Welcher Dachhaken für Planum (Nelskamp)

  • Hallo,


    hat jemand Erfahrung mit dem Dachstein "Planum" von Nelskamp in Bezug auf Dachhaken?


    Info:
    Dachlatte: 3 cm.


    Hat jemand eine Empfehlung?
    (z.B. den Tegalit von Schletter oder doch einen "normalen" verstellbaren Haken?)


    Danke für eure Hilfe.


    Grüße

  • Als erstes würd ich mich mal über die Preise und Tragkraft der passenden Nelskamp-Alu-Solar-Trägerplatten informieren ;-)
    Frag da mal an, wie viel kN Last diese Halter tragen: senkrecht ins Dach, parallel zum Dach und als Sogkraft (vgl. Lehmann-Prospekt).


    Und schauen, ob die Lehmann-Halter da auch passen würden.

    sonnige Grüße,
    -Weidemann-

  • Ich habe diese Betondachsteine. In vielen Angeboten werden Dachhaken angesetzt; nach einigen Diskussionen, auch hier im Forum, werde ich jedoch nur die Metallträgerplatten von Nelskamp dafür nehmen. Ist zwar teurer, aber die haltbarere und sichere LÖsung.

    *EFH zwischen Augsburg-Dachau
    *65m2 Dachfläche ohne Beschattung, Südausrichtung
    *Dachneigung 25 Grad
    *Betondachsteine "Planum" (Firma Nelskamp)
    *Stromverbrauch: 2400 kWh Haushaltsstrom, 2600kWh Heizkostenstrom (für Wärmepumpe)

  • oder mal bei Marzari nachsehen, die haben Blechziegel, damit man die normalen Dachhacken verwenden kann.
    die werden unter den Dachhacken verbaut.

    ZOE intens 10/2014, Kona 12/2018, Peugeot e-208 11/2020, 2021

    Hyundai I5, P45 Paket seit 07/2021 :), Enyaq 80 bestellt
    9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
    6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
    Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de

  • Ich komme nochmal auf das Thema zurück.
    Nah einigen Beratungsgesprächen wurden mir folgende Varianten angeboten:


    1) normale Betondachsteine mit normalen Dachhaken= ist mir zu riskant, nen Ziegelbruch bekommt man niemals mit
    2) normale Betondachsteine mit Schwerlasthaken= kann ich noch nicht abschätzen
    3) Ersatz der Betondachsteine durch Metallpfannen= Nachteil: 60-70 alte Dachbetonsteine können in den Müll; lagern will ich die nicht unbedingt
    4) Verwendung der Nelskamp-Solar-Dachpfannen= Teuerste Lösung



    Was halten die Experten denn von Variante 2; das wäre mir die liebste Variante. Andererseits soll es ach lange halten.

    *EFH zwischen Augsburg-Dachau
    *65m2 Dachfläche ohne Beschattung, Südausrichtung
    *Dachneigung 25 Grad
    *Betondachsteine "Planum" (Firma Nelskamp)
    *Stromverbrauch: 2400 kWh Haushaltsstrom, 2600kWh Heizkostenstrom (für Wärmepumpe)

  • Variante 3


    Variante 2, ist halt bei einen Flachziegel, einfach sehr riskant, immer daran denken, das sind Minimum 20 Jahre und mehr.

    ZOE intens 10/2014, Kona 12/2018, Peugeot e-208 11/2020, 2021

    Hyundai I5, P45 Paket seit 07/2021 :), Enyaq 80 bestellt
    9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
    6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
    Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de

  • Ich würd generell nur Schwerlasthaken nehmen (je weniger Haken, desto weniger mögliche undichte Stellen), allerdings nur wenn die sich sinnvoll auf die Sparren aufteilen lassen.
    Dazu dann noch Metallpfannen.


    Was kosten denn die Nelskamp-Hakensteine? Und wie viel Last können die ab?

    sonnige Grüße,
    -Weidemann-