja auch eine mechanisch stabilisierende Funktion.
    Eine flexibele Folie birgt bei kristallinen Modulen auch eine höhere Gafahr für Mikrorissen in den Zellen.


    Gruß
    Miraculix