Speicher für PV, Mobilität mit Panasonic NCR 48V System

  • Hallo,
    Wir planen unsere "Kleine" (5,4kwP yingli 250 an pico 5) PV Anlage mit einer Speicherlösung zu kombinieren.
    Darin würden wir gerne die Panasonic NCR Zellen in Packs à 1 KWH (6-8 an der Zahl) integrieren.



    Das hat für uns folgende Vorteile.


    Erstens betreiben wir einen E-bike Fuhrpark, die mit den 48V Zellen hervorragend funktionieren und zweitens können wir die Zellen vergleichsweise günstig beziehen.



    Da alles im Aufwand überschaubar sein sollte und zumindest theoretisch USV Kompatibilität herzustellen ist, war unser erster Gedanke, den Pico zu belassen und AC Seitig anzusetzen.
    Ist nicht ideal, aber in der Komplexität vermutlich etwas handhabbarer;)


    Nun die Frage: wie läßt sich das am besten machen? Gibts Möglichkeiten, das doch DC seitig zu machen?
    Welche Ladregler nimmt man in dieser Kategorie? Kommt dieser mit unterschiedlichen Kapazitäten (mal 4 packs vorhanden, mal 8) zurande?


    Was ist in Hinblick auf Sicherheit zu bedenken? F30 Brennfestigkeit wird in österreichischen Bauordnungen vorgeschrieben.
    Gibt es da bswp. Serverschränke, die das erfüllen?


    Soll ich den Kostal Pico doch in Rente schicken und einen Sunny Island oder Ähnliches installieren?


    Was ist Eure allgemeine Wahrnehmung der Idee?


    Danke vielmals und LG aus Österreich