MC4 Stecker bzw. 2-1 oder 4-1

  • Hallo Leute


    ich habe mir letzte Woche 4x 250WP/24V mit einen Steca Tarom 4545 bestellt.


    Nur bei der Steckerwahl habe ich Probleme.
    MC4 sollte es sein, 4-6mm², aber die sind nur bis 30Ampere ausgelegt. (die auch an der Modulen dran sind)
    Bei max. Sonneneinstrahlung kommen 32 Ampere zusammen (4x8A)


    Weiß einer ob es die MC4 Stecker auch für 40Ampere gibt?
    Oder hat einer eine andere Idee, außer Kabel abschneiden und per Lüsterklemmen zu verbinden?


    Für Antwort und Links wäre ich dankbar.

  • du willst also 4 module parallel?


    ich traue den mc4 nur bis 20a ueber den weg...


    also zwei paralel und dann auf stringbox, alternativ gibt es auch stossverbinder... luesterklemme ist nicht gut.


    aber warum einen laderegler deutlich ueber 200 euro, und dann nur pwm??
    fuer den preis bekommst du auch schon einen mppt!


    da haette sich auch die frage nach den steckern gegessen, weil du wuerdest
    dann nur zwei parallel und zwei in serie schalten, also dann nur 16a haben (bei doppelter spannung)


    nur als beispiel:
    http://www.ebay.de/itm/12-24V-…in_77&hash=item20fdecd16d
    http://www.burmeister-elektronik.com/Solar-Laderegler.html

    sonnige gruesse aus THAILAND,
    towa


    1. Off-Grid SMA SMC6000TL + SMA Island 6.0 - Lifepo4 48V, 320Ah - 6.5 kWp (NOTC)
    2. Off-Grid PIP2424MSX - 2.0 kWp (NOTC) - Lifepo4 25V, 400Ah

  • Genau, das sind auch meine Gedanken.


    Stringbox, keine schlechte Idee
    Ich denke da gerade an eine Art Sicherungskasten, da sind diese Nul/Erdeungs-Schienen dabei.
    2 x2 Modulen zusammen mit mc4 T Stecker und auf diese Schiene alle 4 zusammen...
    Ich weiß das diese Schienen bis 64 Ampere gibt
    z.B. wie dieses http://elektro-versandshop.de/…l/6614/bad-erdungsschiene
    die gibt s auch mit Deckel
    anstatt Lüsterklemmen, davon halte ich selber nichts-


    Wäre das eine Lösung?
    Bzw. soll nur für die Übergangszeit sein bis Mitte 2016. Danach ist geplant ein Carport zu bauen und darauf sollen die dann kommen, aber insgesamt 12 Module.


    Mit dem Regler hab ich mir schon etliche Gedanken gemacht.
    Ob MPPT oder PWM
    Ich hatte zu aller erst diesen im Auge
    https://prevent-germany.com/so…e-12v/24v-50a-mit-display
    Weil ich für den Garten den CMP 30 habe und Recht zufrieden bin


    Hab mich mehr oder weniger umschwatzen lassen

  • Zitat von Goalboal


    Mit dem Regler hab ich mir schon etliche Gedanken gemacht.
    Ob MPPT oder PWM


    Darf ich mal nach der Spannung deines Batteriesystems fragen das du mit 4x250Wp und einem Tarom versorgen willst? weil 250WP klingt schon verdächtig nach 60zellern... Was für eine VMPP Spannung haben denn deine Module?


    4 parallele Module bedeutet Rückstromsicherung in jede einzelne Modulleitung

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Die Modulen sind 60 Zellern


    Nennleistung Pmax 250 Wp
    Nennspannung Vmpp 31,38 V
    Nennstrom Impp 7,96 A
    Leerlaufspannung Voc 37,62 V
    Kurzschlussstrom Isc 8,53 A
    Maße L x B 1640 x 992 mm
    Höhe Rahmen / Dose 40 mm
    Gewicht 19 kg
    Anschlussmöglichkeiten des Moduls ca. 0,9 m Kabel mit MC4 Steckern


    Batterien 2x280A á12V= 24V


    Rückstrom...??? Sind Bypassdioden drin, die geben nur nach einer Richtung Strom ab

    Einmal editiert, zuletzt von Goalboal ()

