Victron Multiplus 48/5000 Ladegerät Defekt ?

  • Hallo allerseits,


    ich wende mich mit folgendem Problem an das Forum: Wir haben gerade einen Victron Multiplus 48/5000 installiert und wollten eig. den Ac1 eingang über unseren kleinen Stromerzeuger mit Pmax 3000w mit Strom versorgen. Obwohl vom Generator kommend Spannung am Ac1 anliegt und auch in der Ve.Configure SW angezeigt wird, schaltet offensichtlich der Transferschalter nicht durch (weder mains, bulk, absorption oder float leuchten) und das Ladegerät ladet nicht.
    Der Inverterteil funktioniert, da die Led "Inverter on" leuchtet und der WR Strom abgibt. Periodisch hört man allerdings ein Relais schalten (Transferschalter ?) weiter passiert allerdings nichts. Hat evt. jemand einen Verdacht wo das Problem liegen könnte ?


    Vielen Dank !

  • Dein Generator wird das Problem sein.
    Mit welcher Frequenz läuft der im Leerlauf?
    Mit welcher bei bei Vollast/Halblast?
    Ist das ein bürstenloser synchrongenerator? Wenn ein, kann hier bereits ein Problem vorliegen. (kein sauberer Sinus)
    Ist es ein asynchrongenerator (mit Kondensatoren)?
    Oder ist ein es Invertergerät?
    Was hat der Generator für eine Spannungsregelung?


    Wenn es ein billigst-Stromerzeuger Marke Baumarkt ist, macht der wahrscheinlich alles außer ruhig laufen.
    Das erste, was Du machen solltest, ist das abschalten der UPS-Funktion.
    Diese prüft nicht nur, ob Spannung anliegt, sondern auch, ob der Sinus sauber ist.
    Wenn das nicht hilft, kannst Du noch den Haken bei "schwacher AC-Eingang" setzen.
    Wenn das auch nicht hilft, kannst Du den vorhandenen Generator nicht verwenden.
    Den Ausgang des Generators mit einem Oszi zu prüfen könnte Klarheit schaffen.

    Inselnetz mit 3x Victron MultiPlus5000, 49kWh-Akku, Insel-BHKW 16kVA, PV 9,3kWp
    1,1kWp über MPP-Laderegler SIC40
    540Wp über MPT600-24
    2,7kWp über SB3000, 2,9kWp über SB3300, 2,0kWp über SB1700 jeweils AC-gekoppelt an einem Victron

  • Hallo,


    dieses Problem habe ich bei meinen Multiplus 3000 auch. Allerdings ist es bei mir eindeutig die Frequenz.


    Unser Gen. kann mit benzin und Gas betrieben werden. Aus kostengründen betreiben wir in in der Regel
    mit Butangas. Bei Gasbetrieb springt er äußerst schlecht an und braucht 4-7min bis er Rund läuft. Erst dann
    schaltet der Transferschalter den AC In durch.
    In dieser Anlaufzeit schaltet das Transferrelais einige male hin und her. Der Frequenzbereich bewegt sich in dieser
    Zeit zwischen 40-80Hz.


    Allerdings brauche ich meinen Gen. nur im Winter, wenn länger als 2 Tage keine Sonne scheint. Deshalb
    bei mir nicht ganz so schlimm.


    Gruß Franz

  • Ich möchte mich noch einmal für eure Hilfe bedanken ! Ich konnte die oben genannte Theorie überprüfen und möchte euch die Ergebnisse liefern :
    Ich habe einen anderen Stromerzeuger an den Multiplus angeschlossen und siehe da, der Multiplus Lader funktioniert einwandfrei und schaltet auch den Strom durch ! Alles funktioniert tadellos und wie es soll.

  • Kannst Du noch hier mitteilen, welcher Generatortyp nicht funktionierte und welcher Erfolg brachte?

    WSW Dach 70°: Gauben 20x HIT-N240SE10 DN 25°, String auf A1+A2 STP8000TL-10; First 10x HIT-N240SE10 DN 45° auf SB3000TL-21
    ONO Dach -110°: First 10 x HIT-N240SE10 DN 45° teilverschattete Strings auf B STP8000TL-10
    Solar-Log 300, 70% Begrenzung fest

  • Hallo, ist ja auch verständlich. Ganz andere Qualitäts und Preisklasse!
    Gruß Gunther

    Solar Insel Spanien 2X Haus+1X Wohnwagen
    Sinus Wandler:Claytons / 800Wh+1500Wh+2000Wh
    Laderegler: 2X Steca 3030 + 2X Victron 100/50
    GelOerlikon 3000Ah 12V + Blei OPZS 1320Ah 12V
    Solarmodule: 2,0 kWp

    Deutschland Sinus Wandler Clayton 1000Wh

    Blei OPZS 1350Ah 12 V

    Laderegler Victron 100 /20

    Solarmodule 500 Wp