Stockschrauben bei Pfannendach / Tausch

  • Ja, BP Module....die Frage ist ja jetzt, was kann ich von dem System noch verwenden und was wird neu benötigt. Eingeplant war das alles logischerweise nicht...vor allem nicht finanziell :?

  • Ich würde das komplett neu machen, wenn du nicht mal den Hersteller weißt wird's ein Materialmix der das nicht besser macht. Wie groß ist denn die Anlage?

    Luschenpraktikant L:5--D:1--T:1

  • Zitat von berti1

    Aber so wie das hier aussieht hab ich das ganz bestimmt nicht gemeint.


    ob du das gemeint hast oder nicht, jedenfalls hast du es geschrieben. Und die Bilder decken sich exakt mit dem was der TS beschrieben hat.
    So what?


    Zitat von berti1

    Es gibt stockschrauben mit Dichtung und die gehören auf die Welle , und nicht ins Tal.


    und die gehören ganz sicher nicht in Frankfurter Pfannen. Weder auf die Welle, noch ins Tal.


    Zitat von berti1

    Das ist definitiv Murks hier. Auch der Rest.


    das wurde zwar schon mehrmals so geschrieben, aber wenn inzwischen sogar der "Berater Berti" das eingesehen hat, ist es doch auch nett.

  • Die Modulklemmen sehen aus wie die von Schletter.
    Das Profil nur so ähnlich, da das System aber schon älter ist könnte das auch von Schletter sein.


    Wenn sich alles noch problemlos öffnen lässt würde ich Modulklemmen und Schienen noch verwenden
    und nur Universaldachhaken mit passenden Schrauben besorgen.
    Die von Boelckmoeller3 sind gut, solche habe ich auch. (von Schletter :lol: )


    Welche Dachpfannen werden denn montiert, wieder die Frankfurter?

    Schott String1 DN 50°, Süd+30°/ String2 DN 45°, Süd+20°/ Kostal Piko 5.5 6,08 kWp 2011
    Schott DN 35°, Süd+30°/ SMA SB1300TL-10 1,33 kWp 2012
    JK:26 D:3 T:1
    L:37 D:8 T:3

  • Die Schiene ist die ganz alte von IBC. Klammern auch sollten ca. 80 mm lang sein.
    Unten ist ein L-Winkel (Gab es auch von IBC) Ebenso wie die Stockschrauben...
    Nur in der Montageanleitung hab ich das nie bei Ziegel gesehen....... :roll:

  • Zitat von Braun1


    Wenn sich alles noch problemlos öffnen lässt würde ich Modulklemmen und Schienen noch verwenden
    und nur Universaldachhaken mit passenden Schrauben besorgen.


    Welche Dachpfannen werden denn montiert, wieder die Frankfurter?


    Moin,


    ja Frankfurter kommen auch wieder rauf. Würdet ihr dann die Modulschienen direkt auf die neuen Dachhaken schrauben und auf den vertikal laufenden L-Winkel verzichten?


    Gruß
    Sequal

  • Stell doch bitte Bild von allem ein.....
    Wenn Dachhaken verwendet werden, dann mußt auf die Klemmabstände der Module schauen.
    Faustregel ist 1/8 bis 1/4 der langen Seite ist der Bereich in dem geklemmt werden muß.
    Der Dachhaken hat aber immer das Deckmaß deiner Ziegel...(30 bis 35) und das sollte dann halt grob zusammenpassen.
    Grundsätzlich kannst die erste Schiene verwenden; Ich hätte sagar noch paar Stücke da....aber das ist 39x40 mm
    Somit nichts ganz exotisches. Teile bekommt man jedenfalls dazu.
    Wenn der Winkel dazu verwendet wurde um eben gerade diesen Klemmbereich zu realisieren, dann kannst
    bei exakt gesetzten Dachhaken den Winkel dort wieder so anbringen und mußt nur paar Löcher neu bohren.........könnte klappen....

  • Ok, das habe ich kapiert. Der Klemmbereich im Bereich 1/4 von oben und unten des Moduls muss eingehalten werden - entweder über die Dachhaken selbst oder eben über die zusätzliche Vertikalschiene.


    Bild hab ich grad lediglich ein Luftbildausschnitt parat, was allerdings nicht wirklich weiterhelfen wird :roll: Ich versuche mal nachher etwas bessere Aufnahmen zu machen, bei denen das Gesamtsystem deutlicher wird.


    Gruß und Danke bis dahin!

    Bilder

    • a28c924a0703295fbd2b50ef8.jpg