Anforderungen an PV-Einspeisezähler?

  • Hallo,


    ich überlege bei zwei kleineren Anlagen (jeweils unter 10 kWp) den VNB-Zähler gegen einen eigenen Einspeisezähler auszutauschen und frage mich, welche Anforderungen- abgesehen von "geeicht" - er erfüllen muss?


    Ich habe z.B. dieses Angebot gefunden: http://www.ebay.de/itm/Drehstr…ksid=p2141725.m3641.l6368,
    frage mich aber, ob es mit "Schltg. 400" Probleme geben kann. Wenn ich das richtig sehe, haben die bisherigen VNB-Zähler "Schltg. 4000".


    Abgesehen davon frage ich mich, ob es unbedingt 10(60)A-Zähler sein müssen oder ob 10(40)A-Zähler auch ausreichen?

    Viele Grüße

    Bento


    Auch an Tagen, an denen der Himmel grau ist, ist die Sonne nie ganz verschwunden.
    (Arnaud Desjardins)


  • Hallo Bento,


    ein 10(40)A-Zähler reicht für diese Anlagen locker aus. 10 A ist der Nennstrom, 40 A der Grenzstrom (pro Phase).
    Schaltung 400 und 4000 bedeutet meines Wissens das selbe, aber hier nicht mit Garantie, hier soll mal noch jemand anders was dazu sagen, der in dieser Frage "drin ist".


    Grüße
    Torsten

    15,81 kWp: 1 SMA SB4200TL mit 29xAleoS03 1 SMA SB2100TL mit 16xAleoS03 sowie 2 SMA SB3300 mit 48xAleoS03
    seit 2007 sowie seit 03/2012 12,675 kWp 1 SMA STP12000TL mit 65xSchott Mono 195
    17,745 kWp 2 SMA SB5000TL+ 1 SB4000TL mit 91xSchott Mono 195

  • Ich dachte ja 400 wären die nicht eichfähigen, muß dann wohl was anderes sein, wenn es die auch in geeicht gibt.
    Schau mal in die TMA (Technische Mindestanforderungen für ...) deines VNB, da steht imo für das, was du suchst, immer Schltg. 4000 drin, dann verlangt er das auch :(
    Zur Belastbarkeit - die muß nur größer (oder gleich) der Absicherung sein.


    Rein praktisch - angeblich steht ja die Änderung der entsprechenden Gesetze vor der Türe (tut sie aber schon länger). Für Anlagen ab/über 7kWp zeichnen sich ja "Smartmeter" recht deutlich ab, vieleicht sogar schon deutlich drunter. Ich persönlich rechne nicht mit eienr Übergangsfrist von mehr als 10 Jahren, du bräuchtest also vermutlich nochmal einen, bevor die Vergütung ausläuft...