Frage zu Nedap PR50SBi-BS mit LG Chem Resu 6.4 Speicher

  • Guten Morgen zusammen,


    ich habe mal eine blöde Frage.


    Seit letztem Donnerstag habe ich meine PV Anlage auf dem Dach mit dem Nedap PR50SBi-BS Wechselrichter und dem LG Chem Resu 6.4 Lithium-Ionen-Batterie-Einheit Speicher.


    Ich habe die ganze Woche darauf geachtet, was ich verbrauche, bzw. wie viel produziert wird. Hat die ganze Woche auch sehr gut geklappt. Allerdings zeigt mir die Homepage meines Wechselrichters seit heute morgen einen "Gabelschlüssel" bei der Batterie an. Wenn ich mit der Maus auf das Symbol gehe steht folgendes:


    Batteriewartungsladung


    Die Batterie befindet sich in einem Wartungslade-Zyklus, um die Kapazität und die Lebenszeit zu gewährleisten. Dies kann bis zu 4 Tage dauern und hängt vom Wetter ab. Während dieses Zyklus stellt die Batterie keine Energie für Eigenverbrauch zur Verfügung. Für Backup kann sie genutzt werden.


    Soweit so gut, hat mir der Installateur auch gesagt, dass es aber bis zu 4 Tage dauern kann wundert mich schon, da er sagte, dass dies wöchentlich passiert?! Im schlechtesten Fall könnte ich dann den Speicher nur 3 Tage die Woche nutzen.


    Hat jemand Erfahrung, wie lange sowas tatsächlich dauert, und ob es wirklich nötig ist, dass die Batteriewartungsladung wöchentlich erfolgen soll/muss?


    Was mir noch auffällt: Auf dem Wechselrichter habe eine Anzeige die mir meinen aktuellen Verbrauch angezeigt. Es war immer mindestens 300 Watt (aufgrund der Standby Geräte usw.)
    Seit heute morgen zeigt es mir nur 1 Watt an, und das obwohl der TV an ist und ich am PC sitze.


    Kann diese Anzeige auch mit der Batteriewartungsladung zusammenhängen?


    Aktuell blinkt auch beim Wechselrichter, dass die Batterie geladen wird.


    Über eine Antwort würde ich mich freuen.

  • Hallo Andy,


    die Wartungsladung lädt deinen Akku einmal auf 100% damit die SOC Anzeige sich Kalibriert und damit alle Zellen deines Akkus auf das gleiche Level geladen werden. Die dauer hängt von dem ab was vom Dach kommt. Da du einen PR50 hast gehe ichmal davon aus das du mehr als 4 kWp Installiert hast. Sollte also bei dem Wetter keinen halben Tag dauern.
    Das jede Woche einmal zu machen halte ich für Quatsch. So schnell läufen die Zellen nicht auseinander und der Soc auch nicht. 1 mal im Monat sollte dicke reichen. Im Winter kann es dann halt mal 4 Tage dauern wenn das Wetter schlecht ist.


    Der aktuelle Verbrauch wird dir so angezeigt, weil während der Wartungsladung alles was vom Dach kommt zum laden verwendet wird. Dein Verbrauch wird vom Netzt gespeist.


    Viel Spaß mit Deiner Anlage


    Grüße
    Thorsten

  • Hallo Torten, vielen Dank für deine Rückmeldung.


    Kann ich selbst die Ladungswartung einstellen? Also den Zeitraum meine ich. Wenn ja, wie mache ich das?


    Ja, ich habe 5,61 kWp auf dem Dach. :-)

  • Moin,
    ich habe eine Frage zur einer gleichen Anlage, PV 8,25 kwp. Was hat es mit dem Schneeflocken-Symbol in der Ladeanzeige der Batterie auf sich, welche einen sogenannten "Wintermodus" beschreibt, der die Batterie zwar sich aufladen läßt, aber nichts ins Hausnetz mehr abgibt? Dieses ist bereits seit 6 Tagen so, die Batterie ist voll, gibt aber nichts ab..
    Löst sich das von selbst auf, wenn ja, wie und wann? Muß ich selbst etwas tun?
    Danke im Voraus

  • Die Schneeflocke zeigt an, dass der Wintermodus aktiv ist, das ist von Nedap voreingestellt von 01.12. bis 31.01.. Während dieser zwei Wintermonate steht die Batterie nicht für Eigenverbrauch zur Verfügung, und wird nur nachgeladen, zur Not am wöchentlichen Wartungslade-Termin (wöchentl. Intervall nicht änderbar), wenn sie entladen ist durch das Batterie-Management selbst.
    Den Wintermodus, also Start- und Ende-Datum, kann der Installateur im Nedap Menü ändern oder auch ganz abstellen.

  • Zitat von andy683

    Hallo Torten, vielen Dank für deine Rückmeldung.


    Kann ich selbst die Ladungswartung einstellen? Also den Zeitraum meine ich. Wenn ja, wie mache ich das?


    Ja, ich habe 5,61 kWp auf dem Dach. :-)


    Ja, den Zeitpunkt kann man ändern, aber leider nicht per Einstellung von Wochentag u. Zeit, sondern durch manuelles Starten der Wartungsladung am Nedap. Dann merkt sich der Nedap ab sofort diesen Termin für die wöchentliche Wartungsladung.
    Kann man mit den Menütasten über das kleine LCD-Display machen.
    Allerdings kann man das Intervall, also das wöchentliche Wiederholen der Wartungsladung, nicht ändern, auch nicht der Installateur.