EÜR 2014

  • Hallo,


    welche BE werden in der EÜR angegeben ? Habe keinen Überblick mehr ... Westnetz hat die Abrechnung anders gestaltet ...
    ... ich hoffe, da kennt sich einer aus ...


    Anbei die Gesamtabrechnung und Einzelaufstellungen:

  • Hallo hw81,


    die Tabellen besagen folgendes:
    - es wurden 2014 insgesamt 5.853 kW Strom erzeugt
    - der Eigenverbrauch beträgt 1.733 kWh
    - Kosten für Messung (Einspeisung und EV) insgesamt netto 12,83 (brutto 15,27 €)
    - tatsächlich bezahlte (!) Abschläge 1.606 € (1.895 € - 289 €)
    - zu zahlen sind vom Netzbetreiber noch 42,68 € (um Jahr 2015)


    In den Betriebseinnahmen sind demnach 2014 anzusetzen:
    Zeile 14: Zahlungen des Netzbetreibers netto 1249,58 € (aus 1.606 € netto)
    Zeile 20 u. 92: Sachentnahme DV 1.733 kWh * 0,1638 €/kWh 283,87 €
    Zeile 16: Umsatzsteuer aus Einsp. + Sachentnahme DV 310,36


    In den Betriebseinnahmen 2015 setzt du den Nettobetrag und die Umsatzsteuer aus der Nachzahlung von 42,68 an. Bei Verwendung dieses Betrages musst du keine Betriebskosten für Messung angeben, weil diese bereits von der Zahlung abgezogen sind.


    mfg
    Paulchen

    Excel-Tools mit VBA-Makros zu Buchführung und Steuer für PV-Anlagen:
    Einspeise-, und Direktverbrauchs-Anlagen für Windows und Mac-OS
    DV-Tools auch für MAC OS - DV-Tools für je 1 Anlage auch mit KUR
    Informationen unter https://www.pv-steuer.com

  • Zitat

    Kosten für Messung (Einspeisung und EV) insgesamt netto 12,83 (brutto 15,27 €)


    lt. Abrechnung 11,14 + USt. ??? Woher kommen 12,83 €


    Zitat

    Zeile 14: Zahlungen des Netzbetreibers netto 1249,58 € (aus 1.606 € netto)


    ich sehe gerade nicht wo 1249,58 € herkommen ?


    Zitat

    n den Betriebseinnahmen 2015 setzt du den Nettobetrag und die Umsatzsteuer aus der Nachzahlung von 42,68 an. Bei Verwendung dieses Betrages musst du keine Betriebskosten für Messung angeben, weil diese bereits von der Zahlung abgezogen sind


    Das sind doch eigentlich BA ?

  • Zitat von hw81

    lt. Abrechnung 11,14 + USt. ??? Woher kommen 12,83 €


    brutto 13,26 + netto 1,69 / brutto 2,01 = brutto 15,27 € / netto 12,83 €


    Zitat

    Zeile 14: Zahlungen des Netzbetreibers netto 1249,58 € (aus 1.606 € netto)


    ich sehe gerade nicht wo 1249,58 € herkommen ?[/quote]
    sollte heißen 1606 brutto...
    ausgez. / verr. Abschläge bis 06.01.15 1.895 €
    abz. verrechnet Abschl. 289 €
    = 1.606 €


    Zitat

    In den Betriebseinnahmen 2015 setzt du den Nettobetrag und die Umsatzsteuer aus der Nachzahlung von 42,68 an. Bei Verwendung dieses Betrages musst du keine Betriebskosten für Messung angeben, weil diese bereits von der Zahlung abgezogen sind


    Das sind doch eigentlich BA ?[/quote]


    Wenn du sie bei den BA angeben willst, dann musst du die Nachzahlung um den gleichen Betrag erhöhen, sonst hast du sie doppelt angezogen.

