Leistungsverlust Yingli-Module: Vergleich Suntech - Yingli

  • Hallo,
    wir betreiben seit Juni 2012 eine 120kWp PV-Anlage mit 60kWp Yingli- und 60kWp Suntech-Modulen. Die PV-Anlage befindet sich auf einem Westdach mit ca. 7% Dachneigung, als Wechselrichter setzen wir 8 IBC Servemaster 15.000 TL ein.
    Anfangs lief die PV-Anlage relativ gleichmäßig, mittlerweile aber bringen die Yingli-Module deutlich weniger Leistung als die Suntech-Module. Zur Veranschaulichung habe ich den Tagesertrag je Wechselrichter mit einem annähernd gleichen Juli-Tag aus 2013 verglichen (siehe Grafiken unten).
    Meine Frage: Kann es wirklich sein, dass die Yingli-Module so schnell an Leistung verlieren bzw. habe Ihr Ideen oder Ansatzpunkte, woran dies noch liegen könnte?
    Vorab schon einmal vielen Dank für Eure Hilfe!
    Gruß Steffen

  • Ich denke, die Yinglianlage ist deutlich schlechter durchlüftet.


    Kannst du auch mal Daten eines kühlen AKTUELLEN Tages einstellen ?

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !

  • Trag am besten mal die monatlichen Erträge in kWh/kWp für die einzelnen WR in einem Säulen-Diagramm o.ä. zusammen, dann kann man am besten sehen wie es sich entwickelt, und ob alle Yinglis gleichermaßen betroffen sind.


    Außerdem kannst du mal vergleichen, ob die MPP-Spannung bei beiden Teilen ähnlich ist (bezogen auf die STC-MPP-Spannung), und ob man da über die Jahre Veränderungen sieht (z.B. ein Nachlassen der Spannung bei Yingli).

    sonnige Grüße,
    -Weidemann-

  • Was mich etwas bei den Vergleichen wundert ist, dass die Minderleistung exakt zum selben Zeitpunkt statt findet.
    Bis kurz vor 8 laufen beide Hersteller absolut identisch. Dann haben sogar die Yingli eine kleine Leistungsspitze gegenüber den Suntech, um dann fast 30 Minuten ertragsmäßig waagerecht zu laufen, während die Suntech im Ertrag steigen.




    Würde mich mal interessieren was zu diesen Zeitpunkt rein Spannungsmäßig im Vergleich passiert.

    Bilder

    9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
    10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013


    „Wenn Weitblick ortsgebunden ist, kann es mit den Visionen auch nicht so weit her sein.“


    Einmal editiert, zuletzt von Dringi ()

  • Zitat von letsdoit

    Ich denke, die Yinglianlage ist deutlich schlechter durchlüftet.


    Das kann aber nicht die Ursache sein, dazu sind die Unterscheide viel zu groß. ca. 2% würde ich akzeptieren.


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Zitat von Dringi


    Würde mich mal interessieren was zu diesen Zeitpunkt rein Spannungsmäßig im Vergleich passiert.


    Nicht nur zu dem Zeitpunkt, sondern den ganzen Tag über im Vergleich zu einem WR mit Suntech!


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Kann das PID sein? Bin ehrlich gesagt an der Erklärung geklärt, weil meine Yinglis sind aus Januar 2013.

    9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
    10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013


    „Wenn Weitblick ortsgebunden ist, kann es mit den Visionen auch nicht so weit her sein.“


  • Zitat von Dringi

    Was mich etwas bei den Vergleichen wundert ist, dass die Minderleistung exakt zum selben Zeitpunkt statt findet.
    Bis kurz vor 8 laufen beide Hersteller absolut identisch. Dann haben sogar die Yingli eine kleine Leistungsspitze gegenüber den Suntech, um dann fast 30 minuten ertragsmäßig waagerecht zu laufen, während die Suntech im Ertrag steigen.


    Kann es sein, dass es beim Betrachten der Grafiken zu einer kleinen Verwechslung gekommen ist?
    Die gelbe Kurve zeigt nicht generell die Yingli- und die orange Kurve die Suntech-Module. Die acht Grafiken stellen die Wechselrichter 1-8 dar, die gelbe Kurve zeigt den Ertrag des jeweiligen Wechselrichters am 10.07.15 und vergleicht diesen mit dem Ertrag des Wechselrichters von vor zwei Jahren (16.07.13).
    Dass die gelbe Kurve zwischen 8:00 Uhr und 8:30 Uhr fast waagrecht verläuft und anfangs eine Spitze hatte sollte rein dem Sonnenschein von vorgestern geschuldet sein.