solaredge oder fronius

  • Hallo,
    brauche Entscheidungshilfe.


    Möchte eine PV aufs Dach und habe 2 Varianten angeboten bekommen.
    Kurz zur Situation - Dach ca. 30° Richtung SSW - im Sommer "ganzen" Tag Sonne (ab ca. 1930 jetzt Anfang Juli kommt der Schatten vom Nachbarhaus aber da is eh "nimmer viel da") - im Winter weiß ich es nicht genau - wahrscheinlich kommt dann irgendwann am Nachmittag bevor die Sonne untergeht ein Schatten eines Baumes zum Tragen.


    Solarteur meint Solaredge wäre hier toll wegen Schatten,......
    Fronius würde er nicht empfehlen eben wegen Schatten,....
    hab gerade herausgefunden - auch der Fronius hat Schattenmanagement


    Preisunterschied wären 450,- zugunsten des Fronius (geht um eine 3,6kwp anlage)


    Solaredge WR hat 12 Jahre Garantie und Überwachung auf Modulebene - Fronius "nur" 7 Jahre.
    Angebotene Module wären bei der Solaredge Variante Axitec - bei der Fronius Variante Risen.


    Ich weiß nicht was ich nehmen soll.

  • Moin,


    so wie Du das beschreibst, ist das absolut kein Fall für Solaredge. Schattenmanagment reicht. Aber insgesamt würde mir das SE Angebot wegen der Module eher zusagen. SE ist eigentlich dann angesagt, wenn Du einen komplexen Schatten hast.Bei so einer kleinen Anlage dürfte aber SE mit Schatten besser zurecht kommen. Nur rechnen wird sich das nicht. Die Mehrgarantie des WR ist natürlich auch was wert. Und das Einzelmonitoring natürlich allererste Sahne.


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 84V

  • Zitat von MBIKER_SURFER

    ...Und das Einzelmonitoring natürlich allererste Sahne.


    Vor allem wenn mal was nicht mehr richtig laeuft, wie man hier unter der Rubrik Stoerungen immer wieder nachlesen kann.


    Nur wegen des Schattens waere SE nicht unbedingt noetiig, aber alle Vorteile zusammen koennen einem schon mal den Mehrpreis wert sein.

    lg kassi


    5,72 & 8,55 & 6,75 & 9,88 & 5,5 kWp & 390 Wp auf Womo
    Ioniq electric seit 5/2017, Prius aus 2005 wurde Anfang 2019 durch Tesla Model 3 ersetzt


    Hier gehts zur Analyse meiner Anlage auf Einzelmodulbasis

  • Dass ich die ~400 ertragsmãßig eher nie reinbekomme ist mir schon klar denke ich, eher die längere Garantie ist es die mich anspricht oder ist das egal weil die Dinger eh nicht kaputt werden??


    Die einzelmodulüberwachung sieht nett aus - hat sie aber einen praktischen/nützlichen Mehrwert?

  • Zitat von panzi

    Die einzelmodulüberwachung sieht nett aus - hat sie aber einen praktischen/nützlichen Mehrwert?


    Natürlich - im Fehlerfall :D
    Und wegen 400 € ......


    Gruß
    Martin

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 84V

  • Hast Du auch mal bei anderen Solateur gefragt? Stelle das Angabot mit dem Solaredge hier im forum ein und bitte um Gegenangebote, ich wette Du kriegst den die komplette Anlage mit Solaredge günstiger als aktuell Fronius.

    Hybridinsel, 3 phasig, 3 XTM 4.000, 2 Variotrack, BSP, Staplerbatterie 775 AH 48V, eff. ca. 8 kwp (4,75 auf SO und 5,25 auf NO), 250er Yingli
    PoorMan'sTesla=PMT=Renault Fluence und 120l Elektroboiler als Überschußverwerter...


  • Ich kann Dir nur Solaredge empfehlen, läuft wirklich hervorragend. Habe selber mehrere Teilflächen in verschiedenen Ausrichtungen und mit verschiedenen Neigungen. Und Du kannst jederzeit an jeden beliebigen Ort ein Modul einbauen/erweitern/umbauen. Absolut problemlos. Und die SE sehen auch noch besser aus als z.b. die riesen Kästen von SMA. Ohne Solaredge würde mein Heim ohne PV auskommen müssen. Und teurer kann ich eigentlich nicht behaupten. z.b. SMA Sunny Tripower STP 5000TL-20 = 1551€ und der SolarEdge SE5K = 1230€ plus Optimierer je 50€

    1.) 9,9 kwp, se10k mit optimierer, 8x benq sunforte 330w, 18x solarworld black 270w, 8x LG 300w,
    1a.) 3kw Dowell Ipower mit 7x 8p14s Li-Ion Eigenbau
    2.) 6,48 kwp STP 6000 TL-20, 24x yingli panda mono 270w

  • Und nochwas ganz wichtiges vergessen: Du hast die volle Kontrolle über jedes Modul, kannst erkennen ob irgendwas nicht stimmt(Schmutz, Defekt usw.), ob die Leistung kommt und kannst dann evtl. Module umplazieren usw. Brauchst also keine Wartung machen lassen. Also ich bin begeistert. Lass mir gerade einen 2. SE einbauen.

    1.) 9,9 kwp, se10k mit optimierer, 8x benq sunforte 330w, 18x solarworld black 270w, 8x LG 300w,
    1a.) 3kw Dowell Ipower mit 7x 8p14s Li-Ion Eigenbau
    2.) 6,48 kwp STP 6000 TL-20, 24x yingli panda mono 270w

  • Kannst schon nehmen, habe es nur nicht genommen weil es zu teuer war damals 2010.


    Aber mal ehrlich in der Pv-Branche gehen sie fast alle pleite und zu 75% gibt es in 12 Jahren weder Fornius noch Solaredge.


    Dann ist die Garantie auch weg.

  • Zitat von Zellenschaden

    Hast Du auch mal bei anderen Solateur gefragt? Stelle das Angabot mit dem Solaredge hier im forum ein und bitte um Gegenangebote, ich wette Du kriegst den die komplette Anlage mit Solaredge günstiger als aktuell Fronius.


    Is das hier nicht ein deutsches Forum?
    Bin aus Ö