Verspätete Anmeldung der PV Anlage

  • Hallo,
    bin neu hier im Forum und habe eine 10,450 KW PV Anlage seit dem 23.03.2012 auf dem Dach.
    Nun habe ich Ärger mit dem Netz Betreiber Schleswig-Holstein Netz AG. Die wollen von mir Ihr Geld zurück und sagen ich hätte diese Anlage nicht korrekt angemeldet obwohl die immer fleissig an mich Monat für Monat überwiesen haben. Ich sollte angeblich einen Link erhalten haben den ich aktiviert haben sollte aber nie erhalten habe.
    Bei der Bundesnetzagentur habe ich am 14.04.2015 eine Registrierungsnummer für unsere PV Anlage erhalten und es soll vorher keine Meldung da gewesen sein. Nun frage ich mich wenn dem so ist warum haben die fleißig an uns die Beiträge überwiesen haben. Auch habe ich gehört, dass es eine Sammelklage gegen die Netzbetreiber Schleswig-Holstein Netz AG geben soll. Nur diese habe ich noch nicht gefunden.
    Weiss jemand von euch Rat und was kann ich tun.


    Ein Rat suchender aus dem hohen Norden
    Lothar

  • die Meldung einer PV Anlage bei der Bundesnetzagentur obliegt dem Anlagenbetreiber.
    EEG § 17
    solange nicht gemeldet ist, verringert sich der Vergütungsanspruch auf den "tatsächlichen Monatsmittelwert des energieträgerspezifischen Marktwerts"
    von daher ist das was der Netzbetreiber da schreibt nicht total absinnig.
    wann hast du denn deine Anlage bei der Bundesnetzagentur angemeldet?


    Daß der Netzbetreiber Abschläge bezahlt hat, (die er ggf. zurückhaben will), spricht doch eher für ihn als gegen ihn.


    Sammelklagen gibt es im amerikanischen Recht, nicht bei uns.
    Gegen was sollte die Klage denn gerichtet sein?

  • Hallo Lothar,


    willkommen im Forum.
    Wenn man sich bei der BNA anmeldet, bekommt man innerhalb weniger Tage (Wochen) seine Reg Nummer.
    Du hast dich damals doch selber angemeldet?
    Danach erhältst du von der BNA ein Schreiben, in denen dir die Reg Nr und die Stamm- und Betriebsdaten der PV genannt werden.
    Dann steht darunter noch ein Satz: Eingang der ersten Meldung bei der BNA zu der PV Anlage, für die die oben genannte Reg Nr vergeben wurde: ..........
    Das Schreiben solltest du der SH Netz AG zur Klärung des Sachverhaltes (nicht korrekte Anmeldung) zuschicken.

  • der Netzbetreiber hat keinen Rechtsanspruch auf Vorlage der Registrierbestätigung der Bundesnetzagentur.
    Wenn er die Angaben des Anlagenbetreibers anzweifelt, kann er bei der BNA anfragen.
    Das ist aber eh nur interessant wenn eine Anmeldung durch den Betreiber zur richtigen Zeit erfolgt und von der BNA entsprechend bestätigt ist
    Was hier offenbar nicht der Fall ist.

  • Zitat von jodl


    Das ist aber eh nur interessant wenn eine Anmeldung durch den Betreiber zur richtigen Zeit erfolgt und von der BNA entsprechend bestätigt ist
    Was hier offenbar nicht der Fall ist.


    Das fürchte ich auch …

    Anlage: 26 Aleo S 18 215 W Module mit 5,6 kWp,
    SMA SB 5000 TL-20; -50°(fast SO), DN 25°
    seit 14.9.09 am Netz Nähe Cuxhaven

  • Hallo,
    ich bedanke mich bei allen die auf mein Problem geantwortet haben recht herzlich.
    Mein Solarteur ist leider pleite und es gibt auch keinen der für Ihn den Service übernimmt.
    Was wird denn mit EVU gemeint? Ich habe in 2012 alles über das Internet angemeldet und sollte laut Bundesnetzagentur einen Registrierungslink erhalten haben. Ist aber keiner bei mir angekommen. Und da ich nicht wusste das da so ein Link kommen sollte war ich der Meinung alles ist OK.
    Du hast schon Recht mit § 17 aber warum hat der Netzbetreiber den Korrekten Abschlag für meine Anlage bezahlt.
    Diese Sammelklage, wo von ich gehört habe bezieht sich auf diesen Registrierungslink der den PV Besitzern zugesandt werden sollte. Es sollen 2012 viele PV Besitzer diesen Link nicht bekommen haben und deshalb soll es da eine Sammelklage geben.
    Ich werde da noch mal genauer im Netz nach suchen.


    Lothar

  • Meine Deutung der Abläufe (kann natürlich völlig falsch sein!): Die Anlage wurde bei/nach Inbetriebnahme nicht (korrekt) bei der BNA angemeldet. Deshalb wurde von dort keine Mail versandt, auf die der TE hätte reagieren können. Dafür spricht, daß es erst jetzt in 2015 eine Registriernummer gegeben hat.
    Der VNB ging davon aus, daß die Anlage gemeldet worden sei und hat daher behauptet, es sei eine Mail gekommen. Nachdem sie jetzt erfahren haben, daß die Anlage gar nicht gemeldet wurde, wollen sie ihr Geld zurück. (Ob das so rechtens ist, weiß ich nicht.)

    Anlage: 26 Aleo S 18 215 W Module mit 5,6 kWp,
    SMA SB 5000 TL-20; -50°(fast SO), DN 25°
    seit 14.9.09 am Netz Nähe Cuxhaven

  • Zitat von Sonnendieter

    Hallo Lothar,
    hast du noch deine Zugangsdaten für das BNA Portal?
    Wie kommt es zu der Meldung in 2015?
    LG


    Hallo und Danke für deine Antwort,
    leider hab ich die Zugangsdaten nicht mehr, es war in 2012 und die hab ich nicht aufgehoben. Mein Fehler.
    Die Meldung jetzt in 2015 ist wohl durch die verstärkte Überprüfung der Betreiber gekommen, so die Antwort
    von Schleswig-Holstein Netz AG.
    Ich bekam noch die Info von der Dame, dass es in Schleswig-Holstein in 2012 viele Betreiber geben soll die
    nicht korrekt angemeldet haben und deshalb sollen die sich wohl zusammengeschlossen haben und dagegen
    Einspruch eingelegt haben. Das muss ich natürlich noch mal überprüfen und mich gegegbenen Falls denen
    anschließen.