  • Zitat von Goalboal

    Die Modulen sind 60 Zellern
    VMPP 31,38 V, Voc 37,62 V


    dacht ichs mir doch.... 31.38 sind nicht ganz so schlimm wie 30V.. rechne aber mit 15-20% Verlust im Sommer, vorallem wenn das flüssig Säurebatterien mit notwenidiger Ausgleichsladung sind wirds Problematisch... mit AGM und GEL gehts teils noch besser.. normal nimmt man für PWM Regler und 24V System 72 Zeller => 36V Vmpp Spannung.. oder man nimmt bei 60Zellern einem MPPT und macht 2er Strings mit 60V.. Prinzipiell sind 60Zeller nur zu empfehlen wenn man ganz große 280er nimmt die VMPP um die 33V haben... in deinem fall nachdem der Tarom ein Überschussrelais hat etwas blöd weil genau wenn die Systemspannung am Höchsten ist würde man fein mit dem Relais arbeiten können allerdings ist genau in dem Punkt bei voller Einstrahlung im Ladespannungsendbereich ein Leistungseinbruch durch geringen Modulspannung im Sommer zu erwarten


    Zitat von Goalboal


    Rückstrom...??? Sind Bypassdioden drin, die geben nur nach einer Richtung Strom ab


    Bypassdioden haben überhaupt nix mit dem Rückstrom zu tun .. es sind wie der name sagt "Bypass"dioden... das heißt bei Verschattung eines Moduls in einem String wird das Modul über die Diode Übersprung.. Die verhindert aber keinerlei Rückstrom


    Ergo bei jedes Modul bitte absichern. Und bitte nicht auf die Idee kommen hier zusätzliche Rückstroim Dioden einzubauen .. du hast sowieso schon ein Spannungsproblem.. Dioden würden das noch weiter verschlimmern

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • In deinem fall des teuren Tarom und dieser Module würd ich dir auch anraten auf einen mppt zu wechseln.. Victron 100/30 ist preislich sogar billiger und ersparst dir die rückstrom Absicherung bei 2x2 verstringung .. Und Stromtechnisch halbierst auch also gehts mit mc4 ohne schiene.. 2X 6mm gehen in den 100/30 rein

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Eine frage hätte ich trotzdem


    Victron Energy BlueSolar MPPT 100/30 steht dabei das der bei 30-80V nur eine max. Last bei 880W haben darf.
    Hab jedoch 1000 Watt,
    Kann jetzt sein, das ich jetzt die ganze Nacht den Kopf zermahlen habe darüber, das ich nicht klar denken kann.


    Wäre noch nett, wenn das mir einer beantwortet, bzw. wie man rechnet.
    Ampere mal V gleich Watt mal 2 (2x2 Module). 4x60=240. x2 =480W Oder bin ich völlig daneben?

  • Goalboal, es kommt jetzt darauf an was Deine Insel leisten können soll. Maximale Leistung auch bei
    hochsommerlichen Temperaturen oder eher langfristig gute Versorgung von frühem Frühjahr bis späten Herbst.
    Wenn Du alle Module gleich (mit Sicherung) in einer Stringbox parallel klemmst und mit schön dickem Kabel
    möglichst kurz zum Laderegler/Batterie führst kannst Du Dir den teuren Mppt-Laderegler auch sparen.
    Mit der hohen Mpp-Spannung Deiner Module bekommst Du alle 24V-Bleiakkus wunderbar voll.
    Unten ein Foto meiner "Stringbox" mit 12Modulen mit Umpp30,4V parallel an Flüssigsäure...


    @Pezi, die Mär von der so nicht möglichen Ausgleichsladung, wie oft muss ich der noch widersprechen ? :)
    Waren wir uns nicht schon mal einig dass eine hohe A-Ladung nur noch mit stark reduzierterem Ladestrom
    gemacht werden soll ?? Und was macht das brave 60er-Modul ? Es vermindert bei hohen Spannungen den Ladestrom....
    Und das Schreckgespenst der hohen Verluste 60-Zeller gegenüber 72-Zeller bei hohen Temperaturen, tsts.
    Wieso nicht auch mal die Verluste des 72-Zellers gegenüber dem 60-Zeller bei normalen Temperaturen aufzeigen ?


    Jetzt nicht falsch verstehen, ein Mppt-Laderegler holt definitiv mehr raus. Mehr als ein zusätzliches Modul ??
    Aber die 72-Zeller an PWM in Bezug auf die installierte Wp im Jahresdurchschnitt definitv nicht !
    lg,
    Philip