Modbus über 100 Meter

  • Hallo,


    ich habe eine Anlage in der Planung, bei der die zwei Wechselrichterstandorte ca. 200 m voneinander entfernt sind. Modbus ist ja nur bis 100 m freigegeben. Gibt es eine praktische Lösung dafür. WR sind die 25000TL.

    3,92 kWp / Kostal 4.2 / CNPV 245M

  • ja, 100m steht drin...
    ich hab eine stecke von 150m mit cat7 verlegekabel fuer ip-cam gemacht, und funktioniert tadellos.
    ob nun 200m auch noch gehen, kann ich nicht sagen.
    sehr wichtig bei langer stecke ist das kabel! (natuerlich muessen verbinder/stecker auch erste wahl sein)
    es gibt da auch lan-repeater, leider teuer, und muss dann in etwa in die mitte der strecke.

    sonnige gruesse aus THAILAND,
    towa


    1. Off-Grid SMA SMC6000TL + SMA Island 6.0 - Lifepo4 48V, 320Ah - 6.5 kWp (NOTC)
    2. Off-Grid PIP2424MSX - 2.0 kWp (NOTC) - Lifepo4 25V, 400Ah

  • Was soll denn darüber laufen? Für die anlagenüberwachung würde es über rs485 gehen damit sollten solche Strecken kein Problem sein.

    Luschenpraktikant L:5--D:1--T:1

  • Eine Begrenzung bei Modbus gibt es nicht.


    Die 100 Metern kommen von der Ethernet Verbindung und da kann man ja diverse Standard Geräte zur Verlängerung nehmen. Frag mal deinen Netzwerk Admin ;)

  • Ich verwende bei Streckenlängen über 100m immer LWL-Wandler. Wahrscheinlich wird bei dir aber Kupfer mit einer guten Schirmung reichen - der Hinweis cat7 kam ja schon.

    "Wenn man hört, wie viele genau wissen, wie man alles besser machen könnte, muß man sich wundern, warum sie es nicht endlich selber tun." (A.S.)
    L.A.: 10kWp (O/W) + 17kWh (LiFePO4)