Lohnt es sich...? (Aktueller Stand: Planung...)

  • Liebe Gemeinde :-)


    Ich bin der Neue.. habe nun einiges gelesen und brauche Rat..
    Die grundsätzliche Frage lautet: Lohnt es sich..?
    Folgende Zahlen Daten Fakten: (da noch kein Angebot vorliegt nutze ich mal dieses Unterforum)
    Reihenmittelhaus, Standort Leverkusen
    spezifischer Stromertrag laut PVGIS: 810kWh/kWpa
    Aktueller Stromverbrauch 5.700kWh p.a. (inkl. Warmwasser über Durchlauferhitzer)
    Ausrichtung: -70°
    Dachneigung 51°
    Dacheindeckung: Dachziegel aus Ton
    Verschattung: durch die Birke (ist auf dem Bild erkennbar) und durch Sat-Schüssel (ist auf Astra ausgerichtet)
    Gerüst aktuell vorhanden: Nein...
    Finanzierung: 100%


    Folgende Fragen beschäftigen mich.. und ich hoffe ihr könnt mir helfen:
    Lohnt eine 100% Finanzierung..?
    Wie sind die aktuellen Zinsen..?
    Wie hoch ist der Aufwand in EUR..?
    Wie lange sind Vorlaufzeit (Auftragsvergabe zu Strom fließt)?
    Gibt es Solarteure in der Umgebung die ihr empfehlen könnt?


    Hier einige Bilder von dem Objekt.:
    Solarkataster... (finde ich toll so etwas zu haben)



    Blick auf das Dach (abends... Sonne ging bereits auf der anderen Seite unter)



    Danke schon mal vorab!!
    Armin.

  • Hallo und willkommen im PV-Forum :D


    Zitat von arminderkleine


    Die grundsätzliche Frage lautet: Lohnt es sich..?


    Ja, es lohnt sich noch :D
    Wobei eine PV-Anlage natürlich keine "Geldmaschine" ist, es lohnt sich vor allem wenn man einen Großteil der Energie im eigenen Haushalt verbrauchen kann. Reine (kleine) Einspeiseanlagen ohne Eigenverbrauch lohnen sich für den normalen Eigenheimbesitzer i.d.R. nicht mehr.



    Zitat von arminderkleine


    Aktueller Stromverbrauch 5.700kWh p.a. (inkl. Warmwasser über Durchlauferhitzer)


    Da gibt`s sicher, unabhängig von der PV Anlage Optimierungsmöglichkeiten...........

    Zitat von arminderkleine


    Verschattung: durch die Birke (ist auf dem Bild erkennbar) und durch Sat-Schüssel (ist auf Astra ausgerichtet)


    Leider nur schlecht erkennbar :? Wie weit ist die Birke vom Haus weg und wie hoch ist der Baum :?:
    Die Sat-Schüssel müsste ggf. versetzt werden (kann der Solateur mitmachen, vorher absprechen)


    Zitat von arminderkleine

    Gerüst aktuell vorhanden: Nein...


    Eine geeignete Absturzsicherung bringt ein gewerblicher Anbieter i.d.R. mit......


    Zitat

    Wie hoch ist der Aufwand in EUR..?


    Ist abhängig vom Aufwand (muss der Zählerkasten ggf. erneuert werden oder gibt`s andere Erschwernisse...?) und von speziellen Wünschen z.B. optischen Ansprüchen (normale Poly-Module oder doch lieber "all black"....?)
    Beispiel: 6 kWp mit Heckert Modulen u. SMA Wechselrichter ab 1200,- /kWp netto , 6 kWp Winaico FULL BLACK mit Fronius WR ab 1350,-€ /kWp netto , alle Preise sind schlüsselfertig mit allem Drum und Dran.


    Zitat

    Wie lange sind Vorlaufzeit (Auftragsvergabe zu Strom fließt)?


    Bei vielen bundesweiten Anbietern zwischen einigen Tagen bis etwa 3 Wochen....wenn viel zu tun ist ggf. etwas länger.