    Excel-Tools mit VBA-Makros zu Buchführung und Steuer für PV-Anlagen:
    Einspeise-, und Direktverbrauchs-Anlagen für Windows und Mac-OS
    DV-Tools auch für MAC OS - DV-Tools für je 1 Anlage auch mit KUR
    Informationen unter https://www.pv-steuer.com

  • Zitat

    brutto 13,26 + netto 1,69 / brutto 2,01 = brutto 15,27 € / netto 12,83 €


    Messentgeld ist doch zusammen 13,26 € brutto ?
    oder wird dazu nochmal "Messungund Ablesung" dazu gerechnet ?


    Zitat

    sollte heißen 1606 brutto...
    ausgez. / verr. Abschläge bis 06.01.15 1.895 €
    abz. verrechnet Abschl. 289 €
    = 1.606 €


    Nettobetrag aus 1606 € (brutto) --> 1349,58 € oder ?


    Zitat

    Wenn du sie bei den BA angeben willst, dann musst du die Nachzahlung um den gleichen Betrag erhöhen, sonst hast du sie doppelt angezogen.


    Ich setze die Nachzahlung als BE im kommenden Jahr ein, da positiv und nach dem 10.01. eingegangen.
    Die Kosten für den Messstellenbetrieb aus diesem Jahr 2015 kann ich doch dann als BA in der EÜR für 2015 ansetzen ?

  • Zitat von hw81

    ...


    Nettobetrag aus 1606 € (brutto) --> 1349,58 € oder ?


    Sorry, da habe ich die Zahl verwechselt.
    Wenn du sie bei den BA angeben willst, dann musst du die Nachzahlung um den gleichen Betrag erhöhen, sonst hast du sie doppelt angezogen.


    Zitat

    Ich setze die Nachzahlung als BE im kommenden Jahr ein, da positiv und nach dem 10.01. eingegangen.
    Die Kosten für den Messstellenbetrieb aus diesem Jahr 2015 kann ich doch dann als BA in der EÜR für 2015 ansetzen ?


    Nur, wenn du bei die Nachzahlung um den gleichen Betrag erhöhst (s.o.) ...

    Excel-Tools mit VBA-Makros zu Buchführung und Steuer für PV-Anlagen:
    Einspeise-, und Direktverbrauchs-Anlagen für Windows und Mac-OS
    DV-Tools auch für MAC OS - DV-Tools für je 1 Anlage auch mit KUR
    Informationen unter https://www.pv-steuer.com


  • Ich fasse zusammen:


    In den Betriebseinnahmen sind demnach 2014 anzusetzen:
    Zeile 14: Zahlungen des Netzbetreibers netto 1349,58 € (aus 1.606 € netto)
    Zeile 20 u. 92: Sachentnahme DV 1.733 kWh * 0,1638 €/kWh 283,87 €
    Zeile 16: Umsatzsteuer aus Einsp. + Sachentnahme DV 310,36


    D.h. die BE Gesamt betragen: 1349,58 + 283,87 + 310,36 = 1943,81 €


    Ist das so korrekt ?

  • OK. Danke ! Das wars zu den BE ...


    Eine Frage noch zum Abschluß:
    Die in Zeile 20 + 92 aufgeführet USt. kann ich dann im nächsten Jahr als "gezahlte USt. ans FA" als BA ansetzen ?

  • In Zeile 20 und 92 steht der Entnahmewert des Eigenverbrauchs - das ist keine Umsatzsteuer.
    Umsatzsteuer ist nur dann eine Betriebsausgabe, wenn sie tatsächlich an die Finanzkasse überwiesen wird / abgebucht wird.

    Excel-Tools mit VBA-Makros zu Buchführung und Steuer für PV-Anlagen:
    Einspeise-, und Direktverbrauchs-Anlagen für Windows und Mac-OS
    DV-Tools auch für MAC OS - DV-Tools für je 1 Anlage auch mit KUR
    Informationen unter https://www.pv-steuer.com