Solar Tretmobil

  • lass dich nicht irritieren
    hab mein E-bike auch zuerst mit 3 Bleiakkus, da 36V 250W Motor,
    bis ich wegen der Handlichkeit auf Li Akku gewechselt bin,
    vom fahren is das bischen Gewichtsunterschied nicht wirklich zu spüren,
    dafür hat man ja den Motor :wink:
    Aber ob es wirklich 100Ah sein müssen?
    Komme beim E-Bike und 250W Motor gut mit 10Ah hin,
    was dann auch andere Gewichtsklassen sind ...


    Gruß Hermann

  • Toni1965


    was meinst du mit Freilauf?
    als Antrieb habe ich mir vorgestellt, das wir --> also meine Frau und ich grundsätzlich treten, die zwei 350 w sollen nur als u
    Unterstützung dienen, mehr nicht!


    mein Hauptproblem ist, das ich COPD habe und mir daher relatiuv schnell die puste ausgeht, daher die Unterstützung mit eMotoren!



    e-zepp
    belastungs egk habe ich keine 2 minuten geschafft und musst aufhören, wegen luft!


    django65
    Rekupieren ist nicht oft nötig, da wir fast nicht bremsen, sonder das Tretmobil meist ausrollen lassen. Nur ganz selten wird gebremst.

  • Also, ich würde einen 36V 500W Controller mit Pas für die Pedalen nehmen, sprich Unterstützung nur wenn getreten wird.
    Als nächstes 2 Frontmotoren 36V 28" in die beiden vorderen Räder einspeichen und mit dem Controller verknüpfen.
    28" Motor daher, weil das ganze Gefährt dann langsamer aber auch kräftiger wird.
    Als letztes noch 36V 15-20ah Lithium Akku und fertig.

    KWK Ecopower1.0 1kwp, 1x SB 5.0 und 1x SB 3.0 6,6kwp, 2x Outback Flexmax80 3,5kwp, Speicher 24V/1000ah, Überschußverwertung mit Heizstab in Pufferspeicher (Infrarot auf Q3d Zähler)
    Nachteinspeisung wenn KWK aus über WR

  • haha, klasse.
    Die Tretmühlen kenn ich noch von vor ... weiß nicht wie lange das her ist, Urlaub Nordsee ... fand ich damals auch schon genial :)

    2x Classic 200 / 12x240Wp / 4x255Wp / 575Ah EPzS / Westech Combi 3000
    Infos zur Anlage : http://a68k.de/pv
    Mobil mit Twizy 80 OVMS & Zoe R240

  • soweit ich es nun herausfinden konnte sind vorne folgende Reifen drauf: 2-16 20B und hinten 2 1/4 - 18 B4 sind eindeutig Mopedreifen.


    wenn ich nicht irre ist daher vorne 16" und hinten 18" und ein Vorderradmotor geht nicht, da ich vorne keine Gabel(n) habe.

  • Hi, Frontmotoren wie Tommmi meint wären zwar schön einfach wird aber wegen der einseitigen Aufhängung
    nicht gehen. Wenn dann Nabenmotoren von den Elektromofas, sind oft einseitig aufgehängt.
    Auch hinten wird es mit den normalen Pedelec-Motoren und den dicken Mopedfelgen nicht leicht
    da was passendes zu finden. Ein Mittelmotor bzw.Tretlagermotor wäre aber leicht möglich, leider einzeln teuer.
    Mein Ebike wird über einen Motor mit Gummirad direkt auf den Reifen angetrieben und kann bei Bedarf weggeklappt
    werden, d.h man muss ihn nicht mittreten wenn man nur radeln will.
    Gucks Du nach Reibradantrieb b. Fahrrädern:)
    Und mit solchen Zellen z.B ( http://www.ev-power.eu/Winston…YPO4-3-2V-40Ah.html?cur=1)
    kann man sich bei Deinem Budget schon was basteln...
    lg,
    Philip

  • Mit der Aufhängung habe ich leider etwas geträumt :(
    Reibradantrieb ist bei dem Gewicht des Gefährts aber auch nicht das wahre.
    Ebenso sieht es mit Ketteantrieben aus, da wird der Motor die Ketten langziehen.
    Alles in allem ein schwieriges Projekt.

    KWK Ecopower1.0 1kwp, 1x SB 5.0 und 1x SB 3.0 6,6kwp, 2x Outback Flexmax80 3,5kwp, Speicher 24V/1000ah, Überschußverwertung mit Heizstab in Pufferspeicher (Infrarot auf Q3d Zähler)
    Nachteinspeisung wenn KWK aus über WR

  • Neu einspeichen ist auch nicht günstig.
    http://de.aliexpress.com/item/…ike-kits/32280725073.html
    Die o.g. gibt auch 350w 500w 750w
    oder selbt was basteln mit einem einem einfachen ein/aus Schalter den man nur an einer Steigung betätigt.
    Gibt es auch mit blechen zum anflanschen.
    http://de.aliexpress.com/item/…are-parts/1977329569.html

    Zitat

    Ebenso sieht es mit Ketteantrieben aus, da wird der Motor die Ketten langziehen.


    Nicht mehr wie durch Pedaltreten,da treten höhere Kräfte auf. :?:
    Der Motor bekommt ne extra Kette.
    http://de.aliexpress.com/item/…ADE-EBIKE/1685077985.html
    oder es wird auf dem Tretlager zahnrad ein zweites aufgeschraubt.

  • Ne, das Wahre nicht aber als temporäre Steigungshilfe eine einfache Möglichkeit.
    Mittelmotor und Kette hast Du wieder recht, bei dem Gewicht macht`s die normale Kette nicht lang bzw. schnell zu lang:(
    Heckmotor und dann aber gleich mit Zahnkränzen für eine gute Schaltung, ist ja eh grausam so ein Teil ohne zu bauen.
    Ein Motor würd ja reichen. Einfach mal ausmessen !
    lg,
    Philip