    Zitat

    Gibt es Solarteure in der Umgebung die ihr empfehlen könnt?


    Wie oben angedeutet, es gibt bundesweite Anbieter. Die Topanbieter, die hier auch im Forum tätig sind findest du z.B. hier:
    http://www.photovoltaikforum.c…-beteiligungen-gewer-f19/

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Zitat von arminderkleine


    Lohnt eine 100% Finanzierung..?


    Wenn man das Geld rumliegen hat, natürlich nicht :wink: . Ansonsten bleibt einem ja keine Wahl, wenn man eine PV bauen will.

    Zitat von arminderkleine


    Wie sind die aktuellen Zinsen..?


    Abgeschlossen im Mai als Hypothek über 25000 EUR (Sicherung über vorhandenen Grundbucheintrag) 1,5% bei der örtlichen Sparkasse.


    Servus
    Manfred

  • Zitat von arminderkleine


    Verschattung: durch die Birke (ist auf dem Bild erkennbar) und durch Sat-Schüssel (ist auf Astra ausgerichtet)


    birke faellen und sat-schuessel versetzen... :juggle:


    finanzieren wuerde ich nicht, oder zumindest nur einen teil. (zinsen sind derzeit niedrig)

    sonnige gruesse aus THAILAND,
    towa


    1. Off-Grid SMA SMC6000TL + SMA Island 6.0 - Lifepo4 48V, 320Ah - 6.5 kWp (NOTC)
    2. Off-Grid PIP2424MSX - 2.0 kWp (NOTC) - Lifepo4 25V, 400Ah

  • Zitat von towa-thailand


    finanzieren wuerde ich nicht, oder zumindest nur einen teil. (zinsen sind derzeit niedrig)


    Warum nicht, sowas kann man doch nicht pauschal sagen, kommt doch auf die Situation des Einzelnen an :roll: Wo ist den deiner Meinung nach das Problem bei einer Vollfinanzierung (vor allem bei den lächerlichen Zinssätzen zur Zeit)?


    Servus
    Manfred

  • Ja, es lohnt sich.
    Die Gaube ist natürlich unschön.
    SAT versetzen!


    Ich würde OSO und WNW belegen und 70-hart z.B. an einen ABB PVI 3.6 oder SMA SB3600TL-21 anschliessen.


    Hast Du die Möglichkeit Warmwasser mittelfristig über Gas zu erzeugen? DLH sind sehr große Stromverbraucher deren Bedarf (18KW oder mehr) Du mit keiner PV auf einem EFH gedeckt bekommst.


    von tapatalk

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Liebe Gemeinde :-)


    Danke schon Mal für die ersten Hinweise... (bin ja noch Neuling,...)


    Zitat

    Wie weit ist die Birke vom Haus weg und wie hoch ist der Baum


    &

    Zitat

    birke faellen und sat-schuessel versetzen..


    Der Baum steht auf dem Nachbargrundstück.. (ca. 10m vom Haus entfernt, ca. 12m hoch) - Bis jetzt war Schatten ja der Freund... jetzt wendet sich das Blatt ;-)
    Ich denke, dass sich meine Nachbarn zu sehr an den Schatten gewöhnt haben ;-)


    Zitat

    muss der Zählerkasten ggf. erneuert werden oder gibt`s andere Erschwernisse...?) und von speziellen Wünschen z.B. optischen Ansprüchen (normale Poly-Module oder doch lieber "all black"....?)


    Erschwernisse ... hm.. eher nicht.. Bis auf den Versatz der Sat-Schüssel. Die Module können meinetwegen auch rot blinken :D


    Zitat

    Abgeschlossen im Mai als Hypothek über 25000 EUR (Sicherung über vorhandenen Grundbucheintrag) 1,5% bei der örtlichen Sparkasse.


    ui.. das ist aber mal gut... Habe heute bei meiner Sparkasse angerufen.. 3,5% wollen die Kollegen haben (für ~8.000EUR).. Die Aussage war "Das macht uns bei der Summe keinen Spaß"...


