30 KVA Anlage

  • Blindleistung ist notwendig.
    Auch wenn mich der technische Ansprechpartner auf die VDE Richtlinien mit Fahrweise nach Kennlinie verwiesen hat und nicht wirklich auf die frage geantwortet hat.

  • Die 12 Cent die kwh aus dem Speicher beinhalten sicher mehrere Rechenfehler bzw. es fehlen Kostenblöcke.


    Speicher von der Stange kommen auf 30-50 Cent pro kwh all in.


    von tapatalk

    Verkaufe ein SMA EnergyMeter für 190,-


    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Schauen wir doch einfach mal :) Auch wenns nicht ganz hier rein passt
    Auch wenn es an der Kaufentscheidung wenig ändern wird, Fehler möchte ich immer kennen (und korrigieren)


    15 Winston 200AH á 288,58 = 4328,7€ =9,6KWh
    BMS 530€ (mit SI kompatibel)
    5000 Zyklen bei 80% lt. Datenblatt 7,7Kwh nutzbar
    Wirkungsgrad WR 92-96% - Mittelwert 94% -> Ein und Ausspeisung also 12% Verlust


    1KWh gespeichert = 288,58€/(200AH*3,2V*80%nutzbar*0,88Umwandlung*5000Zyklen)
    = 12,8C / KWh

  • Du verlierst alleine 12,x Cent an Einspeisevergütung. ;-)


    von tapatalk

    Verkaufe ein SMA EnergyMeter für 190,-


    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Damit sind wir bei 25 Cent Gesamtkosten, ok du hattest ja auch all in geschrieben.
    Fehlt noch ein Kostenblock?
    Die Möglichkeit das die Batterien die Zyken nicht erreichen ist mir bewust. Gesetz dem Fall würde ich das dann als Unterstützung neuer Technik verbuchen.

  • Speicherverluste, Erhaltungsladungen im Winter aus dem Netz, weitere Rücklage für Ersatz Batterie WR, Rücklage Ersatz Batterie, allgemeine Kosten der Instandhaltung ...


    von tapatalk

    Verkaufe ein SMA EnergyMeter für 190,-


    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Anstrengende Woche.
    Dann kommt man wieder :) und ich merke das ich noch mehr "übersehen" habe als ich dachte.
    Erhaltungsladung werde ich zwar vermutlich nicht brauchen und Rücklagen zählen für mich nicht zu den Gestehungkosten gespeicherten Stroms, dennoch, nicht bedacht ist nicht bedacht.
    Ist es mir mit meinen Kriterien aber Wert. Denn eine gute Notstromversorgung kostet auch ihr Geld


    :?: Sind 2 WR mit je 2 Mpp eigentlich IMMER teurer als einer mit 3 Mpp ? Bei 2 bräuchte ich ja einen 12KVA mit 9KW je Eingang und einen 10KVA.


    Vielleicht bekomme ich aber auch günstig (75C Brutto/Watt Peak ab 280W) Mono-Module angeboten. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.


    Dann heißt es nun erst einmal abwarten bis das Angebot kommt.

  • So , längere Zeit ist ja nichts passiert.
    Inzwischen ist der Zählerplatz neu aufgebaut und die Strangschematas sind fertig.
    Für die Erdung der Gestelle wird nicht mehr der Schornstein (der nur noch für die Solarkabel) sondern ein Weg außen am Haus zu einem neuen Staberder gewählt. Dieser dann mit dem Potentialausgleich verbunden.


    Für das Carport hat sich eine neue Variante ergeben:
    2 Reihen Flachdachmontage(18 Module) und eine Reihe(5 Module) mit passendem System an die Fassade (geneigt, nicht senkrecht)
    Keine Bastelei und alles passt aufs Dach.
    Auf eine manuelle Nachführung werde ich verzichten. Am Ende macht man es ja doch nicht regelmäßig.


    Jedoch gibt es nun eine neue Frage zu den Batterien.
    Bei den Anschlussschematas steht fast immer Summenleistung <=30KVA oder PVA<=10KVA
    Mein Elektriker meint die Batterien sind außen vor, da sie nicht Einspeisen sollen.
    Aber was ist nun korrekt.
    Und welche Leistungen gehört bei Einspeisung in den Antrag. Die installierte Peakleistung oder die max. Abgabe des WR?

  • Verkabelung diagonal wie auf dem Carport geht nicht mit allen Modulen. Und warum wurde man sich das antun. In einer Reihen hin, in der anderen zurück.
    Gruß Jochen

    14,8 kWp Solar Fabrik / Fronius
    23 kWp Bosch / Danfoss
    55 kWp Frankfurt Solar / Danfoss
    30 kWp Yingli / SolarEdge
    15,8 kWp Bosch / SMA
    Geschäftsführer und alleiniger Gesellschafter der Helianthus Solar GmbH