Kostal Piko 5.5 an 7 Yingli Panda YL-275

  • Hallo zusammen,


    bin eingentlich mit meiner Anlagenplanung Dank dieses Top Forum soweit durch.


    Ursprünglich wollte ich installieren 7x Yingli Panda YL-275 zusammen mit einem SB 1.5.


    Ja ich weiß der Generator ist überdimensioniert aber gebe das Geld für das eine Modul noch gerne aus Aufgrund der Ergebnise von Sunny Design.


    Jetzt hab ich von einem Bekannten der mitbekommen hat das ich mir solch eine Anlage wünsche einen Wechselrichter in die Hand gedrückt bekommen der nach einem Anlagenumbau zu klein war.


    Es Handelt sich um einen Kosta Piko 5.5. Eingangsspannungsbereich würde nach meinem Wissen noch gerade so gehen.


    Kann mir jemand sagen ob ich mir das Geld für den neuen SB 1.5 sparen soll und den Piko 5.5 montiere mit einem String oder evtl. da ich quasi Geld über hätte auf 10 Module aufstocken soll?


    Ich bitte um euren Rat.


    Vielen Dank.


    Gruß Thomas

  • min. 13 * 60 Zeller sollten es schon sein, welche Phasennetzspannung hast du im Haus ?
    Die Scheitelspannung = Netzspannung mal Wurzel aus 2 sollte ein String schon bringen > Wirkungsgrad wird besser!
    auch bei heißem Wetter !


    sonnige PV Grüße

  • Danke für die Rückmeldung.


    230V hat das Netz, wie du sagst 13 Module, 10 hätte ich noch montiert.


    Also hat es keinen Sinn bei den den Klotz anzuschließen.


    Kann jemand abschätzen was ich an einbußen hätte bei 7 Modulen mit dem Piko 5.5 ????


    Mit Sunny Web Design und einem 5000ér TL Tripower komme ich auf ca. 100KWH/a weniger wobei der Piko noch etwas schlechtere Daten hat.


    Gruß

  • Hast du kein platz oder kein geld?


    wenn du kein geld hast, kauf dir leistungsschwächere module - davon aber mehr. Beim kostal solltest schon den oberen spannungsbereich anstreben...

  • ich kenne einige Dächer mit 10 Modulen und dem Kostal Pico 5.5
    es wird im Forum immer über den Kostal gelästert, hatte ein Jahr lang
    selbst einen String mit 9 Modulen, meine Schätzung nach max. 3% Einbuße


    PV Grüße

  • Ich hab mir ein Preislimit gesetzt.


    Die Frage ist ob wie geplant mit 7 Pandas und dem 1.5ér SB zu arbeiten oder
    ich nehm den Piko 5.5 an einem Starng mit 10 Pandas.


    Nebenbei die Anlage soll möglichst viel Eigenbedarf decken und somit auch bei schwächerem Licht Ertäge liefern die ich verbraten kann.


    Die Berechnungen sind gut und schön es muss halt in der Praxis passen.


    Wenn mir jemand sagen könnte ist totaler Schrott mit dem Piko oder mach es so weil er nix kostet.


    Gruß Thomas

  • Zitat von intelll

    ich kenne einige Dächer mit 10 Modulen und dem Kostal Pico 5.5


    Hmmm, weil sie alle von Dir so errichtet wurden? Ansonsten kann es sich doch kein Anbieter erlauben, so etwas anzubieten.
    Kaufst Du Dir auch ein Auto mit 125-er Reifen, einfacher Trommelbremse und einem 500PS-Motor? :roll::roll::roll:

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal

  • nein, nein ich hab die nicht errichtet !
    in Österreich gibt es die 5 kWp max. für Privat Anwender,
    2011/12 war das halt noch eine Geldfrage, 9/10 Panele je West und Ostseite, mit dem Pico 5.5,
    der war damals einer der wenigen 3 Phasen Geräte, eine einphasige Einspeisung war für
    die "Privatanlagen" nie erlaubt !

  • Zitat von __Thomas__


    Ursprünglich wollte ich installieren 7x Yingli Panda YL-275 zusammen mit einem SB 1.5.


    Ja ich weiß der Generator ist überdimensioniert aber gebe das Geld für das eine Modul noch gerne aus Aufgrund der Ergebnise von Sunny Design.


    In welchem Land soll die Anlage gebaut werden :?:
    Wenn du in DE wohnst dann ist der Generator bei Anwendung der 70% Regelung (die bei so kleinen Anlagen immer zur Anwendung kommen sollte) NICHT überdimensioniert.
    Die benötigte Wechselrichterleistung beträgt dann 70% der Generatorleistung, Blindleistung brauchst du bis 3,6 KVA nicht bereitstellen. Die Rechnung sieht also wie folgt aus: 70% von (7x 0,275 kWp) = 1,3475 kW.
    Der SB 1.5 passt demnach sehr gut, auch die Stringspannung ist ok, das hast du mit SunnyDesign ja alles selbst schon rausgefunden. Hier zwei Links wo die 70% Regelung gem. EEG ganz gut erklärt wird:
    http://www.photovoltaik-web.de…-einspeisemanagement.html
    http://www.photovoltaikforum.c…ste-bei-70-ka-t79307.html


    Zitat


    Jetzt hab ich von einem Bekannten der mitbekommen hat das ich mir solch eine Anlage wünsche einen Wechselrichter in die Hand gedrückt bekommen der nach einem Anlagenumbau zu klein war.


    Es Handelt sich um einen Kosta Piko 5.5. Eingangsspannungsbereich würde nach meinem Wissen noch gerade so gehen.


    Der Piko ist für einen solch kurzen String nicht geeignet. In Abhängigkeit von der Aussentemperatur wird gerade mal die Startspannung erreicht, der Piko benötigt etwa 650 Volt Eingangsspannung um halbwegs zufriedenstellend zu arbeiten. Bei deinem kurzen 7er String beträgt die Spannung je nach Temperatur zwischen 180 und 299 Volt was für den Piko viel zu wenig ist.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Alles klar, vielen Dank für die INFO.


    Ich hau das Teil dann bei Online- Auktionshaus über den Tisch und mache es so wie es geplant war.


    Hätte ja sein können das man mit dem Piko noch irgendwie über die Runde kommt.


    Vielen Dank vorab.