    Zitat

    Hast Du die Möglichkeit Warmwasser mittelfristig über Gas zu erzeugen


    Leider nicht... das wäre mit viel... sehr viel Aufwand verbunden



    Gibt es weitere ggf. Direktbanken, die den KfW Kredit durchschleusen..? (SWK Bank habe ich schon auf dem Schirm)


    - Das erste Angebot habe ich jetzt vorliegen.. stelle ich gleich mal unter der richtigen Rubrik ein...


    Viele Grüße,
    der kleine Armin.

  • Das mit dem Kreditkonditionen ist schon auch eine Frage der Höhe. Kann schon sein, dass du unter 10000 EUR nur sehr schlechte Konditionen bekommst. aber an einem Haus gibt es doch immer Bedarf, oder :wink: Dann nimmt man halt eine wenig mehr. Ich hatte Glück, der Basiszins war gerade extrem niedrig und es gab einen "Sonderposten" ab 25000. Wobei 3,5% schon frech sind und an Arbeitsverweigerung grenzen. Die haben es scheinbar nicht mehr nötig. :shock:


    Bei einer anderen Bank musst du dich dann halt um eine neue Grundschuld oder eine Grundschuldabtretung kümmern, was auch wieder kostet. Gibt es bei euch zur Sparkasse keine Alternative , z.B. eine Volksbank. Dann könnte man ein wenig pokern.

  • Zitat von arminderkleine

    Der Baum steht auf dem Nachbargrundstück.. (ca. 10m vom Haus entfernt, ca. 12m hoch) - Bis jetzt war Schatten ja der Freund... jetzt wendet sich das Blatt ;-)
    Ich denke, dass sich meine Nachbarn zu sehr an den Schatten gewöhnt haben ;-


    Kenne den Typ der Birke nicht - die können 25 m hoch werden.
    Wie alt ist der Baum?

  • Zitat von arminderkleine


    Der Baum steht auf dem Nachbargrundstück.. (ca. 10m vom Haus entfernt, ca. 12m hoch) - Bis jetzt war Schatten ja der Freund... jetzt wendet sich das Blatt ;-)

    In den ersten Jahren sollte das kein Problem darstellen, höchstens im Winter und da wird ja bekanntlich eher weniger Sonne geerntet, folglich auch nur wenig Verluste 8) (Hab eine ähnliche Situation und das Ganze schonmal mit GoogleSketchup simmuliert). Später wenn der Baum größer wird werden leider auch die Verluste natürlich höher.....


    Zitat

    Abgeschlossen im Mai als Hypothek über 25000 EUR (Sicherung über vorhandenen Grundbucheintrag) 1,5% bei der örtlichen Sparkasse.


    Zitat von arminderkleine

    ui.. das ist aber mal gut... Habe heute bei meiner Sparkasse angerufen.. 3,5% wollen die Kollegen haben (für ~8.000EUR).. Die Aussage war "Das macht uns bei der Summe keinen Spaß"...


    Da hat man dir einen ganz normalen Verbraucherkredit angeboten :roll:
    Wenn du bzw. die Sparkasse das Ganze als "Wohndarlehen" deklariert und die Summe oberhalb 10.000 € liegt wird auch sowas nochmal günstiger. Bei unserer Sparkasse kann man z.Zt. sowas mit festem Zinssatz über die gesamte Laufzeit abschließen und trotzdem jederzeit ganz oder teilweise ablösen ohne das ausserdem noch irgendwelche Kosten fällig werden. Wenn du also für 8000,- netto baust und das Darlehen über 10.000 aufnimmst könntest du nach der Umsatzsteuererstattung durch das Finanzamt gleich wieder 2000,- ablösen.
    Die beste Lösung wäre natürlich als Hypothek mit Sicherung über Grundbucheintrag, da bekommst du auch bei deiner Sparkasse noch bessere Konditionen, bei meiner Sparkasse wären das aktuell auch etwa 1,5 %.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59