Erste Solar Schritte ! Was für ein Regler

  • Hallo,


    ich bin im Bereich Solar blutiger Anfänger. Und möchte mir eine Inselanlage aufbauen mit der ich Erfahrungen sammeln kann
    und bischen was im Garten/Teich betreiben kann.


    Ich habe 2x Modul mit - 39V und 250pW bin mir nicht sicher ob ich gleich beide nutzen werde
    Akkus habe ich auch 2x 12V 65AH Blei.


    Was mir noch fehlt ist ein Laderegler. Habe bei Ebay mir alles angeschaut und weiss nicht welchen.
    Und die haben auch immer nur Anschlüsse für ein Modul. Werden die dann Parallel geschaltet ?


    Es fängt damit an wie viel Apere (A) er für meine Module haben muss ?
    Und ob die Preiswerten etwas taugen . Will kein Vermögen ausgeben sollte aber auch sein Dienst tun.


    Würde mich über Anregungen freuen.

  • Hallo.wie viel ampere deine module haben steht hinten auf dem typen schild.ein lade regler wird immer ein klein wenig größer genommen damit er nicht an seine grenzen geht und man noch etwas Luft hat.
    Ich würde dir beim laderegler ein marken gerät empfehlen.zb von steca da diese deine akkus auch pflegen.3 stufen lade technik die wirklich funktioniert.
    Gruß webrush

    24 volt Insel
    4x130 Watt poly 27 grad nach westen
    16 mm² solar kabel
    50mm² Batterie Kabel mit Sicherung
    35mm² Wr Kabel mit Sicherung
    Cotek sk 1500 wr
    Steca pr 3030 lr mit externem temp sensor
    Akku 280Ah/24v c20

  • Danke schon mal für die Erste Antwort


    AUf der Rückseite steht Strom bei Maximalleistung (Impp) 8,22 A


    Dann benötige ich wohl ein 10A Regler für eins und 20A für zwei Module . Werden die dann Parallel auf den einen Eingang
    geschaltet ? Was für ein Querschnitt sollte das Kabel haben 4m2 ?


    Gibt es noch weitere Hersteller die Preiswert und gut sind ?

  • Hallo Heiko,


    deine Angaben sind typisch für 60 Zeller Module.
    Dafür benötigt man (ausgenommen bis auf einen Spezialisten :)) einen MPPT Regler.
    Der typische Kabelquerschnitt beträgt 4 mm². Ob beide Kabel in den einen Anschluß gehen, hängt vom Regler ab.
    Sonst kann man noch die beiden jeweiligen + Kabel mit einer Y Weiche miteinander verbinden und dann zum Regler gehen.
    Vermute, du willst eine 12 V Anlage bauen? Dann die beiden Module und die Batterien jeweils parallel verschalten.

  • Kalle
    Oder er macht eine 24V-Anlage draus, dann kann er die beiden Batterien in Reihe schalten und einen PWM-Regler nehmen.


    Heiko357
    Ja, die Panele werden parallel geschaltet. Geh' mal auf http://wiki.polz.info/doku.php
    Dort findest du einen Rechner für Kabelauslegung und viel Wissen über Blei-Batterien. Das Wiki wurde von Leuten hier aus dem Forum gemacht. Was sind das für Batterien?

    Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann (Francis Picabia)

  • Ja es ist ein 60 Zeller Module.


    Ist ein MPPT Regler zwingend notwendig ?


    Geht das mit einem Modul was ca 35-39V Liefert eine 12V Anlage aufzubauen ? Habe bei den Reglern
    immer gelesen das es dann 24V sind.

  • Zitat von Heiko357

    Ist ein MPPT Regler zwingend notwendig ?Geht das mit einem Modul was ca 35-39V Liefert eine 12V Anlage aufzubauen ?


    normalerweise benötigst du für ne 12V Anlage ein 18V Modul.
    ein 35V Modul passt also nicht zu einer 12 V Anlage!
    ein MPPT kann die unterschiedliche Spannung anpassen und dadurch mehr Strom liefern als vom Modul kommt.
    Alternativ kannst du auch einen step-down Wandler passender Leistung vorschalten.

    Komplizierte Vorgänge immer dem faulsten Mitarbeiter geben. Er wird die einfachste Lösung finden!

  • solltest eine 24 v anlage bauen past der steca 2010 mppt recht gut laufen sehr stabiel habe die selbst und bin zufrieden
    möchtest mal ereweitern wollen plane dies in deine ladereglerwahl mit ein ...
    welche batterien sollen den verwendet werden????
    grüsse stefan

  • Auf jeden Fall uns Fragen bevor du einen Laderegler billig kaufst!


    2x250W - garnicht mal schlecht! "Problem" ist nur das das 39V/8,2A Module sind.
    Deswegen solltest Du dir einen MPPT-Regler kaufen, denn mit einem normalen bei 12V verschenkst du 60% der Solarleistung!
    Wenn du die Anlage auf 24V dimensioniert sieht das besser aus .....20% Verlust.


    Die SolarModule schliest DU parallel an - dann wird das eine 500W / 39V / 16.4A Einheit.
    Wenn Du die mit einem normalen Regler auf 12V anschliest bekommst Du maksimal 16.4A Ladestrom.
    Bei ca 12.5V *16.4A = 205W Ladeleistung, bei 24V-System ergibt das 410W.(wegen der doppelten Spannung)


    Hier hast Du einen MPPT für €200
    http://www.enjoy-solar.de/Lade…40A-12-24V-LED::1045.html
    für €80 haben die auch einen normalen 60A Regler bei der selben Firma.


    Ansonnsten kannst Du auch je einen kleineren/billigere Laderegler pro Solarpanel verwenden wenn dir das lieber ist.
    WICHTIG ist das der Laderegler die Spannung verträgt - also min 40V und natürlich den Strom 2x10A bzw 20A.


    Also WAS willst DU anschliessen?
    12V Verbraucher = MPPT
    oder kannst DU auch mit 24V leben dann reicht ein normaler Laderegler.

  • Der Bluesolar 100/30 MPPT hat wohl derzeit das beste Preisleistungsverhältnis für 2x250wp an 12V bei 5 Jahren Garantie von einen europäischem Markenhersteller.der 40 Jahre am Markt ist und das um knapp über 200€


    z.B. http://www.ebay.de/itm/Ladereg…in_77&hash=item1e9a63f4f1

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh