Frage zur AGM Baterien

  • Ich habe mir für eine Inselanlage zwei 120 Ah AGM Batterien im Internet bestellt, als ich die erhalten habe ist mir aufgefallen, das die Batterien für die Kapazität extrem Klein sind: B:39x H:17x T:17cm und auch sehr leicht: 15 kg.


    Kann das in etwa Stimmen mit der Kapazität oder habe ich eine 80 Ah Batterie die einfach umetikettiert wurde?

  • Stell doch mal den link zur Batterie ein....

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !

  • Also mir ist keine AGM Batterie mit dieser Leistungsdichte bekannt :!:

  • Zitat von Goldrausch


    Bei der stimmen schon mal deine angegebenen Maße nicht mit dem Datenblatt überein. Auch ist diese garantiert schwerer als 15 Kg. Des weiteren hat das Teil zwar eine 120AH in der Bezeichnung. Sie wird aber mit 100 Ah in der Beschreibung angegeben. Ist zwar irreführend, aber wohl legal.

  • Zitat von Goldrausch

    Laut Artikelbeschreibung soll die oben genannte 120Ah Batterie eine AGM Batterie sein.


    Habe mal im Internet nachgeschaut. Die erste ist in der Tat eine AGM Batterie und hat auch 120Ah.
    Allerdings sind die Maße mit 393x175x190 mm³ ganz anders als deine angegebenen. Das Gewicht wird hier auch mit 29.6 Kg angegeben. Diese Werte wären auch realistisch. Dein zweiter Vorschlag ist eine Starterbatterie und eher nicht geeignet für diese Anwendung.

  • Du musst nach Traktionsbatterien suchen. Das sind solche für elektrische Rollstühle, Rasenmäher und alles, was es an Flurförderfahrzeugen und Reinigungsmaschinen. AGMs sind eigentlich nicht PVA-geeignet und Starterbatterien schon gar nicht. Wenn es wartungsfrei sein soll/muss, dann nimm Gel-Batterien und dazu einen Laderegler, der explizit für Gel gebaut wird. Batterien mit Flüssigsäure sind sehr robust und verzeihen viele Fehler, Gel-Batterien sind da empfindlicher.

    Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann (Francis Picabia)