Nur noch 50% Ertrag...

  • Hier mal ein Bild fürs Forum.
    Die Anlage ist aus 2001 und bringt noch 50% Ertrag... Die Module sind von Atersa mit Astropowerzellen. Den Effekt hab ich noch nie bei den Astropowerzellen gesehen.... Hat jemand aus dem Forum das schon mal gehabt ?
    Wechselrichter sind Sunpower 2500 mit Trafo. Anlage hat 5 kWp.

  • die Zellen weisen Verfärbungen in der Mitte auf. Möglicherweise wurden diese auf Grund der fehlenden Hinterlüftung zu heiß.

    Komplizierte Vorgänge immer dem faulsten Mitarbeiter geben. Er wird die einfachste Lösung finden!

  • Aber warum dann nur im Zentrum der Zelle ?.... Bei fehlender Hinterlüftung wird doch die gamte Zelle immer gleich heiss - und der schöne Rahmen um die Zelle rum..... hm....

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !

  • So - bin schon etwas weiter.
    Der Effekt heisst offenbar framing effekt. Tritt zusammen mit dem browning Effekt auf. Sollte nach wissenschaftlicher Meinung ein Vergilben der EVA Folie sein. Das framing kann offensichtlich ein ausbleichen der Zelle am Zellrand durch Sauerstoff sein.
    Kommt mir alles noch nicht logisch vor. Die Zelle hat am Rand ihre Ursprungsfarbe = nicht ausgeblichen....
    Das mit dem EVA kann ich mir vorstellen - muss ich aber noch in der Gesamtheit anschauen....
    Mal schauen, welche Garantie hier greifen könnte....

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !

  • Durch das Browning in diesem Stadium könnten ca 5% Leistung wegfallen.
    Wie wurde die Minderleistung (-50%) ermittelt?
    Was ist mit den beiden Zellen - das zweite Modul von oben, die beiden rechten Zellen?
    Wie sehen die anderen Module aus?
    Würde zur Sicherheit mal alle Strings durchmessen, ob da nicht noch andere Probleme bestehen.

  • Über die Ertragsdaten - alle anbei plus der Kommentar...
    2002 4137
    2003 4063
    2004 3886
    2005 4806
    2006 4247
    2007 4297
    2008 4143
    2009 3996
    2010 3720
    2011 3980
    2012 3391
    2013 2600
    2014 2284
    2013 erfolgte eine Reinigung, obwohl die Anlage eigentlich nicht Verschmutzt war.
    Am 16.07.2015 wurde eine Wartung durch die Fa. .........................
    durchgeführt. Es wurden keinerlei Fehler an der elektrischen Anlage und der
    Isolierung festgestellt. Jedoch wurden an den Modulen Schwerwiegende Schäden
    festgestellt und fotografisch Dokumentiert.

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !

  • Hm Aufteilung weiss ich nicht ganz genau.... Es sind zwei Stk Sunpower 2500 verbaut.... Ich denke also ein String je WR - sollten dann 20 Stk pro WR sein....

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !

  • Stelle doch auch mal eine Nahaufnahme solch einer "Framing"- Zelle hier ein.


    Sind nur die oberen zwei Reihen betroffen oder das ganze Modulfeld?

    WSW Dach 70°: Gauben 20x HIT-N240SE10 DN 25°, String auf A1+A2 STP8000TL-10; First 10x HIT-N240SE10 DN 45° auf SB3000TL-21
    ONO Dach -110°: First 10 x HIT-N240SE10 DN 45° teilverschattete Strings auf B STP8000TL-10
    Solar-Log 300, 70% Begrenzung fest

  • Da müssen wohl neue Module her.


    Am besten wird es sein das Dach mit Dachpfannen zu decken, und eine traditionelle Aufdach-Anlage aufs Dach zu bauen.


    Diese Indachlanlage/n sind kontraproduktiv, praktisch nicht belüftet. Diese Module haben jedenfalls nicht sehr lange gehalten :?


    Die Anlage hatte noch N I E in den ganzen Jahren über 900 kWh/Jahr gemacht, geschweige mal 950 kWh oder mehr. Ohne das Dach zu kennen, wird es sich wohl um eine halbwegs schattenfreihe Südanlage gehen?!


    Wirtschaftlich sollte es sein, wenn eine neue Anlage errichtet, wird die die alte bei mit der bisherigen Vergütung ersetzt. Wenn die neue Anlage klassische 900-1000 kWh/ pro kWp erreicht, dann sollte die Anlage lange gute Erträge erwirtschaften.


    Wie wäre es mit neuen "Hocheffizienzmodulen"? Sodass die rund 5 kWp mit ca. 17 Modulen a 300 Watt Modulen erreicht werden für die Volleinspeisung, und eine Erweiterung Platz bietet für eine Eigenverbrauchsanlage?